Zu schlechtes Abi und Lebenslaufwirrwarr?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von jeany83, 20.11.2007.

  1. jeany83

    jeany83 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben :wavey:,

    ich habe ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Also, vor ca. 3 Jahren habe ich ca. 6 Monate als ungelernte Pflegehilfskraft in der plastischen Chirurgie und 3 Monate in der Herz-Thorax Chirurgie gearbeitet. Von da an wusste ich, ich möchte Krankenschwester werden. Leider besitzen meine Eltern eine Firma und wollten das ich in ihre Fußstapfen trete. Naja ich prophezeihte ihnen, das es mir nicht liegt aber machte ihnen zuliebe eine 2 J. Ausbildung zur Groß-u.Außenhandelskauffrau. Parallel machte ich noch per Fernlehrgang mein Abi. Das wurde durch die Doppelbelastung (täglich 9 St. arbeiten und Azubi) aber so schlecht, 3,7 :wut:, das ich mich dafür schäme. Naja, da ich letztes Jahr durch den Abistress die Bewerbungsfrist verpasste, fing ich an, in der Hoffnung es macht mir Spaß Germanistik und Geschichte zu studieren (bin gard erst im 1. Semester). Aber es ist genauso so Sch.... wie bei meinen Eltern.
    Ich hab ein guten erweiterten Realschulabschluss 2.0, ne Fachhochschulreife mit 3.0 (aber schlecht in Mathe ABER Praktikas in der Altenbetreuung und Rehaklinik) und nen peinliches Abi.
    Frage: 1.Wie erkläre ich das alles? Mein Herz hängt und hing schon immer an dem Beruf der Krankenschwester aber wie erkläre ich das?
    2. Mit welchem Zeugnis bewerbe ich mich? Kann ich das beste aussuchen? Wenn nicht, werde ich dann mit dem schlechten Abi überhaupt genommen?

    Danke fürs Lesen und liebe Grüße
     
  2. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo jeany83
    also das Abi Zeugnis wirst du nicht verschweigen können, bewirb dich aber trotzdem. Ich kenne einige Leute die trotzdem die Chance bekommen haben. Viel Glück.
    Sr. Sandra
     
  3. soulfire

    soulfire Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Du bewirbst dich mit ALLEN zeugnissen, immer.

    Das problem ist, dass du mit Pech nicht die gelegenheit bekomst, dich zu erklären, weil das erst im Vorstellungsgespräch möglich wäre.

    Eine Chance, einen Fuß in die Türe zu bekommen, wäre ein weiteres Praktikum in einem haus, in dem du dann auch gerne die Ausbildung machen möchtest.
     
  4. LinusFan

    LinusFan Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    unfallchirurgische Intensivstation
    Ich glaube (ich weiß es jetzt wirklich nicht genau!) aber meines Wissens ist für die Ausbildung zu Krankenschwester (ich verweigere die neue Berufsbezeichnung!) "nur" ein Realschulabschluß nötig...

    Und da Du ja schon im Krankenhaus gearbeitet hast, denke ich das Abi wird da nicht auschlaggebend sein!

    Ich hatte vor meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester auch ein ziemliches hin und her...
    Nach dem Realschulabschluß machte ich zuerst ein FSJ in einem Altenheim, danach war ich dann ein Jah arbeitslos und habe babysitting gemacht und Vereinsarbeit bei unserem Sportverein (also nichts weltbewegendes!), dann fing ich eine Ausbildung zur Altenpflegerin an, die ich auch abschloss dann aber gleich danach bin ich auf eine Fachoberschule für Pflege und Gesundheit gegangen, nach dem Fachabi habe ich dann endlich eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester anfangen können... Seit letztem Jahr September habe ich endlich mein Examen!!

    Also, Du siehst auch über viele Umwege!!
    Versuche es einfach, wenn Du wirklich in diesem Beruf arbeiten möchtest!
     
  5. Hey, also falls es dich beruhigt, ich hatte im Abi auch ne 3,6 und bin jetzt im 2.Lehrjahr!! Ich wurde auch zu vielen Bewerbungsgesprächen eingeladen und da wurde leider viel auf meinen schlechten Noten herumgeritten! Aber am Ende habe ich doch eine Chance bekommen. Ich denke mal, dass es auschlaggebend war, dass ich mich viel sozial engagiert habe. Und ich denke, dass das bei dir auch der Fall sein wird!!!

    Ich wünsch dir ganz viel Glück bei den Bewerbungen, drück dir feste die Daumen und lass dich nicht entmutigen!!!!!!!

    LG
     
  6. marianne013

    marianne013 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Schreib einfach ein paar Bewerbungen mehr, immerhin hast du alle nötigen Vorraussetzungen dafür. Da du das Abi sozusagen nebenbei gemacht hast, kannst du es auch rikieren, nur das vordere Deck blatt zu kopieren, wahrscheinlich lädt man dich trotzdem sehr gerne zu einem persönlichen Gespräch ein. Habe selbst reguläres Abi gemacht und mußte auch nie die Seite mit den Noten zeigen, der Stempel reichte vollkommen. Viel Glück
     
  7. jeany83

    jeany83 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich denke auch wenn in den Voraussetzungen "guter Realschulsabschluß" steht, durfte das Abi Zeugnis eigentlich nicht ausschlaggebend sein, aber wie man hier ließt wohl bei einigen doch. Denn wenn man nen gurtes Realschulzeugnis vorweist, ist das Abi doch nur nen freiwilliger Bonus und da finde ich es dann unfair wenn darauf rumgeritten wird :cry: wo man doch ohne dem wahrscheinlich eingeladen worden wäre oder sogar genommen worden wäre.
    Hatte sogar schon ne Ausbildung in Wolfsburg mit meinem Fachhochschulreifezeugnis ergattert, aber dann überredeten mich meine Eltern es mal lieber bei ihnen zu versuchen und ich trat den Platz an einen anderen Bewerber ab..... Habe eben bloß Angst das ich mir die Chance mit dem schlechrten Abi jetzt versaut habe...
     
  8. Royn

    Royn Newbie

    Registriert seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin im 4. Semester (Politikwissenschaft)
    Mein Abi war auch nicht berauschend (3,3) und ich hab sogar ein abgebrochenenes Studium vorzuweisen. Hab trotzdem eine Ausbildungsstelle bekommen.
    Schick einfach alle Zeugnisse mit und erkläre es beim Vorstellungsgespräch doch genau so, wie es ist. Ehrlichkeit ist immer noch am besten.
     
  9. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Alleine die Tatsache, daß Du das Abi noch gemacht hast, obwohl Du den Realschulabschluß bereits hattest, spricht für Dich. Daher würde ich natürlich beide Zeugnisse abgeben.

    Im Personalbüro reiten die bestimmt nicht auf den Noten herum, sondern sehen auch den Menschen.
    Deshalb mußt Du überzeugen und gut rüberbringen, daß Du weißt, was Du willst und bereit bist, daür zu arbeiten.

    Deinen Lebenslauf finde ich recht eigenartig, aber das heißt nicht, das es negativ zu bewerten ist.
    Du hast eben länger gebraucht, um Dir sicher zu sein, was Du im Endeffekt machen möchtest und mußtest die Ausbildung zur Großhandelskauffrau auf Wunsch Deiner Eltern machen.

    Da Du bereits Praktikas vorweisen kannst, sieht man, daß Du weißt, was auf Dich zukommt und Dein Berufswunsch realistisch ist.

    Ich wünsche Dir viel Glück.
     
  10. yobsoddoth

    yobsoddoth Newbie

    Registriert seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,
    also ich habe damals meine Abi abgebrochen und nen Abgangszeugnis mit 4,5 Schnitt gehabt. Habe mich dann auch erst im Juni vor Ausbildungsbeginn beworben und ich muss sagen ich hatte eine pos resonanz, habe 3 Vorstellungsgespräche (von 6 geschriebenen)gehabt und konnte mich zwischen 2 Ausbildungsplätzen entscheiden. Also schäm dich nicht denn wenn du dich gut "verkaufen" kannst und ne plausible erklärung abgeben kannst warum das so ist wie ist klappt das schon.

    Gruß und viel Erfolg
     
  11. chrisse

    chrisse Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKSchülerin
    Ort:
    Gronau
    Hallo,

    ich wollt mich auch kurz zu Wort melden.
    Ich hab dieses Jahr mein Abitur gemacht, ebenfalls mit ´nem Schnitt von 3,7 :roll:
    War vorher auf der Realschule und hab da meinen Abschluss mit Qualifikation zum Besuch der gymn. Oberstufe gemacht.
    Und ab dem 1.4.08 fange ich eine Ausbildung als GuK an.
    Soll also heißen --> auf jedenfall ausprobieren!!
    Und alle Zeugnisse mitschicken, die du hast. Zu meinen eher schlechteren Abinoten wurde kaum etwas gesagt, ich wurde sogar eher noch gelobt, dass ich nach der Realschule den Schritt gegangen bin und das Abitur gemacht habe.
    Deine Noten sagen ja letztendlich auch nicht viel über dich als Person aus.
    Was bringt dir das 1er oder 2er Abi, wenn du als Mensch/Persönlichkeit und deinem Charakter, deinen Stärken und Schwächen nicht für den Beruf geeignet bist? (Soll nun nicht heißen, dass ich Leute mit guten oder sehr gutem Abi als ungeeignet betrachte :-) )
    Drück dir die Daumen und lass mal was hören, wenn du Antworten bekommst :-)
     
  12. jeany83

    jeany83 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :wavey:
    Danke für das viele Mutmachen und zum Glück geht es mir nicht allein so.
    Habe jetzt die Bewerbungen abgeschickt und dann mal sehen, halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
    Sorgen macht mir nur das doofe Studium, ich studiere ja im ersten Semester Germansitik und Geschichte, das war mein Plan B, denn man muss ja auch davon ausgehen, dass man keine Ausbildung bekommt, aber ich hasse das Studium und als Plan B kommt es definitiv nicht mehr in Frage:-?.....
    Kann ich das so auch ehrlicherweise erklären, falls ich gefragt werde, warum ich das angefangen habe zu studieren??
    Es kommt für mich auf jeden Fall nur noch der pflegerische Bereich in Frage, das weiß ich jetzt nach all den Erfahrungen, aber ich hoffe eben nicht, dass gerade diese Erfahrungen mir bei der Suche nach einen Ausbildungsplatz das Genick brechen:-(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schlechtes Lebenslaufwirrwarr Forum Datum
Grottenschlechtes Arbeitszeugnis? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.07.2013
Neue Befristung zugesagt, nun wieder absagen = schlechtes Arbeitszeugnis? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.05.2012
Schlechtes Gewissen Talk, Talk, Talk 22.09.2009
Vorstellungsgespräch: gutes oder schlechtes Zeichen? Ausbildungsvoraussetzungen 17.06.2009
Schlechtes Gewissen Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 27.03.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.