c-peptid

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von rico h., 20.04.2005.

  1. rico h.

    rico h. Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir wurde, vor zwei Jahren nüchtern Blutzucker von 11,8 festgestellt zur Zeit liegt er bei 6,3.
    der c-peptid lag bei 0,5 jetzt liegt er bei 1,0.
    ich nehme Novonorm als Medikament, des weiteren habe ich meine Ernährung umgestellt,

    Meine Ärztin sagte der C-Peptid verbessert sich nicht, nun hat er sich doch verbessert.

    Ich bin ratlos, wie nun meine weitere Behandlung aussehen soll, gibt es vielleicht doch noch Hoffnung das ich nicht auf Insulin umsteigen muß?

    Danke für eure Beiträge
    Rico
     
  2. herbie

    herbie Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Großraum Essen
    ...das hört sich doch gar nicht so schlecht an

    Hallo,
    direkt zu Anfang möchte ich sagen das ich Krankenpflegeschüler im 2. Semster bin und kein Arzt.

    Also was die BZ (Blutzuckerwerte) angeht würde ich sagen das sich das ja eigentlich ganz gut anhört. Na gut 6,3 ist für nüchtern schon etwas hoch aber meiner Meinung nach nichts was jetzt super beunruhigen müsste. Die C-Peptid Werte werden ja auch immer besser und mit 1,0 liegst du da wirklich total im oberen Normbereich (vorrausgesetzt der Wert ist in nmol/l angegeben).

    Misst du dir auch selber Blutzucker? Wenn ja wäre es mal ganz intressant zu wissen wie deine Werte sonst im nüchternen Zustand bzw. über den ganzen Tag verteilt sind. Bei uns auf Station machen wir zur BZ-Überwachung meistens ein blutzuckertagesprofil. Das bedeutet das 3x tägl. der BZ genessen wird (morgens, mittags, abends, jeweils 1 mal) So hat man einen besseren Überblick darüber. Ist bei dir so etwas auch schon mal gelaufen oder eine andere diagnostische Maßnahme zur Diabetesbestimmung? Eine einmalige BZ-Kontrolle ist da meistens nicht sehr aussagekräftig. Wenn nicht sprech diene Ärztin doch einfach mal darauf an.

    Was das Insulin angeht würde ich sagen das du meiner Meinung nach erst einmal ohne auskommst. Allerdings kommt es darauf an welchen Diabetes du hast! Typ I oder Typ II. Typ I Diabetes ist der Jugenddiabetes, er wird meistens mit Insulin behandelt. Typ II Diabetiker gibt es recht viele. Und viele davon kommen ohne Insulin aus. Oft reicht hier schon die umstellung der Ernährung, dieses macht wirklich sehr viel aus.

    Was ganz, ganz wichtig ist, ist das du wirklich das machst was deine Ärztin dir sagt. Wenn du daran zweifel hast ziehe einen zweiten Arzt hinzu, wenn es bei euch in der Gegend gibt vielleicht sogar einen speziellen Diabetologen (ein Arzt der sich auf Diabetes spezialliesiert hat).

    Wenn du doch Insulin verschrieben bekommen solltest ist es auf jeden Fall ganz, ganz wichtig das du es auch einnimmst. Ansonsten kann es wirklich zu schweren Komplikatioenen bis hin zu Schock- oder Kommazuständen kommen. Du merkst wie wichtig ein richtig eingestellter BZ ist.

    Dir auf jeden Fall noch viel erfolg zur richtigen BZ- Einstellung. Ich verstehe zwar das der Gedanke sich selber Insulin zu spritzen Anfangs ziemlich schlimm ist. Später klappt das dann aber meistens ohne Probleme. Für viele Diabetiker ist das Insulinspritzen oft (fast) keine Einschränkung mehr. Im Ausnahmefall kann man Insulin sogar durch die Jeans durchspritzen. Du merkst also das es heutzutage wirklich viele gute Möglichkeiten gibt trotz Diabetes ein normales Leben zu führen.

    Bis dann und be blessed,
    Herbie :wavey:
     
    #2 herbie, 20.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.