Zu viele Krankheitstage - Probezeit - Ausbildungsabbruch

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Ratrinity, 19.12.2004.

  1. Ratrinity

    Ratrinity Gast

    Bin im ersten Kurs und hab bis jetzt 14 Krankheitstage (werd ziemlich schnell krank wenn ich im Stress bin oder in neue Abschnitte übergeh (Realschule - Berufsleben)), kann das eine Rolle spielen ob ich die Probezeit bestehe oder nicht?

    Bin seit letzten Donnerstag noch bis Dienstag krankgeschrieben, da dann sowieso mein Urlaub beginnt.. ich würde ja auch arbeiten, aber durch eine Wirbelsäulen- und Wirbelnerverkrankung ist mir das unmöglich. Daher auch meine zweite Frage, war das bei manchen ähnlich, dass sie mit dieser ausbilung anfingen und nach ein paar Monaten übelste Rückenprobleme bekamen? Muss ich mich damit auseinandersetzen die Ausbildung abzubrechen und eine neue zu beginnen?

    Hoffe auf hilfe, bin schon am verzweifeln...
     
  2. bella110502

    bella110502 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Barmstedt
    hallo:wavey: also ich hatte auch das problem oft in der ausbildung krank zu sein, nach 1 1/2 jahren lage ich schon bei über 50 tagen.
    ich hatte mir natürlich auch total sorgen gemacht, dass ich mit den fehltagen drüber komme.
    aber da ich alleine 4 mal davon im krankenhaus lag, haben die gesehen das ich wirklich krank bin.
    ich denke mal die machen einen großen unterschied zwischen krank geschrieben oder immer mal wieder einzelne tage fehlen
    wenn deine leistungen nicht darunter leiden, mach dir mal nicht zu große sorgen, abbrechen würde ich nicht gleich.
    ist zwar schwer bei krankheit das zu steuern, aber versuche nich über die fehltage drüber zu kommen

    mfg bella110502
     
  3. Oeclan

    Oeclan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hiho...

    ich will dich nicht entmutigen, aber

    1.
    jeder arbeitgeber und jede schule kuckt genau auf die krankheitstage, und da "fällt man schon auf", wenn man oft krank ist... gerade, wenn man erst kürzlich eingestellt wurde..... denn zum einen macht man sich gedanken, ob jemand den belastungen der pflege nicht gewachsen ist, zum anderen wird in der pflege "jede arbeitskraft" benötigt, so dass man auf häufige kränkelnde mitarbeiter eher verzichtet....

    2.
    natürlich ist die arbeit körperlich anstrengend, so dass man auch schonmal nen muskelkater hat...
    trotzdem: rückenprobleme, das ist die berufskrankheit nummer eins. nicht umsonst erlernt man rückenschonendes arbeiten.... wenn du trotz angewandter methoden rückenschmerzen bekommst, und das schon jetzt im ersten einsatz, dann glaube ich NICHT, dass sich das während der 3 Jahre Ausbildung und anschliessendem Beruffsleben bessern wird... eher das gegenteil...


    ok, soviel "CONTRA" soll erstmal reichen...
    ...die anderen schreiben jetzt mal was "positives"
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Ratrinity,
    vergiss nicht, dich vor Antritt des Urlaubs wieder gesund zu melden, denn deine Krankheitstage werden sonst weiter gezählt.
    Nach arbeitsrechtlichen Bestimmungen kann man nicht ohne Wiedergesundmeldung einfach in den geplanten Urlaub gehen.

    Bezüglich deiner Rückenprobleme solltest du unbedingt einen Facharzt (z.B. Orthopäde) um Rat bezüglich deiner beruflichen Tätigkeit befragen und dann für dich eine Entscheidung treffen.
    Was nutzt dir ein Traumberuf, wenn du ihn körperlich nur unter ständigen Beschwerden erlernen und später ggf. ausüben kannst? Du lernst die körperlichen Anforderungen ja jetzt kennen und kannst die Erfahrungen in deine Entscheidung einbringen.
     
  5. Ratrinity

    Ratrinity Gast

    Ihr baut mich ja nicht gerade auf :(

    Bin bei einem Orthopäden in Behandlung, werde ihn morgen wenn ich wieder Akupunktur bekomme fragen was er davon hält ob der Beruf das Richtige ist. Allerdings habe ich keine Ahnung was ich dann machen soll, ich weiß nichtma was ich sonst machen wollte, und mitten im Jahr ist das auch nicht das einfachste was zu bekommen :(

    Wenn ich ab Donnerstag den Urlaub hab und Mittwoch Schule, ruf ich dann morgen in der Arbeit an, und sag dass ich nur bis Dienstag krankgeschrieben bin oder wie?
     
  6. bella110502

    bella110502 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Barmstedt
    wenn du mittwoch zur schule gehst dann ja, ansonsten meldest du dich mittwoch wieder gesund wenn deine krankschreibung bis mittwoch geht
     
  7. Schneewittchen

    Schneewittchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiterin


    Habe schon in anderem Thread dazu gepostet:

    Ich war im Mittelkurs auch 12 Wochen krank. (atypische Pneumonie) Habe meine Fehlzeiten auch überschritten, wurde aber zum Examen zugelassen, da ich zuhause "nachgelernt" habe, als es mir etwas besser ging, meine Mitschüler haben Unterrichtsnotizen für mich kopiert. Zudem stand ich in Theorie und Praxis auf "1" und die Schule hatte somit "keine Bedenken". Also setz Dich noch mal in Ruhe mit Deiner Kursleitung zusammen.

    Viel Glück und gute Besserung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - viele Krankheitstage Probezeit Forum Datum
News Pflegereform: Viele Versicherte uninformiert Pressebereich 18.11.2016
News Studie: Pflegeheim wird vielerorts zum Luxus Pressebereich 12.10.2016
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
News Viele freiheitsentziehende Maßnahmen in Leverkusen Pressebereich 18.05.2016
News Hessen: Streiks an vielen kommunalen Kliniken Pressebereich 21.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.