News Personaluntergrenze: Fluch oder Segen für die Pflege?

Redaktion

Redaktionsteam
Teammitglied
Mitglied seit
26.03.2015
Beiträge
2.919
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Standort
Frankfurt/Hannover
Damit zusätzliches Geld nicht für eine neue Kliniklobby ausgegeben wird, sondern bei den Pflegekräften ankommt, braucht es klare Vorgaben. Das betonten Experten auf dem Gesundheitspflegekongress von Springer.

Weiterlesen...
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.365
Punkte für Reaktionen
1.067
Punkte
113
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
"Nutzen Klinikmanager die neuen gesetzlichen Vorgaben, um Personal zwischen den Abteilungen zu verschieben?"
Ja, die Frage ist durchaus berechtigt. Und hätte man Pflegepersonaluntergrenzen ÜBERALL eingeführt, dann würde sie sich auch gar nicht stellen...
Nichtsdestotrotz halte ich die Untergrenzen auf jeden Fall für einen Schritt in die richtige Richtung.
 

DieFranzösin

Stammgast
Mitglied seit
27.03.2018
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
43
Alter
59
Standort
Garlin, Frankreich
Beruf
Fachkraft Dialyse
Akt. Einsatzbereich
Dialyse
Und die Untergrenzen dürfen auch nicht zur Schmerzgrenze werden, denn dann kann man prima runterregeln und ist auch noch gesetzeskonform.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!