Zusatzurlaub für Nachtschichten

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von McFly, 02.09.2008.

  1. McFly

    McFly Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich bin derzeit mit einer 66% Stelle bei meinem Krankenhaus angestellt.
    Ich arbeite im normalen Schichtbetrieb mit den entsprechenden Nachtschichten.

    Es gibt lt. Gesetz für geleistete Nachtstunden Zusatzurlaub.

    z.B. 110 Nachtstunden = 1Tag

    Bekomme ich jetzt einen Tag Zusatzurlaub nachdem ich ca. 70Nachtstunden geleistet habe?

    Ich kann den §48a Absatz 8 aus dem u.a. Link nicht so ganz interpretieren.
    BAT § 48a Text
    Demnach müsste ich doch bereits nach ca. 70Stunden den Anspruch auf Ausgleich haben oder?
    Derzeit sieht die Praxis so aus, das ich 290N.Stunden habe und nur einen Tag frei zusätzlich bekomme.
    Demnach wäre ich als Teilzeitkraft doch benachteiligt oder?
     
  2. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    McFly warum solltest Du bereits bei 70 ND Stunden Deinen Zusatzurlaub bekommen, wenn er erst ab 110 Stunden gewährt wird ?
    Bei uns ist es so: 110 Nachtdienststd. 1 Zusatztag
    220 " 2 Tage
    330 " 3 Tage
    450 " 4 Tage.
    Gewährt werden diese Zusatzurlaubstage irgendwann im Laufe des Jahres.
    Eine 100 % Kraft bekommt pro Zusatztag 7,7 Stunden angerechnet
    Eine 75 % Kraft dann eben nur 75 % angerechnet.
    Alesig
     
  3. Maurits

    Maurits Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    stell. SL und Student 7.Sem HFH Pflegemanagement
    Hallo,
    auch Du mußt als TZ Kraft die erforderlichen Stunden ableisten.
    Danach wird der Zusatzurlaub anteilmäßig gewährt. Entsprechend Deines Stellenanteiles
     
  4. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Anfang eines Jahres bekomme ich eine Übersicht über die geleisteten ND Stunden des vergangenen Jahres, daraus berrechnen sich die zusätzlichen Urlaubstage die dann verplant werden.

    Zusätzlich ist im TVöD geregelt, sofern der für Euch zutrifft, für uns gilt er jedenfalls:
    Arbeite ich innerhalb von 2 Monaten Wechselschicht und habe damit erneut Nachtdienst erhalte ich einen weiteren Urlaubstag. Zum Beispiel im August ab dem 10. ND im September ab dem 9.ND dann habe ich diese Frist für August/ September eingehalten.
    Alle 4 Monate erhalte ich ein Schreiben der Personalverwaltung wieviele Urlaubstage aufgrund der 2 Monatsfrist angefallen sind. Diese zusätzlichen Urlaubstage werden dann baldmöglist verplant.
    Die Personalverwaltung macht (leider) selten Fehler, trotzdem war ich schon mehrmals dort um etwas nachzufragen, Fragen kostet nix extra.
    Von ver.di gibt es eine sehr umfangreiche Broschüre über das Tarifrecht, kennst Du das?

    So, ein Schreiben der Personalverwaltung habe ich gefunden:
    nach §27 TVöD-K erhalten die Beschäftigten, soweit sie Wechselschichtarbeit leisten, für je zwei zusammenhängende Monate Wechselschicht je einen Tag Zusatzurlaub - max 6Tage im Kalenderjahr

    Beschäftigte, die ständig Schichtarabeit leisten erhalten für je vier zusammenhängende Monate je einen Zusatzurlaubstag - max 3 Tage im Kalenderjahr

    ebenfalls für geleistete
    150 ND Stunden 1 UT geleistete 150 Stunden
    300 2
    450 3
    600 4

    hast Du im Kalenderjahr 290 Stunden geleistet ergibt das bei uns 1 zusätzlichen Urlaubstag, für 2 hättest Du mehr als 300 gebraucht.
    Da dies wohl unterschiedlich geregelt ist, musst Du in Erfahrung bringen welche Vereinbarung für Euer Haus zutrifft, da es, so wie es aussieht unterschiedliche Ansprüche für Zusatzurlaubstage gibt, bei alesig ist jedenfalls wieder anders geregelt, großzügiger (schnüff, schnüff)

    Hilft Dir das weiter?
     
  5. McFly

    McFly Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die vielen Antworten.
    Ich denke ich muss etwas präziser werden, da es wohl unterschiedliche Regelungen gibt.

    Also die Regelungen sehen so aus:
    110 Nachtarbeitsstunden 1 Arbeitstag,
    220 Nachtarbeitsstunden 2 Arbeitstage,
    330 Nachtarbeitsstunden
    3 Arbeitstage,
    450 Nachtarbeitsstunden
    4 Arbeitstage
    Bei nichtvollbeschäftigten Angestellten ist die Zahl der in den Absätzen 3 und 4 geforderten Arbeitsstunden entsprechend dem Verhältnis der vereinbarten durchschnittlichen regelmäßigen Arbeitszeit zur regelmäßigen Arbeitszeit eines entsprechenden vollbeschäftigten Angestellten kürzen. Ist die vereinbarte Arbeitszeit im Durchschnitt des Urlaubsjahres auf weniger als fünf Arbeitstage in der Kalenderwoche verteilt, ist der Zusatzurlaub in entsprechender Anwendung des § 48 Abs. 4 Unterabs. 3 Satz 1 und Unterabs. 5 zu ermitteln.


    Die Praxis sieht derzeit so aus, das ich mit einer 66% Stelle bei 290 geleisteten Nachtstunden nur 1 Tag zusätzlich bekommwen habe.
    Da stimmt doch was nicht oder? Nach der Auflistung hätte ich doch mind. 2 Tage bekommen müssen und wenn ich das unterstrichene hinzurechne wären es drei Tage oder?
    Nachdem ich meine zuständige Bearbeiterin darauf aufmerksam machte meinte sie "Oh das müßte ich prüfen, dann wären nicht nur Sie betroffen. Liest sich auf den ersten Blick wirklich so als ob"
     
    #5 McFly, 04.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2008
  6. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Also stehen einem im Jahr nicht mehr als 4 zusätzliche Urlaubstage zu?

    Ich habe mal von Januar bis August gerechnet und komme so ca. auf 550 Nachtdienststunden. Da kommen dann bis Dezember so ca. 300 - 350 Stunden dazu. Weil das wären ja dann ca. 6 -7 zusätzliche Tage im Jahr.

    LG
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Karo,

    wenn du nach TVÖD bezahlt wirst, kannst du auf 6 Zusatzurlaubstage kommen.

    Schönen Abend
    Narde
     
  8. McFly

    McFly Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    NAch BAT (der noch für mich gilt) gibt es max. 4 Tage, es sei denn ich bin über 52 dann muß man jeweils 1 Tag dazu rechnen.
     
  9. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo Mcfly,

    du hast natürlich recht, daß dir zuwenig Tage gutgeschrieben wurden.

    Wenn wirklich noch der BAT für dich gültig ist, würden einer Vollzeitkraft bei 290 geleisteten Stunden 2 Tage Zusatzurlaub zustehen, bei einer Teilzeitkraft sind die erforderlichen Stundenzahlen im Verhältnis zu einer Vollzeitkraft zu ermitteln, in deinem Fall 3 Tage!

    Dies gilt natürlich nur, wenn du eine 5-Tage hast, bei einer 4-Tage Woche wird die Berechnung etwas komplizierter
     
  10. McFly

    McFly Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Und das ist der Kanckpunkt! Was ist eine 4 Tage bzw. 5 Tage Woche?
    Muss ich regelmäßig an 5 Tagen in der Woche arbeiten und dann 66%h der normalen Schicht anwesend sein?
    Ich komme derzeit mit meiner 66% ja nur auf durchschnittlich 3 Tage die Woche. Mal sind es 4 tage dafür dann wieder ein anderes mal nur 2 Tage. Aber diese Tage sind unregelmäßig mal Samstag Sonntag Montag. Dannn mal Freitag Samstag Mittwoch.
    Ist das jetzt eine drei Tage Woche?
    Vor allem in meinem Arbeitsvertrag steht nichts von Wochentagen sondern nur von einer 66% Stelle.
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wie ist die Regelung in deinem Haus bzw. auf deiner Station? Für solche Bereiche muss auch der "Arbeitsrhythmus" festgelegt sein. Mit den tatsächlich gearbeiteten Tagen in einer Woche hat das nichts zu tun.
     
  12. McFly

    McFly Newbie

    Registriert seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Rhythmus? Den gibts bei uns schon lange nicht mehr. Ich habe derzeit etwas über 50 Überstunden.

    Mal arbeite ich in der Woche oder manchmal zwei Wochenenden am Stück und Freitags und Montags dazu.
    Ich schreibe mal vom Juni und August (Juli hatte ich Urlaub) bis jetzt den Rhytmus:
    Juni: So,Mo, Sa,So,Mo,Di, Mo,Di, Fr,Sa,So
    August:FR,SA,So,Mo,Di,Sa,So, Mi, Sa,So Mi,Do, Di, Fr, Sa,So,

    dazwischen waren noch ein, zwei Springerschichten pro Monat, da müßte ich aber nochmal in den genauen Dienstplan schauen.
     
  13. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    du hast recht, jetzt wird es etwas kompliziert. Der BAT geht vom Normalfall der üblichen 5-Tage Woche aus. Bei abweichenden Regelungen, wie z.B. bei Teilzeitkräften im Schichtdienst müssen diese Probleme eigentlich im Rahmen einer Betriebsvereinbarung oder im Einzelfall im Arbeitsvertrag geregelt werden.

    Wir haben in unserem Unternehmen diese Problematik auch und sind deshalb dazu übergegangen, Urlaube und Zusatzurlaube in Form von Stunden zu berechnen (obwohl Urlaubsansprüche normalerweise nur in vollen Tagen zu berechnen ist), da dies einfach zu einer faireren Lösung führt.

    Beispiel:

    eine Vollzeitkraft (5-Tage Woche) hat Anspruch auf 3 Tage Zusatzurlaub, bei einer 38,5 Stunden Woche entspricht dies 23,10 Arbeitsstunden, eine Teilzeitkraft mit 66% hätte dann Anspruch auf 15,40 Stunden Zusatzurlaub.

    Vieleicht kann dieser Ansatz auch eine Lösung für euer Problem sein. Sofern ihr einen Betriebsrat/Personalrat habt, binde ihn auf alle Fälle ein, denn du bist sicherlich kein Einzelfall in eurem Unternehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zusatzurlaub für Nachtschichten Forum Datum
Zusatzurlaubstage für 2011 (in 2012) Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 03.02.2012
Nachtstunden oder Nachtdienste für Zusatzurlaub? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.11.2005
Zusatzurlaub vom Vorjahr bei Kündigung, AVR Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 30.11.2011
Zusatzurlaub bei Wechselschicht nach TVöD Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 30.07.2011
Zusatzurlaub: § 17 Abs. der Anlage 31 zu den AVR Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.