Zulagen und Höhe der Wochenendzuschläge?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Phila, 04.02.2015.

  1. Phila

    Phila Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mein Examen 1994 gemacht und überlege eventuell wieder in der Pflege zu arbeiten. Ich bin seit vielen Jahren in einer Arztpraxis und im Notfalldienst tätig. Dass ich sehr wahrscheinlich ganz unten mit der Stufe 1 oder mit viel Glück 2 beginne ist mir schon fast klar.

    Aber ich frage mich welche Zulagen man erhält? Wie hoch sind die Nacht-Feiertags-Wochenendzuschläge?

    Ich möchte einfach mal überschlagen was ich bei einem Umfang von 50% brutto verdienen würde.

    Wer kann mir weiterhelfen? Ich kenne mich in diesem "Tarifdschungel" überhaupt nicht aus.

    DANKE!
     
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    Ich denke mit etwas Verhandlungsgeschick musst du nicht "ganz unten" einsteigen, bei der momentanen Personalsituation sowieso nicht. Bewerben & verhandeln, viel Erfolg!
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kommt natürlich auf den Tarifvertrag an. Aber Du könntest Dich ja an einem der großen orientieren.

    Gib in unsere Suchfunktion "TVÖD-Rechner" ein. Der ist hier schon zigmal verlinkt. Dann hast Du schonmal Anhaltspunkt und Verhandlungsbasis. Die Zulagen müssten da auch nachzulesen sein.

    Auf Normalstation wärst Du in der EG 7a. Stufe 1 ist nur für absolute Berufsanfänger. Wieviele Jahre Erfahrung hast Du in der Pflege? Kannst Du mit der Tätigkeit in der Arztpraxis oder im Notfalldienst (was genau verbirgt sich dahinter) evtl. Argumente für eine höhere Einstufung vorbringen?
     
  4. Phila

    Phila Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin leider noch nicht wirklich weitergekommen. Bevor ich mich bewerbe muss ich aber in etwa wissen worauf ich mich da einlasse. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ich in EG 7a Stufe 2 eingestuft werde.

    Ich finde einfach nichts zum Thema Zulagen. Oder ich bin blind - das kann auch sein.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  6. Phila

    Phila Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Claudia! Die Seite ist super! Genau danach habe ich gesucht.
     
  7. jessi410

    jessi410 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.11.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin, Wundexpertin ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Stroke Unit
    Sorry... ich muss den Thread nochmal ausgraben. Da ich ab diesen Monat wieder im Krankenhaus mit Tarifvertrag (AVR, Anlage 31, E7a Stufe 1) arbeite, habe auch ich so meine Fragen.

    Regelvergütung habe ich gefunden. Mache Tag- und Nachtdienst. 10 Nächte im Mai. Dann bekomme ich doch die große Wechselschichtzulage von rund 102€, oder? Also früh und spät hab ich auch.

    Nachtzulage. 20 v.h. lese ich in der Tabelle. Habe auch irgendwo was von 1,48€/Stunde gelesen.

    Hoffe, es kann mir jemand helfen. Wollte gern in etwa wissen mit was ich rechnen kann.

    Danke für eure Hilfe!
     
  8. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Das bedeutet, dass Du mindestens 2 mal im Monat 2 zusammenhängende Nachtdienste machen musst + einmal Frühdienst und Spätdienst, um die Wechselschichtzulage zu erhalten. Selbst einmal 10 Nächte am Stück und nicht nochmal mindestens 2 Nächte zu einem anderen Zeitpunkt im gleichen Monat wird nicht zur Wechselschichtzulage führen.

    Es gibt übrigens keine kleine oder große, sondern nur Schichtzulage oder Wechselschichtzulage.
    Für Nachtdienst erhälst Du 1,48€ pro Stunde steuerfrei. Die 20% stehen für Überstundenzuschläge.
     
  9. jessi410

    jessi410 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.11.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin, Wundexpertin ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Stroke Unit
    Danke. Das hat mir sehr geholfen.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ist das im AVR tatsächlich so? Der gleich lautende Absatz im TVÖD bedeutet, dass die Nachtdienstblöcke mit maximal vier Wochen Abstand aufeinander folgen müssen. Also z.B. Ende Mai und dann wieder Mitte bis Ende Juni. Die Zuschläge werden ja zeitversetzt ausgezahlt, da lässt sich der Anspruch dann leicht herauslesen.
     
  11. jessi410

    jessi410 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.11.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin, Wundexpertin ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Stroke Unit
    Also ich habe im Mai einmal 3 Nächte, dann wieder eine Woche Tagdienst und danach 7 Nächte. Dann habe ich doch Anspruch auf die Wechselschichtzulage.

    Nochmal zu der Zulage: Habe das hier gefunden. Das bezieht sich ja aber doch nicht auf Überstunden. Dann erhalte ich doch 20%?

     
  12. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Für welchen Monat wird denn dann die Wechselschichtzulage bezahlt, für Mai UND Juni? Das hieße ja, dass man nur einmal im Monat Nachtdienst braucht und immer die Wechselschichtzulage erhält (vorausgesetzt die Abstände stimmen). Anhand der Zahlung der Wechselschicht-/Schichtzulage wird auch der Zusatzurlaub berechnet.
     
  13. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
  14. jessi410

    jessi410 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.11.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin, Wundexpertin ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Stroke Unit
    Ah ok... mich verwirrt es, dass es unter Anlage 31 nochmal anders steht. Ich werde niemals durchblicken. Lasse mich mal überraschen, was Ende Juni auf der Abrechnung steht.

    Danke vielmals!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zulagen Höhe Wochenendzuschläge Forum Datum
Job-Angebot Dauernachtwache Pflege - Gehalt 2800.- zzgl. Zulagen - Region 82467 Garmisch-Partenkirchen Stellenangebote 09.02.2016
Job-Angebot exam. Pflegefachkraft (w/m) Gehalt 3500.-zzgl. Zulagen - Reisetätigkeit Stellenangebote 09.02.2016
Hat der Arbeitgeber die Pflicht zur Zahlung von Zulagen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 03.04.2015
Job-Angebot Wohnbereichsleiter/in – WBL- Nürnberg/ Fürth Gehalt ca. 2800.- zzgl Zulagen Stellenangebote 22.01.2015
Job-Angebot Exam. Pflegefachkraft (w/m) Gehalt ca. 3500,.- zzgl Zulagen - Springerfunktion - Stellenangebote 15.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.