Zusammenklappen im OP

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von fara_93, 06.10.2011.

  1. fara_93

    fara_93 Newbie

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau in Ausbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    hallo leute
    interessiere mich schon länger für die ausbildung zur operationsassistentin und bin darum für 2 wochen in einem praktikum. am montag war mein erster tag.
    die erste op war eine brustrekonstruktion mit implantat einsetzen. war überhaupt nicht blutig oder so. nach 15 minuten fing ich an zu schwitzen wie noch nie in meinem leben und mir wurde schwindelig. ging aus dem op raus und zwei schritte vor der op-tür wurde ich bewusstlos. was habe ich mich geschämt beim aufwachen >.<'
    die anderen meinten das es anfangs fast allen so geht. ist mir zwar bis jezt nicht mehr passiert aber wie könnte ich das vorbeugen? ist euch das auch schon passiert? wie geht ihr damit um?
    danke für eure tipps.
    lg fara
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das passiert angeblich (fast) jedem. Ich bin bei Beobachten einer ZVK-Anlage umgekippt. Dennoch bin ich seit über zehn Jahren im Beruf und behaupte mal, da auch ganz anständige Arbeit zu leisten. Also: Kein Grund zur Panik. :D
     
  3. Valerie25

    Valerie25 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.01.2010
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich war vor einer Woche das erste mal im OP und hatte davor total die angst umzukippen! Aber ich muss sagen ich fand es gar nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte! Bin aufjedenfall nicht umgekippt :ccol1: das einzige was mir zu schaffen gemacht hat war das ich da 7 stunden, fast ohne pause, stehen musste und dem Doc über die schulter geschaut habe... danach hatte ich eine Genickstarre und konnte mich 2 tage lang kaum bewegen :D
     
  4. Polytrauma

    Polytrauma Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo fara_93,

    du bist nicht die erst und wirst auch nicht die letzte sein, die im OP zusammengeklappt ist.:ccol1: Meistens ist man den Mundschutz nicht gewöhnt und das lange stehen.
    Hattest du vorher was gegessen und was getrunken?
    Mich selbe hat es noch nicht erwischt. :-) Aber ich hab mich schon einige male um andere gekümmer.

    Gruß Polytrauma
     
  5. fara_93

    fara_93 Newbie

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau in Ausbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    naja, viel hatte ich nicht zum frühstück. dasselbe wie immer, johgurt und kalte schokolade. mehr bringe ich aber auch nicht runter morgens um halb sechs...
     
  6. Franziska94

    Franziska94 Newbie

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OTA Schülerin
    Hey Fara_93,

    mir erging es genau wie dir an meinem ersten Tag. Habe vor einem Jahr die Ausbildung zur OTA angefangen und bin auch am ersten Tag umgekippt. Viele sagen, dass dies mit der Aufregung zusammenhängt. Zudem trägst du einen Mundschutz und die Klimaanlage läuft.
    Mir ist das insgesamt jetzt 3 mal passiert. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben. Und wenn du auch noch sehr dünn und jung bist, passiert es umso schneller. Aber das ist überhaupt nicht schlimm.

    Zur Vorbeugung ziehe ich Stützstrümpfe an und esse und trinke sehr viel. Zudem kanns du auch ein paar "Schaukelbewegungen" mit deinen Füßen machen. Das hilft manchmal auch.

    Viel Glück weiterhin ;)
     
  7. lusche

    lusche Poweruser

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    59
    Hallo fara_93,
    mach Dir deswegen keine Sorgen.
    Das passiert übrigens auch erfahrenen OP-Schwestern. Es geht einem ja auch nicht immer gleich gut und je nach Verfassung kann jeder mal umfallen.
    VG lusche
     
  8. CookiesDosenöffner

    CookiesDosenöffner Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildungssuchend
    Ort:
    Neu-Ulm
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ich war vor 2 Monaten auch einen Tag im OP, bei einer Mandelentfernung! Kurz vor Schluss ist mir genau dasselbe passiert wie dir und zu mir hat man auch gesagt, am Anfang sei das bei den meisten so!
     
  9. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Liebe fara_93 keine Sorgen, ich bin wirklich hart im Nehmen aber beim einem Hebe-Senk-Einlauf zugucken hat mir den letzten Rest gegeben. Passiert öfters als du denkst.
     
  10. fara_93

    fara_93 Newbie

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau in Ausbildung
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    na dann bin ich ja beruhigt :-) ist mir bis jezt nicht wieder passiert. danke für eure lieben, guten antworten. wünsche euch ein schönes wochenende. glg fara
     
  11. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo

    Keine Sorge, du bist nicht die einzigste der das passiert ist :P War bei mir damals auch so. Hatte kaum gefrühstückt, dann der ungewohnte Mundschutz und das lange stehen. Meine erste OP war ein Kaiserschnitt. Wuaaa und zack lag ich auf dem Boden. Als ich wieder zu mir kam, lachte der ganze OP, einschliessliche Mutter und Vater des Babys (welches zwischenzeitlich entbunden war).
    Keine Sorge, man gewöhnt sich dran!
    Wünsche dir noch viel Spaß im OP!
     
  12. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Du befindest Dich, wie Du siehst, in guter Gesellschaft. Auch so manchem (angehenden) Doc ist das schon passiert: hatte mal einen Famulus, der unglaublich arrogant war und beim Haken halten plötzlich unter dem Tisch lag! Hinterher war er so klein....

    Also, das gibt sich nach einer gewissen Zeit.....

    Matras
     
  13. Assum

    Assum Newbie

    Registriert seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operationstechnichse-Assistentin/ Personaldisponentin
    Ort:
    Duisburg
    Funktion:
    Personaldisponentin
    Das sollte dich nicht beunruhigen...das passiert bei einigen hin und wieder ;)
    oft muss man sich an die Umgebung und an das permanent Tragen von Mundschutz gewöhnen...

    Es ist nur sehr wichtig, dass du gut ausgeschlafen bist und dementsprechend gefrühstückt hast, damit sowas nicht häufiger geschieht ;)
     
  14. MiraO

    MiraO Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir da auch keinen Kopf machen, es passiert immer mal wieder. Wenn man keinen guten Tag hat, irgendwie eh nicht so fit ist, dann wirds einem schon mal komisch. Mir als Frau z.B. gern mal an gewissen Tagen :wink1:
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.