Zusätzliche Stunden, wie?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von carmina, 17.09.2008.

  1. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Frage; kann mich mein AG, rein rechtlich gesehen, zusätzlich als Honorarkraft oder auf 400 Euro-Basis einstellen...um meine Stundenzahl zu erhöhen bzw Überstunden zu reduzieren ??
    ( meine persönliche Vorstellung wäre ein mehr an 5 Stunden pro Woche )


    Meinen AV werde ich definitiv nicht ändern ( 15-Stunden-Woche )...ich sag nur LstKl 5 :knockin:

    Oder lieg ich mit meiner Idee völlig verquer ? :eek1:
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Geringfügige Nebenbeschäftigungen dürfen NICHT beim gleichen Arbeitgeber ausgeübt werden. [FONT=verdana,geneva]Damit soll verhindert werden, dass normale Beschäftigungsverhältnisse aufgespaltet werden, um Sozialbeiträge zu sparen.[/FONT]
    .
    .
     
  3. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für Deine Antwort...

    Das normale Beschäftigungsverhältniss wird ja nicht angetastet dadurch...das bleibt ja definitiv so bestehen, wie es ist.....

    Gibts eine Seite , wo ich Deine Aussage nachlesen kann ?? :gruebel:
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  5. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    @carmina
    mein Leid ist auch die Stkl.5
    in den letzten 6 Monaten bin ich ständig eingesprungen, wegen Persnalmangels, bin so auf meist als 30-statt 19,25h gekommen.Geködert mit "Überstunden ausbezahlen lassen", was ja in den 90ern unvorstellbar war.Nun erwartet mich die nächsten Monate ein etwas wärmerer Geldsegen als sonst, über den Stundenlon durch Stkl5 denke ich lieber nicht nach.
    Vielleicht ist das eine Alternative für Dich??
    Des weiteren habe ich einige TZ Kollegen, die auf 400 € Basis hinzuverdienen( in ambulanten Pflegediensten ) wir arbeiten in einer Klinik.
     
  6. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    ne, Überstunden auszahlen lassen, ist keine Alternative für mich, ich würd die Vollkrise kriegen..........:eek1:
    Dann lieber irgendwann mal frei..............

    Ich arbeite ambulant.............d.h. ich muss meinen Wirkungskreis ausdehnen :gruebel: ( mache schon NBA nebenbei, läuft im Moment aber eher etwas zäh )............
    *denk*
     
  7. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo Carmina,

    wie schon oben erwähnt, ist ein zusätzlicher 400-Euro Minijob beim gleichen Arbeitgeber in der Regel nicht möglich, hier gäbe es nur die Variante, die Stundenzahl zu erhöhen.

    Bitte beachte, wenn du einen Nebenjob bei einem anderen Arbeitgeber aufnimmst, daß du dieses deinem jetzigen Arbeitgeber melden musst, teilweise sogar lt. Tarifvertrag eine Genehmigung dafür braucht.

    Denk mal darüber nach, ob vieleicht auch eine Betätigung bei einer gemeinnützigen Organisation, z.B. beim DRK, in Frage kommt. Nach dem neuen Ehrenamtsgesetz können hier Bezüge bis zu 2.100,- EUR jährlich steuerfrei gestaltet werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.