Zusammenarbeit mit Ärzten

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Kps2001, 15.04.2002.

  1. Kps2001

    Kps2001 Stammgast

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr!

    Ich bin zwar noch in der Ausbildung, aber mich nervt die Zusammenarbeit mit einigen Ärzten jetzt schon! Ich habe manchmal das Gefühl, daß eher gegeneinander als miteinander gearbeitet wird! Es fängt schon damit an, daß die Ärzte stundenlang die Patientenkurven blockieren und das Pflegepersonal so weder Berichte schreiben kann, noch sieht, welche Verbände etc. noch zu machen sind! Ich rede auf der Station gegen eine Wand (habe ja auch noch nicht viel zu sagen) aber ich finde, das ist ein Unding! Das Pflegepersonal geht aus Zeitmangel nicht mit zu den Visiten, was ich auch sehr wichtig finde! Zudem wechseln ständig die Stationsärzte... Ich würde da als examinierte Schwster die Krise bekommen!

    Gibt es sowas bei Euch auch oder erlebe ich zur Zeit einen Härtefall?
     
  2. dagmar

    dagmar Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.02.2002
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Hallöle Kps2001,
    schau doch mal in Talk ,Talk nach und da unter Zusammenarbeit. Da haben wir schon mal drüber diskutiert. War ganz interessant! Ich glaube das wird immer wieder Probleme geben. Was du da sagst,habe ich auch schon 100 mal erlebt.Ich wünsche dir starke Nerven!!
    VG
    Dagmar
     
  3. Mäuschen

    Mäuschen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.03.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na besonders ermutigend klingt das ja nciht gerade.

    Woran meint ihr denn liegt das Problem zwischen den Ärzten und dem Pflegepersonal??
    Das würde mich echt interessieren welche Ursachen ihr darin seht.

    Grüße
    Mäuschen
     
  4. Kps2001

    Kps2001 Stammgast

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, daß Hauptproblem liegt darin, daß keiner die Arbeit des anderen zu schätzen weiß... Ohne Pflege wird ein Patient nicht gesund und ohne Bahandlung genausowenig!

    Wir haben z.Zt. eine Praktikantin auf unserer Station, sie studiert Medizin im 2. Semester! Sie absolviert bei uns das erforderliche Pflegepraktikum, um das Studium weiterführen/beenden zu können! Ich hatte mit ihr eine heiße Diskussion, da sie sich sehr darüber aufgeregt hat, so ein Praktikum machen zu müssen... Sie will ja schließlich Ärztin und keine Schwester werden! Alle Erklärungsversuche schlugen fehl und wir waren am Ende ziemlich sauer aufeinander, weil sie meine Argumente in keinster Weise akzeptieren konnte!
    Ich finde, da fängt das Unverständnis schon an... Ein Arzt ist Arzt und braucht sich um die Aufgaben der Schwester nicht zu kümmern und andersherum! Zum Glück sind nicht alle Ärzte und Schwestern so, aber mir geht es oft tierisch auf die Nerven!
     
  5. Katta

    Katta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.02.2002
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    es kann schon vor kommen, dass die Zusammenarbeit nicht funktioniert!!!! Ich denke, wir komme ohne die nicht aus und die kommen ohne uns nicht aus !!!

    Es kan aber nicht sein, dass wir als Pflegepersonal jedes Semester unseren Stationsablauf ändern nur weil die akademischen Kollegen das so möchten. Man hat ja eine Routine, das heißt aber nicht, dass man nicht offen für Veränderung sein kann !

    Ich würde auch klare Absprechungen machen, z.B. das Pflegepersonal braucht zu bestimmten Zeiten die Kurvenblätter und dann ist daran auch nichts zu rütteln !!! Vielleicht kann die Stationsleitung etwas regeln !!!

    Und wenn mir wirklich ein Arzt blöd kommt, werd ich dem ganz scnell zeigen, dass dies nicht läuft und da haben wir ja eine Menge Möglichkeiten !!!! :wink:

    LG K.
     
  6. silwana

    silwana Newbie

    Registriert seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    :idea: ja wenn es schon zwischen Ärzten und Schwerster nicht klappt, hat der Patient garnichts mehr zu melden. Habe es am eigenen Köper erfahren müßen! Leider, da weiß die rechte Hand nicht was die linke macht! Und Wehe dem Patienten der gerne alles wissen möchte: " der hat dann nur noch Mopping und supperschlechte Behandlung zu ertragen. Er wird einfach ignoriert! Von Menschenrechte ist dann hier keine Spur mehr!

    Ja das sind die Götter in Weis! Die bestimmen ob du leben darfst oder nicht! Du wirst nicht gefragt, du darft nur still halten und deinen Körper zur Verfügung stellen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zusammenarbeit Ärzten Forum Datum
Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegekräften Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 30.08.2006
News Gröhe: Enge Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten fortsetzen Pressebereich 14.06.2016
Zusammenarbeit mit der Polizei - Fahndungen/Beschlusstransporte Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 03.10.2015
Praxisbericht über interdisziplinäre Zusammenarbeit Ausbildungsinhalte 17.10.2013
Stimmt es, dass ver.di mit dem Arbeitgeberverband bpa gegen Pflegeinteressen zusammenarbeitet? Diskussionen zur Berufspolitik 27.04.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.