Zunehmender Zeitdruck in der Intensivpflege? Und wie wirkt der sich aus?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Suuri, 25.01.2010.

  1. Suuri

    Suuri Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Pflegewissenschaften
    Hallo zusammen! Ich schreibe gerade einen Aufsatz zu einem ethischen Thema (Genauer möchte ich das lieber nicht sagen, weil der bald unter meinem echten Namen veröffentlicht wird und ich gern anonym bleiben würde ;)). Es geht unter anderem über die Auswirkungen von Personalnot auf die Intensivpflege und ob Situationen mit extremen Zeitdruck häufiger werden. Selber komme ich aber aus der Altenpflege und bin deshalb "fachfremd". Im Forum habe ich zwar schon über zunehmenden Fachkräftemangel gelesen, brauche aber eure Rückmeldung, ob tatsächlich der Zeitdruck auf den Intensivstationen gestiegen ist und was das für eure Arbeit bedeutet. Müsst ihr zum Beispiel auf bestimmte sinnvolle, aber zeitintensive pflegerische Interventionen verzichten (sowas wie Basale Stimulation oder ähnliches)? Kommen bestimmte Patienten, z. B. Sterbende oder demente Hochaltrige, öfter zu kurz? über kleine (anonymisierte) Beispiel würde ich mich sehr freuen! Ich brauche also dringend eure fachliche Erfahrung, denn ich möchte nicht wie ein Blinder von der Farbe sprechen...
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum schreibst du einen Beitrag über ein dir völlig fremdes Fachgebiet? Ethische Probleme gibt es doch sicher auch in der Altenpflege.

    Hast du schon mal nach Studien geschaut, die deine These belegen? Im englischsprachigen Raum soll es da einige geben.

    Elisabeth
     
  3. Suuri

    Suuri Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Pflegewissenschaften
    Das stimmt schon und das ist auch problematisch, aber ich habe mein Thema bisher nur (und das intensiv) für die Altenpflege bearbeitet und soll jetzt die gleiche Fragestellung für die Intensivpflege bearbeiten. Danke für den Tipp mit den Studien, vielleicht hab ich da Glück, wobei ich ja die Situation in Deutschland beachte und da nach subjektiven Belastungsgefühlen und Erlebnisberichten suche. Ob ich sowas in Studien finde, weiß ich nicht...
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Frag mal beim DBfK an. Die haben gerade eine Studie zur gefühlten Pflegesituation gemacht.

    Elisabeth
     
  5. Suuri

    Suuri Newbie

    Registriert seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Pflegewissenschaften
    Meinst du den Artikel hier: http://www.dbfk.de/download/download/Mehr-Pflege-im-Krankenhaus.pdf? Sehr interessant, hab ich gleich aufgenommen - ist der schon im Pressebereich verlinkt? Was ich mich immer noch frage: Wie wirkt sich der Personalnotstand ganz speziell auf die Intensivpflege aus? Ist das noch eine Art Insel der Seligen, weil da mehr Geld und Pflegepersonal reingesteckt wird? Oder gibt es da, genau wie in anderen Bereichen, auch häufig Engpässe und Probleme, sogar die ganz grundlegenden Arbeiten zu schaffen? Welche pflegerischen Interventionen kommen in solchen Fällen dann zum Beispiel zu kurz?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zunehmender Zeitdruck Intensivpflege Forum Datum
News Zeitdruck in der Pflege gefährdet Medikationssicherheit Pressebereich 19.09.2016
News Zeitdruck gefährdet Medikationssicherheit Pressebereich 15.09.2016
Pflege ohne Zeitdruck in der 1 zu 1 Betreuung Stellenangebote 10.09.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.