News Telemedizin: Hilfe aus der Distanz

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
47
Ort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
[01.10.2004]

Telemedizin: Hilfe aus der Distanz

Informationstechnik prägt die Medizin der Zukunft

Wie das Auswärtige Amt meldet, wenden sich deutsche Bürger im Ausland bei gesundheitlichen Problemen immer häufiger an die Botschaften. Durch den Trend zum Extremurlaub steigt auch das Risiko von Krankheiten, vor allem Verletzungen oder Infektionen. Da viele Länder nur über ein unzureichendes Gesundheitssystem verfügen, kümmert sich oft der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes um die Betroffenen. Dessen Leiter hofft nun, dass durch die Fortschritte in der Telemedizin die Betreuung der erkrankten Landsleute verbessert werden kann.

Die Telemedizin soll dann Hilfe bieten, wenn kein Arzt vor Ort ist oder Spezialisten erforderlich sind. Als spektakuläre Beispiele werden zum Beispiel der Herzinfarkt eines Passagiers im Flugzeug nach New York oder der Beinbruch eines Seglers bei der Ocean Race Regatta genannt. Langfristige Ziele verfolgen dagegen große Flächenstaaten wie Norwegen oder Russland, die die medizinische Versorgung in dünnbesiedelten Gebieten gewährleisten möchten. Die Krankenschwester eines Medizinischen Versorgungspunkts in Sibirien könnte dann zum Beipiel die Diagnostik von Krankheiten per Telekonsultation mit der Poliklinik der nächsten Großstadt sicherstellen. (weiter)

Quelle: www.medizin.de

Bild-Quelle: www.medizin.de
 

sisterNic

Stammgast
Mitglied seit
21.08.2003
Beiträge
292
Alter
39
Ort
Dachau
Beruf
Krankenschwester, Rettungssanitäterin
Hallo Ute..

Telemedizin ist nicht schlecht..
Schliesslich arbeiten unsere Docs auch in Deutschland jeden Tag damit..
über das TEMPIS-Projekt.

Infos unter www.tempis.de

Liebe Grüsse, sisternic
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!