Zu wenig Wasser / beatmeter Patient

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Yuna277, 26.06.2011.

  1. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Patient, beatmet 69 Jahre ca 180 groß,75 kg bekommt den ganzen Tag über Sondennahrung und nur dazwischen einen bolus von 100ml Wasser sodass er nur 970 ml Wasser am Tage bekommt.
    Meiner Meinung nach zu wenig , was meint ihr?
    Vorallem Dingen hat Pat. einen DK durch den er schon einen Harnwegsinfekt bekommen hat aber durch sowenig Wasser wird die diurese auch nicht besser.
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Erkrankungen ??? Niereninsuffizienz ??? Spekulation.......Warum fragst du nicht die Ärzte ???
     
  3. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Keine erkrankung die eine geringere flussigkeitszufuhr befürwortet .
     
  4. mary_jane

    mary_jane Gast

    Soll heißen die Diurese ist unzureichend? Bilanz?
    Zeigt der Patient Anzeichen für eine Exsikkose?
    Ist der Infekt noch bestehend?

    Wie setzen sich die 870 ml Sondenkost (970 ml -100 ml Bolus, oder hab ich das falsch verstanden?) zusammen? Wurden bei dieser Rechnung wohl vermeintlich feste Bestandteile der Sondenkost schon abgezogen?

    Warum hast du den Arzt noch nicht dazu befragt?
     
  5. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hey mary ,

    Urin ist sehr konzentriert.
    Habe nun herrausgefunden das Pat nur noch eine Niere hat aber ich meine das man deswegen ja nicht nur einen Liter trinken muss, 1,5 Liter am Tag wàren schon angebracht .
    Und Pat hat eine Copd durch diese musste er reanimiert werden und dadurch anoxischer hirnschaden aber das rechtfertigt doch such keine so niedrige Flüssigkeitszufuhr oder?

    Er bekommt 4 mal sondenkost darin enthalten sind immer 80 ml Wasser und nach jeder Kost bekommt er 100 ml bolus und Wasser zur medikamentengabe .
    Arzt konnte ich noch nicht befragen denn ich war gestern das erste mal eingesetzt .
    Lg
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Welche Sondenkost bekommt der Patient? Die müsste ja sehr breiig und kaum durch die Sonde verabreicht werden können?

    Selbst eine Gurke hat mehr als 90% Wassergehalt.

    Was ist ein anoxischer Hirnschaden?
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Bist du Azubi?
    Sprich doch mal mit einer examinierten kraft über den pat (respektive Kollegen, die die Pat bereits kennen; Leitung). Da du ja jetzt auch erst herausgefunden hast, dass der Pat nur eine Niere hat und du ja nun auch erst einen Tag da bist, scheinst du den Pat nicht sondernlich gut zu kennen.

    Außerdem ist immernoch nicht klar was er nun wirklich bekommt. Drücke das doch bitte einmal ganz deutlich aus
     
  8. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    du meinst wohl 80ml Wasser/100ml Sondenkost. das wären ja dann bei einer einzelnen Handelsüblichen SK Packung schon alleine 400ml Flüssigkeit.

    so würde es auch einen Sinn ergeben

    4x500ml Sondenkost = 1600ml Flüssigkeit
    plus 4x100ml Bolus =400ml Flüssigkeit macht Gesamt: 2000ml Flüssigkeit am Tag

    das sollte ja reichen

    ICD-10 G 93.1 Hypoxischer Hirnschaden(auch: Anoxischer Hirnschaden)
     
  9. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Er bekommt Nutrison und in der Sondenkost sind 80 ml Wasser drin 420 ml davon ist Sk.
    Nein ich meinte das schon so das er 4x420 ml Sk bekommt und 4x80ml durch die Sk und 4x 100ml zum Spülen und wasser für die Medis, mehr nicht.

    Also ganz genau !!!!
    5:00. 500ml Nutrison wobei 80 ml Wasser sind
    7:00. 100ml H2o bolus
    8:00. 60ml medis
    11:00. 500ml Nutrison
    13:00. 100ml H2o
    17:00. 500ml Nutrison
    19:00. 100ml H2o
    21:00. 500ml Nutrison
    00:00. 100ml H2o
    2:00. 50ml H2o
     
  10. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    also bei mir sind in 500 ml Nutrison 425g Wasser drin und nicht nur 80 ml. Herstellerangabe
     
  11. mostbirne

    mostbirne Gast

    wird der patient komplett enteral ernährt??
    läuft noch was parenteral???
     
  12. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank jetzt hab ich es auch gerafft :-)
    die 420 sollen wohl das Wasser darstellen . Danke also thread kann geschlossen werden
     
  13. bisauf

    bisauf Gast

    Im Nutrison sind 85 ml Wasser drin Aber pro 100 ml(empfehle das g e n a u e Lesen der Beipackzettel!). Da der Patient 2000 ml pro Tag bekommt sind das 1700 ml Wasser. Wenn man dann noch die 490 ml dazurechnet, haben wir dann 2190 ml Wasser pro Tag.
     
  14. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also eine kurze Anmerkung hab ich dazu noch:
    Warum bekommt der Patient bis Nachts um 2 Uhr immer wieder Nahrung? Also ich hab gelernt, dass dies nicht so gut sein soll, da ein "nicht kranker" Mensch im normalfall auch nicht 21 Stunden am Tag alle 2 Stunden was isst. Wir geben unseren Patienten Abends das letzte mal was und Nachts nur bei Bedarf (Medi oder zu wenig Einfuhr).
     
  15. Yuna277

    Yuna277 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Weil die sk nur mit 150 ml / Std lauft . Lg
     
  16. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ja ok, soweit dachte ich mir das auch schon ^^ Die Frage ist warum? Gibts Gründe dafür das die SK so langsam laufen muss? Bei uns hieß es eben immer das man es so berechnen muss, dass Nachts mindestens 6 Stunden nichts oder eben nur im Notfall was gegeben werden soll.
     
  17. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Wir lassen die Sondenkost 24h laufen.
    Eine Begründung konnte mir niemand geben.
     
  18. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Weil´s nicht physiologisch ist.
    Wir essen ja nicht 24 Stunden am Tag ununterbrochen...


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  19. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Nein, ich meinte warum nicht "Mahlzeiten gegeben" werden. Dafür gab es keine Begründung.
     
  20. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Sorry, hab mich schlecht ausgedrückt...


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wenig Wasser beatmeter Forum Datum
News "AltenpflegePreis 2016": In wenigen Tagen ist Einsendeschluss Pressebereich 06.09.2016
News Generalistik: Gröhes Kompromissvorschlag stößt auf wenig Zustimmung Pressebereich 24.08.2016
News Altenpflege: Im Osten gibt's bis zu 600 Euro weniger Pressebereich 17.05.2016
News BSG: Kasse darf Klinik weniger bezahlen Pressebereich 13.05.2016
News AOK-Pflegereport: Tagespflege und Co. wenig gefragt Pressebereich 08.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.