Zuerst Ausbildung in der Kinderkrankenpflege, dann Krankenpflege?

nadine48

Newbie
Mitglied seit
19.02.2005
Beiträge
2
Ich habe die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester 2002 beendet und bin dann als Au Pair in die USA gegangen und bin dann hier haengen geblieben da ich einen Freund hatte. Habe hier nur als Nanny gearbeitet da Kinderkrankenschwester nicht anerkannt ist. Ich wuerde hier gern als Krankenschwester arbeiten aber die Schule ist hier zu teuer und nun denke ich darueber nach wieder nach Deutschland zu kommen und die Ausbildung als Krankenschwester zu machen um dann hier zu arbeiten.

Weiss jemand ob es moeglich ist einen Ausbildungsplatz zu bekommen wenn ich schon die Ausbildung als Kinderkrankenschwester habe?
 

kleo83

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.02.2005
Beiträge
58
Alter
37
Ort
Ffm
Beruf
Krankenschwester
Hallo Nadine
Ja, möglich ist das auf jeden Fall! Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, unter Umständen kannst du dann ein Jahr verkürzen. Ich gebe dir mal eine Adresse, da kannst du an einer Krankenpflegeschule direkt nachfragen:
www.fdk.info (Krankenpflegeschule der Frankfurter Diakonie Kliniken)
Hoffe ich habe dir geholfen
Lg Kleo
 

nadine48

Newbie
Mitglied seit
19.02.2005
Beiträge
2
Danke Kleo. Ich werde da am Montag mal anrufen. Da fuehl ich mich schon etwas besser. ich moechte naemlich nicht nach Deutschland kommen und dann stecke ich fest.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!