EPU

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von Tigermaus, 25.10.2002.

  1. Tigermaus

    Tigermaus Stammgast

    Registriert seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Kennt sich jemand etwas genauer damit aus?! Hab schon einiges im Net gefunden aber weiß immer noch nicht genug! Wie lange dauert so eine Untersuchung, Komplikationen..............Arbeitet jemand in einem Haus wo das durchgeführt wird?
    Würd mich über antworten freuen!!
    Gruß Tigermaus
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi,

    Die Depolarisation kleiner Abschnitte wie der des speziellen Reizleitungssystems kann wegen der geringen Potentiale im Oberflächen-EKG nicht oder nur ungenügend dargestellt werden. Um die Kurven grafisch darzustellen zu können verwendet man intrakardiale Katheter mit jeweils mehreren Messelektroden. Die EPU wird vor allem in speziellen kardiologischen Kliniken durchgeführt.


    Die EPU ermöglicht eine genaue Untersuchung der Reizleitung und deren Störungen. Bestimmte Tachykardieformen können während der EPU durch eine hochfrequente Stimulation ausgelöst und entweder durch Ablation der pathologischen Bahnen/ Bezirke unterbunden oder durch weitere therapeutische Maßnahmen wie Implantation eines ICD oder Antiarrhythmikagabe therapiert werden.


    ICD :

    Ein ICD wird ähnlich wie ein Schrittmacheraggregat subcutan unter dem Schlüsselbein untergebracht, die Elektroden werden über die Vena Subclavia in den rechten Vorhof und die rechte Kammer eingeführt. Es ist in der Lage, gefährliche Rhythmusstörungen des Herzens zu erkennen und zu behandeln.


    Wie lange diese Untersuchung dauert kann ich nicht genau sagen, ich denke, es ist unterschiedlich !
     
  3. Tigermaus

    Tigermaus Stammgast

    Registriert seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ute!
    Vielen Dank für deine Antwort! Hat mir sehr geholfen!
    Liebe grüße Tigermaus
     
  4. Nicci

    Nicci Stammgast

    Registriert seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Gut zu wissen habe vorher noch nie was von EPU gehört.
     
  5. grobie

    grobie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivstation
    Hey!

    Ich arbeite in einer Herz-Klinik.

    EPU: Dauer zwischen 1,5h bis 8h. Die Patienten müssen dann stark sediert werden und bedürfen anschließend der engamaschigen Überwachung.

    ICD: Es gibt mittlerweile biventriculäre Systeme, mit Pacer. D.H. die beister haben 2 Defi-Sonden und eine Pacersonde. Dazu kommt in problematischen Fällen noch eine Sensing-Sonde. Bei Sondenneuimplantation wird der Pat. oft noch 12h nachbeatmet, damit die Sondenlage gesichert wird.

    Mit den besten Grüssen,
    grobie
     
  6. alex_j

    alex_j Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Hi grobi,
    wenn ich das so lese, merkt man ganz schön die Unterschiede zwischen den Häusern.

    EPU´s werden bei uns jeden Tag ca. 8 Stück gemacht. Mit mehr oder weniger erfolg.

    Unsere Patienten egal ob SM, ICD oder bivent. werden nur örtlich betäubt und werden meist schon am ersten p.o. Tag entlassen.
     
  7. missedpig

    missedpig Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Moin Alex!

    Kann das gar nicht glauben, was habt Ihr denn für Wunderheiler im Haus??!!

    Lg Misse
     
  8. alex_j

    alex_j Newbie

    Registriert seit:
    28.07.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme
    Naja,
    das hat nicht mit Wunderheilung sondern mit Farbrikmedizin zu tun ;)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.