Zwischenzeugnis

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Zodac19, 11.04.2012.

  1. Zodac19

    Zodac19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.06.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
    Funktion:
    stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
    Hallo,

    ich habe vor einigen Tagen ein Zwischenzeugnis erhalten, welches ich zwar nicht angefordert habe, mir aber nach einem Wechsel in eine andere Fachabteilung zugesandt wurde (bin seit 6 Monaten auf der neuen Abteilung und mein Mitarbeiter(bewertungs)gespräch nach 6 Monaten stand an). Mal sehen was ihr dazu sagt:

    Herr M. K., geb. xxx, ist seit dem 15.01.2005 mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit als Fachkrankenpfleger im Früh-, Spät- und Nachtdienst am Klinikum beschäftigt.

    Vom 15.01.2005 bis zum 31.08.2011 erfolgte sein Einsatz auf einer 20-Bettenstation, auf der stammzelltransplantierte Patienten behandelt und gepflegt werden. Herr K. hat sich im Lauf seiner praktischen Tätigkeit auf unserer Station und durch die Teilnahme - mit erfolgreichem Abschluss - an einer zweijährigen Weiterbildung zum Fachkrankenpfleger für Hämatologie und Onkologie Fachkenntnisse erworben, die zur pflegerischen Betreuung und Versorgung onkologisch und hämatologisch Erkrankter notwendig sind.

    Zu seinen Aufgaben gehörte:
    -
    -
    -

    Herr K. hat in dieser Zeit die Aufgaben als Gerätebeauftragter übernommen. Zum 01.09.2011 wechselte Herr K. auf eigenen Wunsch in die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie auf die Station xxx mit 25 Planbetten. (eigentlich sind es 35 Planbetten, ein Formfehler also -> soll ich das in einem Zwischenzeugnis ändern lassen?)

    Zu seinem Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:
    -
    -
    -

    Herr K. erledigt seine Aufgaben sehr gewissenhaft, exakt und zuverlässig. Er besitzt ein umfangreiches pflegerisches Fachwissen und versteht gut, dieses in der Praxis anzuwenden. Selbständig und präzise führt er alle ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Er arbeitet planvoll, ist einsatzfreudig und gleichmäßig gut belastbar. Herr K. ist stets flexibel und setzt Prioritäten, die immer der Situation angepasst sind. Er verfügt über herausragende kreative und innovative Fähigkeiten und ist in der Lage, diese umzusetzen und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus besitzt Herr K. ausgezeichnete Organisationsfähigkeiten und arbeitet immer systematisch unter Nutzung vorhandener Ressourcen. Arbeitsmittel setzte er stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein und ergreift die Initiative bei der Ausschöpfung vorhandener und neuer Mittel.

    Herr K. erfasst Informationen, ist in vorbildlicher Weise fähig, diese zu bewerten und nach ihrer Relevanz zeit- und adressatengerecht weiterzuleiten. Die Dokumentation führt er jederzeit präzise, fach- und sachgerecht durch.

    Herr K. nimmt mit sehr großem Interesse an Fort- und Weiterbildungen teil und setzt das Erlernte gut in der Praxis um. Im Umgang mit Patienten und Angehörigen verfügt er stets über ein der Situation angemessenes Kommunikationsverhalten. Er ist stets dem Patienten zugewandt und versteht es in besonderem Maße, die Angehörigen mit einzubeziehen. (angemessenes Kommunikationsverhalten? hört sich irgendwie schlecht an. Die Palliative Care-Weiterbildung wurde noch nicht erwähnt, ist aber auch erst Ende März abgeschlossen worden)

    Von Mitarbeitern und Vorgesetzten wird Herr K. wegen seiner ehrlichen, sachlichen und offenen Art geschätzt. Darüber hinaus nutzte er alle Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit. Vorgesetzten gegenüber verhält er sich stets und in jeder Hinsicht korrekt und sachlich. Er ist stets fähig, Kritik anzunehmen, zu bewerten und zu äußern. (nur geschätzt? verhält sich korrekt und sachlich? Kritik anzunehmen, zu bewerten und zu äußern? -> hört sich alles nicht so gut an, oder?)

    Herr. K. erhält dieses Zwischezeugnis für Bewerbungszwecke.

    Pflegedirektor


    Ich weiß, dass man Zeugnisse im ganzen Kontext lesen muss, und nicht nur einige Passagen oder Sätze. Das heißt, das ganze Zeugnis muss stimmig sein. Wie seht ihr das? Bin ich einigen Passagen zu negativ bewertet worden?

    Gruß,

    T-Vogue
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das klingt für mich nach einer glatten Eins. "Stets", "stets", "zu unserer vollsten Zufriedenheit", "in besonderem Maße" usw. - besser geht's nicht.

    Das mit den 35 Planbetten (das ist ein Tippfehler, keine verschlüsselte Botschaft) kannst Du ändern lassen. Der Palliative-Care-Kurs war ja damals noch nicht abgeschlossen, der musste also nicht erwähnt werden. Man kann Dich ja nur für den Zeitraum bewerten, in dem Du tatsächlich auf Station warst.
     
  3. Sonea

    Sonea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GUK
    Ort:
    Worms
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Mittelkurs
    Ich seh das genauso wie -Claudia-, auch das "stets korrekt und sachlich" ist übersetzt eine 1! Also alles wunderbar :-)
     
  4. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Für mich hört sich das auch super an!
    Aber falls du Zweifel hast frag doch mal beim BR nach, meiner hat mir das nochmal gegengelesen und bewertet.
     
  5. Zodac19

    Zodac19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.06.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
    Funktion:
    stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
    Hallo nochmal,

    also ich danke für eure "Bewertungen". Anscheinend sehe ich wieder nur das Negative! Bin halt ein alter Pessimist. :smoking:

    Gruß,

    T-Vogue
     
  6. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Bei sich selbst ist man doch meist ein wenig kritischer oder? :-)
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Er hat ja nicht sich selbst kritisiert, sondern den Zeugnisschreiber...
     
  8. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    Ja, vielleicht habs ich blöd formuliert- ein neuer Versuch:-) Wenns um einen selbst geht liest man das ganze vielleicht auch kritischer bzw. "pessimistischer"...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zwischenzeugnis Forum Datum
Zwischenzeugnis Oberkurs ausdrucken lassen? Ausbildungsinhalte 11.01.2010
Zwischenzeugnis! Kennt sich wer aus? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 17.07.2009
Kann ich mir ein Zwischenzeugnis ausstellen lassen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.02.2009
Darf Beschäftigungsverbot im Zwischenzeugnis stehen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.05.2008
Mit Zwischenzeugnis bewerben! Talk, Talk, Talk 26.11.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.