Zuschläge versteuert

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von Mausl, 05.05.2010.

  1. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mich würde gern mal interessieren ob die Zuschläge vom Gehalt mit versteuert werden dürfen?? :emba:
    Wir hatten damals mal eine Unterhaltung im Team und da ist jemanden aufgefallen das unsere Zuschläge versteuert werden,(ich selber habe noch nicht geschaut) einige haben sich an die Leitung gewandt doch diese weis angeblich nichts davon. Das Problem ist,da wir ein Großunternehmen sind ist der Hauptsitz nicht hier in der Nähe und wir haben auch keinen richtigen Ansprechpartner wo wir uns hin wenden können. Kann mir da jemand weiter helfen????

    Lg Mäusl
     
  2. hannymoon

    hannymoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Station
    weiterhelfen kann ich dir nicht, aber auch unsere zuschläge werden versteuert, mein lebenspartner arbeitet auch in schichten, auch seine zuschläge werden versteuert.
    denke schon, dass das zulässig ist, obwohl es voll ungerecht ist...
     
  3. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    ok danke schön ich habe leider noch nicht die Zeit dazu gefunden um mich da mal richtig zu informieren. naja es gibt da so einige Dinge die ich bemängel wo man nie richtig Antworten von unserer Lohnbuchhaltung erhält.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nicht versteuert werden Nachtdienstzuschläge und Feiertagszuschläge über 100% hinaus.

    Also, wenn dir dein AG einen Zuschlag für einen Feiertag von 135% gewährt, werden 100% versteuert und 35% sind steuerfrei.
     
  5. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    ich komme ja nicht mal auf die 100% das heißt ja es springt für uns da nicht wirklich was raus, aber ich danke dir für diese Information. :wink:
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das liegt nicht an deinem AG sondern an der Steuergesetzgebung.
     
  7. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Unsere Zuschläge werden nicht versteuert weil, liegen außer der Feiertagszuschlag alle unter 100%.
    Auch bei meinem vorherigen AG lagen allle Zuschläge unter 100% und wurden nicht versteuert. <-- beides private Unternehmen
    Und bei dem AG davor (galt AVR) wurden die Zuschläge auch nicht versteuert.
     
  8. witzknuffel

    witzknuffel Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal Hallo an alle!Habe mich mal angemeldet,weil mich genau dieses Thema auch gerade beschäftigt...Habe meine Arbeit gewechselt und mein jetziger Arbeitgeber versteuert meine Zuschläge für SA,SO und Feiertags.Ich glaub sogar die Nachtzuschläge auch,aber das müsste ich noch mal schauen.
    Rein theoretisch könnten meine Zuschläge auch steuerfrei sein da sie nich den gesetzlichen Höchstsatz überschreiten. Ich werde nach AVR-Tarif (Diakonie) entlohnt und dort hab ich auch noch nichts zu steuerfrei ider nicht gefunden.


    Das stimmt so nicht ganz!!! So wie du es hier schreibst wären die 100% der ganz normale Stundenlohn den du sowieso bekommen würdes und versteuern müsstes.Egal ob Werktag oder Feiertags.Und die 35% die du als steuerfrei schreibst wären dann der Zuschlag und dann könnte Mäusel nicht schreiben,dass sie nicht auf 100% kommt.Das würde ja bedeuten,dass sie Feiertags weniger verdient als Werktags:P

    Richtig wäre:
    Dein normaler Stundenlohn wird wie immer versteuert und bis zu 125% von deinem Grundlohn könnten steuerfrei ausgezahlt werde.
    Als Beispiel: Stundenlohn beträgt 10€ und es werden 5 Std an einem Feiertag gearbeitet.->50 Euro Brutto-->werden ganz normal versteuert usw.arbeitgeber zahlt aber für das Feiertags-arbeiten 125% vom Grundgehalt als Zuschlag-->Arbeitnehmer bekommt also pro Std 10€Brutto+12,50€ Netto als Zuschlag.

    Ich hab zwar vorher nie so hohe Zuschläge gezahlt bekommen,aber auch 50% für Sonntags waren Netto doch bedeutend mehr als jetz:(

    Weiß einer wer, also ob Arbeitgeber oder Arbeitnehmer das Recht hat zu entscheiden ob die Zuschläge versteuert werden oder nich?(natürlch so lange sie den gesetzlichen Rahmen nicht sprengen)
     
  9. regina1

    regina1 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Ort:
    hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    zeitarbeit
    AG haben da keinen spielraum sie sind dem steuergesetzt verpflichtet und müßen die steuerfreie beträge gewähren ob sie wollen oder nicht.

    zum TE aber ihr müst jemanden haben der für die lohnabrechnung verantwortlich ist.
    ein guter rat, gehe zu deinem zuständigen finanzamt und lass dir die bestimmungen geben und dann wende dich an deinen AG und stell ihn vor die wahl, sich an die bestimmungen zu halten oder das du gegen ihn klags.
     
  10. witzknuffel

    witzknuffel Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Finanzamt :-) Gute Idee!!!! Da hab ich noch gar nich dran gedacht...
     
  11. Carola75

    Carola75 Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zuschläge versteuert Forum Datum
Job-Angebot 450-€-Job in der Pflege, viele steuerfreie Zuschläge Stellenangebote 22.02.2016
Job-Angebot Unbefristeter Arbeitsvertrag / 18 EUR/Std. + Zuschläge / eigener Dienstwagen Stellenangebote 15.09.2015
Zuschläge während der Weiterbildung?! Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 13.06.2015
Zulagen und Höhe der Wochenendzuschläge? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 04.02.2015
Job-Angebot WBL - Gehalt ca. 3200,.- zzgl: Bonus,viele weitere Zuschläge Raum Frankfurt am Main Stellenangebote 28.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.