Zu zaghaft

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Jhonny, 17.06.2010.

  1. Jhonny

    Jhonny Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeassistent
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie/Pneumologie
    Hallo ihr Lieben ich mache gerade ein Praktikum im Krankenhaus und bei so Sachen wie Pat. Waschen oder ähnliches bin ich immer nooch sehr vorsichtig, weil ich zum teil angst habe den Patienten weh zu tun. Wie kann ich das ändern? Im Juli ist das Praktikum vorbei und war fast 1 Jahr lang. Im August beginne ich eine Ausbildung zum Pflegeassistenten.

    Hoffentlich gute Tipps

    Gruß Jhonny
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum willst du die besondere Fähigkeit, achtsam mit dem Pat. umzugehen, auf ihn einzugehen, ablegen?

    Wenn du unsicher bist beim waschen, was die Abläufe anbetrifft- dass gibt sich mit zunehmender Routine.

    Elisabeth
     
  3. dimaria

    dimaria Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    ich kann elisabeth nur zustimmen.
    mir ging es am anfang am ähnlich.
    ich möchte nie so werden wie alt eingefahrene schwestern, die am patienten ziehen und zerren und meinen "ach, das ist doch gar nicht so schlimm, die patienten brauchen das." :schraube:
    also bewahr dir deine zaghaftigkeit und mach dir deswegen keine sorgen. :flowerpower:
     
  4. Nicky23

    Nicky23 Newbie

    Registriert seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Hallo,

    also ich kann nur sagen, bleib wie du bist.Ich bin auch sehr zaghaft, aber das ist das, was den Patienten gefällt, wenn jemand sie achtsam behandelt und die Patienten, die es etwas ruppiger haben wollen, werden es dir schon sagen.
    Viel Erfolg für deine Zukunft.

    gglg Nicky
     
  5. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Ganz genau. Und die Patienten, die etwas grober angepackt werden wollen, die sagen es dir dann schon :-)
    Bei uns in der Gegend sind das hauptsächlich Bauern, die nix dagegen haben, wenn Schwester oder Pfleger mal härter zupackt und sie mit dem Waschlappen nicht nur "streichelt".
     
  6. Jhonny

    Jhonny Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeassistent
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie/Pneumologie
    Hey danke für die schnellen antworten. Ich denke das sich das mit der Zeit geben wird. Ich bin ja zum glück noch am anfang und werde bestimmt viele fortschritte machen.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.