News Zur Adoption frei: Gefrorene Embryonen in Spanien

Online-Team

Administrator
Teammitglied
Registriert
05.02.2002
Beiträge
611
[09.10.2004]

Zur Adoption frei: Gefrorene Embryonen in Spanien
Barcelona (dpa) - In einer Geburtsklinik von Barcelona können künftig tiefgefrorene Embryonen adoptiert werden, die bei künstlichen Befruchtungen übrig geblieben sind. Das Verfahren koste 2 225 Euro und kann von gesunden Frauen bis zum Alter von 45 Jahren in Anspruch genommen werden, wie die spanische Presse am Freitag berichtete. Die Erfolgsquote bei einer einmaligen Implantation liege bei etwa 35 Prozent, sagte die Frauenärztin Marisa Lopez Teijon. Die Klinik verfüge über 1 700 Embryonen, die zwischen 1989 und 1999 eingefroren worden seien. Nach spanischer Gesetzgebung können diese Embryonen zu Forschungszwecken verwendet, vernichtet oder zur Adoption freigegeben werden. In den meisten Fällen überließen die Eltern den Ärzten die Entscheidung, sagte Lopez Teijon weiter. In den USA gibt es seit einigen Jahren Vermittlungen von tiefgefrorenen Embryonen.

Quelle: www2.netdoktor.de
 

Juschkie

Newbie
Registriert
25.09.2004
Beiträge
9
Alter
32
Ort
Brandenburg
Beruf
Auszubildene Krankenschwester
Ich kann garnicht glauben, dass sowas erlaubt ist.
Entschuldigung, aber ticken die Spanier noch ganz richtig.
Das gibt`s doch nicht!
Sowas kann man doch nicht machen, oder?
Ich bin weder gegen Adoption, noch gegen künstliche Befruchtung oder etwas der Gleichen, aber das ist doch wirklich die Höhe.:evil:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!