ZVK ziehen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Zoeee, 28.08.2012.

  1. Zoeee

    Zoeee Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Leider habe ich nichts aktuelles zu diesem Thema gefunden, Bücher hab ich grad nichts zur Verfügung, weil meine Literatur an meinem andren Wohnsitz lagert und mir das Thema grad jetzt einfiel :-)

    Bei uns gehen die Meinungen, sowohl bei Ärzten als auch bei PP, auseinander, wie ein ZVK korrekt gezogen wird.

    Es ist von den Meinungen alles dabei von:
    nix spezifisches zu beachten, Desinfektion und Fäden lösen wie bei 'ner Drain, dann normal ziehen, atmen egal, Lagerung egal - versus kopftieflagerung und beim ausatmen ziehen - versus unter Luftanhalten ziehen ... alles dabei, nicht mal die Docs untereinander sind sich einig (inkl. Oberarzt, der hat die 'entspannteste' Meinung), ZVK-Standard den man zu Rate ziehen könnte gibt es bzgl. Ziehen nicht...

    Hat jemand Infos, wie da der aktuelle Stand der Dinge zur korrekten Durchführung ist?
    Evtl. mit Link/Info zur Quelle/entspr. Fachliteratur, etc?

    Vielen Dank schon mal :-)
    (ich möcht ja unsren Schülern das auch richtig vermitteln und auch die Schule ist da wohl etwas uneins *uwäääh*)

    lg
    Zoe
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Solange Ihr Euch in Sachen Hygiene einig seid, sähe ich die Differenz nicht so tragisch.

    Was sollen Lagerungen, Atmen oder Luftanhalten bewirken? Welchen Zweck hätte eine Kopftieflagerung? Lagert ihr alle ZVK-Patienten so, oder gibt's Unterschiede zwischen V.jugularis und V.subclavia (vom Femoralkatheter mal ganz zu schweigen)?
     
  3. bisauf

    bisauf Gast

  4. bisauf

    bisauf Gast

    Hier steht noch ein bisschen mehr ueber Komplikationen bezueglich ZVK und die Lagerung bei der Entfernung. Richtige Lagerung kann offenbar doch Leben retten!

    Atemnot auf der Intensivstation - Pneumothorax oder Luftembolie? - Anaesthesie-aktuell.com
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Über die Lagerung bei der Entfernung konnte ich jetzt nichts finden, kannst Du's zitieren? Ich hab nur eine Lagerung bei Luftembolie gefunden, nicht eine, die verhindert, dass Luft ins venöse System eindringt.
     
  6. bisauf

    bisauf Gast

    Unter: Gibt es eine Therapie?
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist die Stelle, die ich meinte. Lies sie Dir mal durch: Die Kopftieflagerung verhindert nicht, dass Luft ins venöse System kommt. Sie soll lediglich dafür sorgen, dass die Luft, die bereits im System ist, sich an einer Stelle im rechten Herzen ansammelt.

    (Was macht man dann eigentlich mit der Luft? Ich kann den Patienten ja nicht ewig in dieser Lage belassen.)
     
  8. bisauf

    bisauf Gast


    Natürlich wird duch eine Kopftieflage das Eindringen von Luft verhindert! Physik!
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ach so, Du vermutest, die Schwerkraft sei stärker als der "Sog" des Herzens?
     
  10. bisauf

    bisauf Gast

    Du hast es wirklich nicht kapiert. Das Problem der Luftembolie kann nur auftreten, wenn du einen Unterdruck vor dem Herzen hast. Also einen ZVD, der im Minus liegt. Ansonten kann ja keine Luft eindringen. Das ist gut so, denn sonst würde es ja keine Männer mehr geben - alle beim Rasieren geplatzt!
    Dieser Unterdruck entsteht bei extremen Volumenmangel und auch in aufrechter Position. Deshalb bekommen bis zu 100 % der neurochirurgischen Patienten während der OP eine Luftembolie.
    Was macht man, wenn man einen Patienten hat, der Kreislaufprobleme hat? Na? Hinlegen, Beine hoch. Das Blut fließt zum Herzen, der Druck vor dem Herzen erhöht sich.

    Frank-Starling-Mechanismus

    Wenn man also den Patienten hinlegt, und ihn ausatmen lässt am besten gegen einern Widerstand (PEEP erhöhen!), dann will man verhindern, dass ein Unterdruck vor dem Herzen ist. Der ZVD ist, zumindest kurze Zeit positiv. Und schwubs: Keine Luftembolie.

    Vielleicht hast Du mal einen Patienten erlebt, der eine ZVD_ Messung angeschlossen hat und der ordentlich hustet. Der drückt das Blut aus dem Körper. Da kann also, rein physikaisch nichts passieren.
     
  11. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ich muss das jetzt unbedingt mal loswerden: ich bin zwar noch Schülerin, und darf daher eh keinen ZVK ziehen (ich würde niemals auf diese absurde Idee kommen by the way), aber uns wird von der Schule regelrecht eingebläut, dass das Ziehen eines ZVKs vom Pflegepersonal tunlichst zu unterlassen ist. Dabei kann so viel schief gehen, ich werde die Verantwortung definitiv nicht übernehmen, weder als Schülerin, noch als Examinierte. Ich bin nicht dafür da, um die Bequemlichkeit der Damen und Herren Ärzte zu unterstützen!! Ich finde es wirklich unverantwortlich, aber letztlich bestimmt sowieso jeder selbst, ob er´s macht oder nicht.

    PS: Entschuldigung, wenn ich jetzt jemandem auf die Füße trete.
     
  12. bisauf

    bisauf Gast

    aber uns wird von der Schule regelrecht eingebläut, dass das Ziehen eines ZVKs vom Pflegepersonal tunlichst zu unterlassen ist. Dabei kann so viel schief gehen, ich werde die Verantwortung definitiv nicht übernehmen, weder als Schülerin, noch als Examinierte. Ich bin nicht dafür da, um die Bequemlichkeit der Damen und Herren Ärzte zu unterstützen!! Ich finde es wirklich unverantwortlich, aber letztlich bestimmt sowieso jeder selbst, ob er´s macht oder nicht.


    Also, ich kann jetzt wirklich keinen Grund finden, warum Pflegekräfte keine ZVK´s ziehen sollten. Nur richtig sollten sie es eben machen. Und die richtige Ausbildung ist doch wohl die Aufgabe der Krankenpflegeschulen. Wenn dann was passiert, hat man lege artis gearbeitet und der Patient hat einfach leider Pech gehabt. Auch Operationen gehen mal schief. Hier oben ziehen wir auch Thoraxdrains und Perikarddrains und Pleuradrains. Und das oft ohne zu fragen! Man muss halt vernünftig ausgebildet sein. Soweit ich weiß, werden in manchen Kliniken hier oben jetzt auch ZVK´s vom Pflegepersonal gelegt. Wo ist das Problem?
     
  13. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Da bin ich aber beruhigt, bei so viel fundierter Kenntnis!!!
     
  14. bisauf

    bisauf Gast

  15. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    - und da steht:"...mit einer Wahrscheinlichkeit von 100%...." und das ist ein wesentlicher Unterschied!!!

    - und wo steht das von den Anlagen der Zentralvenösen durch Pflegekräfte???
     
  16. bisauf

    bisauf Gast

     
  17. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    ....und deshalb benutzen wir unrichtige oder falsche Zitate und behaupten unhaltbares?!? Bitte beim Thema bleiben und stichhaltige Argumente liefern.
     
  18. bisauf

    bisauf Gast

    Wer ist wir?
     
  19. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Na, - wer hat denn unvollständig und sinnverfremdend zitiert und bleibt die Antwort bezüglich den "ZVK legenden Pflegekräften" schuldig???
    Nochmals die Bitte beim Thema zu bleiben und sinnvolles beizutragen.
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wer den ZVK zieht, ist bei der Frage bzgl. der korrekten Weise nicht relevant. Geht ja darum, wie man es macht.

    Ein Schüler sollte dies sicher nicht ohne Aufsicht tun, aber ich kenne das Ziehen (nach Arztanordnung) ausschließlich als Tätigkeit der Pflegekräfte. Mag daran liegen, dass ich Ausbildung nur und Berufserfahrung großteils in Häusern der Maximalversorgung hatte - der ZVK ist da nicht exotisch, sondern täglich Brot.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ziehen Forum Datum
News Viele freiheitsentziehende Maßnahmen in Leverkusen Pressebereich 18.05.2016
Perfusor-Spritze richtig aufziehen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.01.2016
News Demenz: Angehörige einbeziehen! Pressebereich 13.11.2015
Handschuhe anziehen beim Eincremen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.07.2015
News Opposition fordert: Konsequenzen aus Pflege-Streik an der Charité ziehen! Pressebereich 02.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.