Springernachtdienste

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von carmen, 29.01.2003.

  1. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hallo @all,
    hab da mal ne Frage.
    Welche Aufgaben haben bei Euch Springernachtdienste und wieviel Stationen betreuen sie?

    Freue mich auf Antworten

    Carmen
     
  2. Franz2

    Franz2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Klinikum
    Funktion:
    stv. SL, Praxisanleiter (DKG)
    Hallo, bei uns (Klinikum Traunstein ca. 530 Betten) ist der Nachtdienst auf jeder Station mit einer/m Krankenschwester/pfleger besetzt z.T. kommt noch ein Schüler dazu. Im Haus gibt es zusätzlich einen Hausnachtdienst (ebenfalls eine Krankenschwester/pfleger), welcher überwiegend in der Notaufnahme zur Unterstützung der dortigen Pflegekraft tätig ist. Benötigt man auf Station Hilfe z.B. zum Lagern, Pat. zu Untersuchung fahrén, Verlegung, Notfall o.ä. kann man den Hauptnachtdienst über Piepser anfordern, welcher dann unverzüglich erscheint.
     
  3. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi Carmen !

    Bei uns gibt es auch Springernachtdienste! Die Stationen organisieren sich untereinander so, dass immer eine Pausenablösung da ist. Du sprinst von Station A zu Station B und bekommst dann eine Übergabe und betreust dann die Station für 30- 45 Minuten. Oder Du hilfst aus, wenn man Dich braucht.

    Oft funktioniert das aber nicht, Personalmangel !!!! :? :(
     
  4. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hi Ute,

    hier mal ein kurzer Abriss, wie sich auf unserer Stat. die Springernachtdienste gestalten.

    20.50 Uhr bis ca 21.10 Uhr ist Übergabe an die Nachtwache und den Springer
    gegen 21.15 Uhr geht die Nachtwache durch und der Springer auf die 3 Stat., wo er/sie mit eingesetzt ist
    dort erkundigt sich der Springer, wann und ob er/sie zum Lagern u.s.w. gebraucht wird, eine Pat.-Übergabe der 3 "Fremdstationen" bekommt man nicht
    dann wird noch die Telefon-Nr. des Springers genannt und wenn der Springer gebraucht wird, erhält er/sie einen Anruf
    der Springer geht zurück auf "seine" Stat., stellt dort das Infusionsprogramm für den nächsten Vormittag, füllt die Utensilien des i.v. Raumes, der Verbandwagen, Punktionswagen und Ärztewagen auf.
    Essenzettel für den nächsten Tag zum Austeilen werden geschrieben,
    evtl. noch Materialien ins Labor gebracht
    ja, und dann wartet man auf einen evtl. Anruf wg. Hilfeanforderung.
    zwischendurch geht der Springer auf der "eigenen" Stat. mit lagern oder bedient die Klingeln mit.
    Die letzte Durchgehrunde der Nachtwache auf der "eigenen" Stat. wird mit dem Springer geteilt.

    Meistens kommen keine Anrufe zur Hilfeanforderung für den Springer und Pausenablösungen gibt es gar nicht.

    Viele Grüße

    Carmen
     
  5. Sr.Diana

    Sr.Diana Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bbg
    Hallo....

    bei uns im Haus wird dieser Dienst Pausenablöse genannt. Dienstzeit 21.33 - 5-45

    Zuständig bin ich für 9 Stationen a min. 34 Patienten. Ich fange auf meiner Station an und starte am ersten Tag einen telefonischen Rundruf zu welchen Zeiten ich auf den einzelnen Stationen bin. Diese Zeiten sind auf einen Plan festgelegt. Ca. 20 min arbeite ich auf eigener Station mit Essenskartenschreiben, Infusionen richten etc.

    Dann beginn ich meine Runde und klapper nach und nach die Stationen ab. Meist werde ich dort als lagerunghilfe eingesetzt oder einfach mal zum quatschen. Man geht auf Glocke weil ja die betreffende Sr. in dieser Zeit offiziell Pause hat. Wenn es ruhig ist und keine anfallenden Tätigkeiten vorhanden sind wird man meist weiter geschickt. Entweder ich geh dann zur nächsten Station weiter oder ich geh bis auf meine Station zurück.

    Sollte eine Sr. bei Zwischenfällen hilfe braucht muß sie mir halt hinterhertelefonieren wo ich gerade bin..... Ach ja falls natürlich in der Nacht eine Sr. akut erkrankt muß ich die Station übernehmen.

    Die Pausenablöse ist immer drei Nächte. Eine Station nach der anderen ist an der Reihe die Pausenablöse zu stellen.

    Jede Station ist ca einmal im Monat an der Reihe und bei 11 Planstellen ist man als einzelene Sr auch nur ungefähr 1x im Jahr an der Reihe.

    Hoffe Ihr habt eine Vorstellung bekommen... für mich ist es morgen soweit für 3 Nächte.

    Liebe Grüße Diana
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.