ZVK durchgängig halten

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Darksun, 28.08.2007.

  1. Darksun

    Darksun Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit
    Bei uns im Haus gibt es auf den verschiedenen Station unterschiedliche Methoden einen ZVK offen zu halten.
    Einmal die Möglichkeit über 24 Stunden eine Infusion( z.b. Jonosteril ) laufen zu lassen, oder tagsüber Infusionen laufen zu lassen und zur Nacht die ZVKs mit Vitamin C zu verplomben.
    Was haltet ihr von den 2 Möglichkeiten und welche findet ihr sinnvoller?
    Und wenn ihr eine 24 Stunden Infusion laufen lasst, benutzt ihr einen Infusomat oder rechnet ihr die Tropfenzahl aus?
     
  2. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    hallo,

    im haus wo ich glernt habe durfte man den zvk nicht blocken da das als iv injektion galt. wo ich jetzt arbeite blocken wir halt den schenkel an dem grad nichts läuft mit vit. c, manche kollegen auch nur mit nacl. mir ist vit c lieber, bleibt meiner meinung nach dann länger durchgängig. lassen über den zvk grundsatzlich nur alles über infusomaten oder perfusor laufen. man kann das nie genau ausrechnen wie lang die infusion läuft per schwerkraft. der patient bewegt sich ja auch. alles offen zu halten mit infusionen ist doch irgendwie unsinnig. der pat. ist eingeschränkter und bei überwässertern patienten auch eine schlechte lösung.

    hg mary jane
     
  3. danilicos

    danilicos Newbie

    Registriert seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns:


    24 Stunden mit sehr langsam laufender Schwerkraftinfusion über einen sogenannten Tropfenzähler. In meiner alten Klinik per Infusomat/ Perfussor.

    Kurzfristig mit NaCl oder Aqua

    Langfristig/ Kurzfristig mit Heparin.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  5. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    ich kenne beide Varianten, sowohl blocken als auch Dauerinfusion.
    Dauerinfusion finde ich persönlich nicht gut.
    Wenn Pat. innerhalb von 24 Std. wieder eine Infusion erhält, blocken wir mit NaCl 0,9%, sonst Heparinblock.
    Die Variante mit Vit. C bzw. Mutibionta kenne ich nur, wenn es bei ZVK oder Port Probleme mit der Durchgängigkeit gibt.

    Gruß
    Synapse
     
  6. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Zum reinen Offenhalten kenne ich 500ml Elektrolytloesung in 24h, ueber Infusiomat.
     
  7. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Vitamin C oder Heparin bei „Durchgaengigkeitsproblemen“ kenne ich auch, irgendwo wurde dieses Thema auch schon mal diskutiert. Ist ja A als Prozedur nicht ganz ungefaehrlich und B ein Off-label-use, wie Narde auch schon geschrieben hat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - durchgängig halten Forum Datum
News Wer gesundpflegen soll, muss gesunderhalten werden! Pressebereich 29.11.2016
News „Halten Sie sich raus!" Pressebereich 10.03.2016
Aufgaben in der Fachaltenpflege für klinische Geriatrie und Rehabilitation? Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.02.2016
Unglaubliches Verhalten des Rettungsdienstes Fachliches zu Pflegetätigkeiten 02.02.2016
News Petition: Kinderkrankenpflege soll erhalten bleiben! Pressebereich 06.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.