Zwickmühle - bitte helfen!

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Stiften, 08.11.2009.

  1. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Hallo zusammen. Zu meiner Situation:

    Ich habe nach meinem Zivildienst (in einer Reha-Klinik) ein FSJ in einem Pflegeheim bei mir im Ort begonnen, mit dem Ziel, im kommenden Jahr einen Pflegeberuf zu erlernen.


    Ich habe mich flächendeckend bei allen Krankenhäusern der Region um einen Ausbildungsplatz beworben - aber mit einer Entscheidung ist vor dem 1. Quartal 2010 nicht zu rechnen.

    Meine FSJ-Einsatzstelle hat mir mündlich zugesagt, mich im kommenden Schuljahr zum Altenpfleger auszubilden. Dass noch kein Vertrag zustande kam, liegt an mir, da ich um ehrlich zu sein, nicht so richtig weiß, was ich machen soll.

    Die Ausbildung zum GuKp ist sicherlich für die Zukunft die bessere Wahl, weil ich dann genauso in der Altenpflege arbeiten kann. Aber viel länger kann ich einen Ausbildungsvertrag bei meiner derzeitigen Einsatzstelle auch nicht hinauszögern. Und eine Sicherheit, dass mich irgendeine Einrichtung der Krankenpflege ausbildet, besteht auch nicht.

    Ich will nicht pokern, weiß aber auch nicht so richtig, wie ich mich jetzt verhalten soll. In meiner Einsatzstelle möchte ich nichts von meinen Zweifeln sagen, weil ich Angst habe, dass sie sich für einen anderen Bewerber entscheiden. Auf der anderen Seite sollte (!) eine Einrichtugn doch davon ausgehen, dass ich mich auch anderswo bewerbe.

    Was meint ihr zu meiner Situation? Gibt es Möglichkeiten, dich ich nicht bedacht habe?

    Liebe Grüße
    - Stiften -
     
  2. Zahnfee

    Zahnfee Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi als Gesundheit-und Krankenpflegerin ab April 2010 in der HSK-Wiesbaden
    Was möchtest du denn?
    Für mich hörte es sich so an, als würdest du lieber ins KH gehen!?
    Dann tue doch etwas dafür. Es gibt doch so viele Krankenhäuser und ein FSJ kommt doch immer sehr,sehr gut an,wenn du dich dann auch noch selbst gut verkaufen kannst dann dürftest du doch nicht befürchten. Klar gibt es viele die sich bewerben etc,etc. Aber kannst du zb. dich auch nicht nur im Umkreis bewerben eben ein bisschen weiter weg?
    Ich hatte 9 Krankenhäuser in meiner Nähe was ich schon recht viel finde. Habe mir dann aber noch 3-4 mit Entfernung raus gesucht und hätte es in Kauf genommen,weil ich es einfach lieber machen wollte,als etwas anderes.
    Natürlich ist es einfacher einen Vertrag zu unterschreiben und dann auf der sicheren Seite zu sein!
    Aber womit bist du denn glücklicher auf Dauer ?

    Liebe Grüße und viel Glück :-)
     
  3. sister c

    sister c Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    stellv. ZL
    Setz Dich nicht zu sehr unter Druck.
    Wenn Du auf Nummer sicher gehen wollst, unterschreib den Vertrag. Wenn sich etwas im KH ergibt, kannst Du, wenn Du das denn willst, immer noch absagen bzw. gibt es auch so etwas wie Probezeit in der auch Du ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen kannst.
     
  4. Alexx

    Alexx Newbie

    Registriert seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Orthopädie,Kardiologie, Gastroenterologie
    Funktion:
    Stationsleitung
    Moin Stiften,

    ich kann sister c nur recht geben:
    In der Probezeit zu kündigen, wenn Du dann doch noch das finden solltest was Du lieber möchtest, ist kein Problem. Es gibt Dir gewiss ein Gefühl der Sicherheit und lässt Dich "entspannter" suchen, wenn Du einen "Plan B" im Hintergrund hast. Also nimm den angebotenen Vertrag doch erst einmal an.

    Dennoch wünsche ich Dir von Herzen, dass das mit einer Ausbildung zum GUKP klappt, denn ich persönlich finde es ganz furchtbar nicht das machen zu können, was man wirklich will...

    Ich wünsche Dir viel Glück und kann mich auch nur meinen Vorschreibern anschliessen mit dem Ratschlag auch Bewerbungen an weiter gelegene Krankenhäuser zu schicken. Klar fällt einem die Vorstellung von zu Hause weg zu gehen, in eine völlig fremde Welt mit fremden Menschen, ganz und gar nicht leicht, aber es ist eine sehr lohnenswerte Erfahrung und ich möchte diese 3 Jahre nie, nie, nie mehr missen!

    Alles Gute,
    Alexx
     
  5. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Kleiner Tip: ich hab in Frankfurt am Main gelernt (2005 bis 2008 und weiß, dass in Frankfurt und generell im Rhein / Main Gebiet Auszubildende händeringend gesucht werden! (Natürlich welche mit den nötigen Voraussetzungen, aber die hast Du ja, nehme ich stark an...)

    Der von meinen Vorgängern beschriebene Weg ist die sichere Variante, aber bedenke, dass eine Kündigung (auch in der Probezeit) keine entspannte Sache ist, die man mal eben so im Vorbeigehen einwirft. Da gibt es viele Gespräche, man muss sich rechtfertigen, blabla...

    Ich würde ins kalte Wasser springen und abwarten, was die Krankenpflegeschulen sagen, und mich nötigenfalls weiter weg bewerben. (Hab das genauso gemacht, als ich in Deiner Situation war). Aber das ist natürlich allein Deine Entscheidung. Das, was Dein Bauch Dir sagt, ist das Richtige!

    Viel Glück und Erfolg!
     
  6. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Jep: Dehne Deinen Aktionsradius aus! Bewirb Dich auch in anderen Städten ( ein Zimmer im Schwesternwohnheim ist bezahlbar und man lernt dort viele nette und nicht so nette Leute kennen...( lang ist's her...:roll: ) Wenn Du bist zum Tag X noch nichts konkretes weißt, dann fang erstmal die Altenpflegeausbildung an. Ist zwar vom moralischen Standpunkt her nicht die ganz feine Art, aber wer weiß schon, welche Asse Dein zukünftiger Arbeitgeber noch im Ärmel hat. Die AG's nehmen im Zweifelsfall ja auch keine Rücksicht. Wünsche Dir Gelassenheit und Zuversicht.:roll:
     
  7. fredigo

    fredigo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulanter Pflegedienst
    Tu das was du lieber machen möchtest, ich fange auch eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger in 200 km Entfernung an, weil ich es lieber als Altenpflege machen möchte. *schon riesig freut*
     
  8. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Geht denn das so einfach? Also den unterschriebenen Ausbildungsvertrag kündigen? Ich weiß, das klingt blöd, aber wäre das nicht irgendwie unfair der Einrichtung gegenüber, die fest damit rechnet? Oder meint ihr, die haben sowieso jemanden in der Hinterhand?

    KH wäre mir um einiges lieber, aber Altenpflege ist eben besser als Hartz IV
    ...

    Eine Alternative wäre dann allerhöchstens noch, mich wirklich ins klate Wasser zu stürzen, und wenns gar nix wird, noch ein Jahr als Pflegehilfskraft zu arbeiten - um es dann wieder zu probieren...

    Was sagt ihr dazu? Werden in KHs überhaupt (ungelernte) Pflegehilfskräfte eingestellt?

    MfG
    - Stiften -
     
  9. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Im Rahmen der vertraglich vorgegebenen Kündigungsfrist geht das. So eine Situation habe ich in einer Einrichtung auch schon mal erlebt: Der Azubi hat "plötzlich und unerwartet" 'nen Studienplatz gekriegt und unverzüglich gekündigt. Das hat damals bei der Heimleitung und einigen Kollegen zwar Unmut bewirkt, weil der Dienstplan entsprechend umgeschrieben werden musste, aber für mich war seine Entscheidung durchaus nachvollziehbar.
    Unglernte Hilfskräfte werden eigentlich nicht mehr eingestellt. Die Mitarbeiter in den Einrichtungen haben mindestens einen Crash-Kurs als APH hinter sich.
     
  10. nirato

    nirato Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    HI!
    Ich würde an deiner Stelle mehrgleisig fahren, d.h. unterschreibe deinen Vertarg im Altenheim und wenn du eine Stelle Als KRankenpfleger bekommst nimmst du die eben und tritts dann von deinem VErtrag als Altenpfleger einfach zurück. (Glaube nicht das du dich da rechtfertigen musst)
    ICh würde es genau so machen wie du
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zwickmühle bitte helfen Forum Datum
Als Praxisanleiter in der Zwickmühle Praxisanleiter und Mentoren 20.05.2007
Umfrage zum Thema "Bettensperrung auf Intensiv": Bitte um Teilnahme Intensiv- und Anästhesiepflege 09.09.2016
Umfrage zu Früh- und Neugeborenen - bitte teilnehmen Werbung und interessante Links 08.06.2016
Bitte um Mithilfe Talk, Talk, Talk 01.06.2016
Bitte um Hilfe zu meiner Hausarbeit: Onlineumfrage zur Integrativen Validation Der Alltag in der Altenpflege 07.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.