ZVD-Messung mit Heidelberger Verlängerung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von janosch21, 03.09.2009.

  1. janosch21

    janosch21 Gast

    In meiner Ausbildung lernte ich die ZVD Messung nur mit einem besonderen ZVD System und einer 250er NaCl Infusion.

    Kann mir jemand detailiert (Schritt für Schritt) erklären, wie man mit einer Heidelberger Verlängerung den ZVD misst?

    Ich wäre sehr dankbar!
     
  2. Marija

    Marija Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
  3. janosch21

    janosch21 Gast

    Danke für den Link. So super finde ich die Beschreibung jetzt nicht.
    Was meinen die mit Schaumstoffzylinder? An der Heidelberger ist doch kein Schaumstoffzylinder?
     
  4. mostbirne

    mostbirne Gast

    entweder du misst diskontinuierlich dann brauchst du ein spezielles ZVD System oder du misst kontinuierlich dann brauchst du ein druckmodul wie bei ner arterie die den druck abnimmt... "nur" mit ner heidelberger verlängerung ZVD messen geht net
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Na wenn du nur ne Heidelberger nimmst, dann hast du keinen Filter am Ende. Dann halt nur nichts bis zum Ende raustropfen lassen.

    Bis oberhalb der Skala auffüllen, dann einlaufen lassen.

    Was ist denn noch unklar?
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Für eine ZVD-Messung mit einer Heidelberger Verlängerung brauchst du:


    • ZVD-Messlatte
    • 20 ml Spritze
    • Heidelberger Verlängerung
    • Na Cl 0,9%
    Vorgehen:


    • Hygieneregeln beachten, logischerweise.
    • Heidelberger mit Na Cl 0,9% füllen, Spritze am System belassen.
    • Patienten entsprechend lagern
    • Messlatte am Patienten positionieren
    • Heidelberger an der Messlatte befestigen, so dass Ende mit der Spritze am oberen Ende ist
    • Heidelberger mit Spritze am Dreiwegehahn direkt am ZVK anbbringen (distaler Schenkel)
    • ZVK sollte "freigespült" sein
    • Dreiwegehahn zur Heidelberger öffnen
    • Spritze entfernen
    • und nun etwas abwarten bis sich der ZVD "einpendelt
    Die Heidelberger wird nach jedem Gebrauch entsorgt, das sollte sich aber von selbst verstehen.

    Ich hoffe es ist verständlich.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Ich kannte das bislang nicht. Klingt aber gut, da Materialsparend.:daumen:
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das ist eigentlich eine uralte Methode.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Achso, nur mit EINER Heidelberger ^^

    Ich dachte auch sie sollte/wollte sich ein ZVD Besteckt mit ner Heidelberger (oder 2) und nem normalen Infusionssystem zusammenbasteln :-)

    Kannte ich so auch nicht, merci beaucoup :-)
     
  10. janosch21

    janosch21 Gast

    vielen vielen dank narde!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Messung Heidelberger Verlängerung Forum Datum
News ICN fordert sichere Pflegepersonalbemessung Pressebereich 26.10.2016
News Landespflegekammer ruft nach gesetzlicher Personalbemessung Pressebereich 30.09.2016
Blutdruckmessung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.07.2016
News Personalbemessung: Versorgungsbedarf durch PSG II macht bessere Schlüssel erforderlich Pressebereich 18.04.2016
News Thema im Bundestag: Personalbemessung in der Altenpflege Pressebereich 22.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.