Zeitweise Suizidgefährdung

Fuxx444

Newbie
Mitglied seit
09.02.2020
Beiträge
5
Beruf
Produkttester
Akt. Einsatzbereich
Deutschland
Funktion
Selbstständiger
Was passiert mit Patienten, die eine zeitweise Suizidgefährdung äußern? Gibt es Unterschiedliche Handhabungen zu "normalen Selbstgefährdern"?
Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt? Vielen Dank für die möglichen Antworten im Voraus.
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.736
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Was passiert mit Patienten, die eine zeitweise Suizidgefährdung äußern? Gibt es Unterschiedliche Handhabungen zu "normalen Selbstgefährdern"?
Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt? Vielen Dank für die möglichen Antworten im Voraus.
Patient äußert allenfalls eine Suizidabsicht, woraus sich möglicherweise von Fachpersonal eine Suizidgefährdung ableiten lässt. Ergo: Fachpersonal (Psychiater, Psychologen....) zuziehen!
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia-

Irgendeine

Poweruser
Mitglied seit
29.03.2013
Beiträge
865
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Azubi
Was passiert mit Patienten, die eine zeitweise Suizidgefährdung äußern? Gibt es Unterschiedliche Handhabungen zu "normalen Selbstgefährdern"?
Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt? Vielen Dank für die möglichen Antworten im Voraus.
Was sind denn "normale Selbstgefährder"? Bei uns würde der Mensch so engmaschig, wie möglich überwacht werden. Möglichst potentiell gefährliche Gegenstände aus den Zimmer entfernen und regelmäßige Zimmerkontrollen.

Möglichst bald psychiatrisches Konsil (allerdings in einem anderen Krankenhaus) bzw. je nachdem, wie akut die Suizidalität ist, direkt Verlegung in die Psychiatrie, wenn der körperliche Zustand es zulässt.
 

Fuxx444

Newbie
Mitglied seit
09.02.2020
Beiträge
5
Beruf
Produkttester
Akt. Einsatzbereich
Deutschland
Funktion
Selbstständiger
Vielen Dank für die professionelle Antwort.
Die genauen Hintergründe sind hier nicht angebracht.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!