Zu alt für eine Ausbildung?

Zweiflerin

Newbie
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
1
Ich habe folgendes Problem: Bin ein Spätzünder und auf vielen Umwegen mit einem guten Abiabschluss an der Uni gelandet... und ich bin 25 Jahre alt (jung?)! "Leider" bin ich abhängig von Kontakten zu Menschen!!! An der Uni fehlt mir jeder Bezug zur Praxis bzw. zum Leben! Hab schon früher mal an eine Ausbildung zur Krankenschwester gedacht. Das wurde mir abgeraten. Jetzt scheint es mir zu spät noch mal umzusatteln. Ich habe Bürokauffrau gelernt. Habe ich mit 25 (bzw. dann 26) noch eine Chance für die Ausbildung?
 

Isabe

Newbie
Mitglied seit
16.02.2003
Beiträge
11
Hallo Zweiflerin,
ich habe vor einiger Zeit eine ähnliche Frage in diesem Forum gestellt. Ich bin allerdings schon 34Jahre und habe 2 abgschlossene Berufsausbildungen hinter mir und 2 Kinder! Mittlerweile bin ich im 1.Ausbildungsjahr zur Kinderkrankenschwester und bin total happy, daß es geklappt hat! Und es gefällt mir total gut! Ich dachte auch, daß ich schon zu alt wäre...In meinem Parallelkurs (Krankenpflegeschüler) gibt es sogar noch einige mehr in meinem Alter und auch noch älter! Du hast mit Sicherheit gute Chancen, eine Stelle zu bekommen, wenn du es wirklich willst! Das Alter spielt glaub ich keine große Rolle, im Gegenteil! Du hast schon etwas mehr Erfahrung und Verantwortungsbewußtsein. Vieles wird dir vielleicht auch ein wenig einfacher fallen, wie den ganz jungen Schülerinnen. Also nur Mut, bewerbe dich, wenn du gerne mit Menschen zu tun hast und hör auf deine Stimme!
Oder geh doch auch einfach mal in eine Schule oder ins KH zwecks Info oder Praktikum! :wink:
Liebe Grüße+viel Glück
Isa
 

Kartoffelbrei

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
53
Beruf
Krankenschwester
Hi!

Solange du an dich selber glaubst, schaffst du alles was du möchtest! Und
wenn es dein Traum ist Krankenschwester zu werden, dann setze alles
daran,daß dein Traum in Erfüllung geht. Zu Alt bist du auf keinen Fall,
wie Isabe schon sagte,es gibt wesentlich ältere.
Wünsche dir viel Erfolg und Mut, kanst ja mal bescheid sagen, wenn du
dich entschieden hast!


MFG,

Kartoffelbrei :-)
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Zweiflerin!


Herzlich willkommen im Forum! :D

Du meinst du bist ein Spätzünder und zu alt für die Ausbildung? Nicht zweifeln und nicht verzweifeln ......... ich kenne eine Menge an Leuten, die wesentlich älter waren – als sie mit der Ausbildung begonnen haben! :wink:

Wünsche dir alles, alles Gute!

Richte dich nicht nach den anderen – sondern richte dich nach deinen Wünschen und Gefühlen. Was meinst du mit – du hast früher schon mal an die Ausbildung zur Krankenschwester gedacht – aber man hat dir abgeraten?


Liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Ente

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
59
Alter
34
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester, Fachberaterin für Stoma- u. Inkontinenzversorgung, Wundmanagement
Hallo!
Mach dir da mal keine Sorgen. 25 ist doch nicht alt. Ich habe im September angefangen und in meiner Klasse sind 2 Mädels, da ist die eine 26 und die andere 27 J. Die beiden haben schon ne Ausbildung gemacht, und wollten jetzt nochmal anfangen. Und sie kommen auch super klar. Also ich rate dir, wenn es wirklich dein Traum ist KS zu werden und du es auch privat vereinbaren kannst, dann mach es!!!
 

Waldelfe

Newbie
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
28
Also ich kann mich da eigentlcih acuh nur anschließen. Ich habe auch mehrere in meiner klasse die schon ausbildungen hinter sich haben. Der extremste fall ist eine 46jährige, die vorher bei bertelsmann als mediengestalterin gearbeitet hat und obwohl sie einen sicheren (und garantiert gut bezahlten) job hatte, hat sie jetzt mit dieser ausbildung angefangen, weil das andere nicht mehr das war was sie wollte. Also wie du siehst ist es nie zu spät "umzusatteln" wenn man es nur wirklich will. Man sollte mit seinem Beruf glücklich sein und wenn man das in dem alten nicht mehr ist, warum sollte man dann nicht einfach was neues probieren? du hast nur dieses eine leben und wenn du das mit einem beruf vergeudest an dem du keinen spaß hast, dann bist du selber daran schuld. Hör auf dein herz und mach das was du wirklich willst!!
 

stephan

Newbie
Mitglied seit
09.11.2003
Beiträge
16
Hallo!

also meiner einer ist 23 und ich fange im April mit der Ausbildung an. Seit mitte Juli mache ich ein Praktikum auf einer Intensivüberwachung im hiesigen Krankenhaus. Vorher habe ich auch Abitur gemacht und danach das Studieren begonnen, wo ich aber doch recht schnell merkte, dass das nicht meine Welt ist. In meiner kurzen Zeit im Krankenhaus, habe ich doch schon recht viele Schüler kennengelernt bzw. mit ihnen auch auf Station zusammengearbeitet - und da waren wirklich nicht wenige dabei, die die 30 schon überschritten hatten.
Darüberhinaus finde ich es gar nicht schlecht, wenn man schon ein wenig Reife mitbringt wenn man mit der Ausbildung beginnt. Schließlich ist der Beruf ein Beruf mit viel Verantwortung, der hin und wieder auch von einem abverlangt, dass man mit schwierigen Situationen aller Art fertig wird.
Jedenfalls solltest Du deine Entscheidung nicht von Alterskriterien abhängig machen, sondern viel eher von deinen Wünschen. Und bist du dann einmal in der Ausbildung (oder vielleicht schon vorher bei einem Praktikum) wirst du acuh schnell merken, dass du sicherlich nicht zum alten Eisen gehören wirst.

Gruß,

Stephan
 

SarahNicole007

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2003
Beiträge
37
Du bist doch nicht zu alt ??
Ich bin 29 und hab diese Jahr am 1.10. mit der Ausbioldung angefangen.
Bei uns im Kurs ist sogar eine die ist 47!!

Hab auch mal studiert, war aber nicht mein Ding, dann kam meine Tochter auf die Welt, dann war ich 3 Jahre nur Mama und hab dann überlegt was ich machen will, hab dann Praktikum im Krankenhaus gemacht und das war von Anfang das was ich machen wollte!!

Lieben Gruss

Nicole
 

stephan

Newbie
Mitglied seit
09.11.2003
Beiträge
16
Hallo!

Dann haben wir ja nen ähnlichen Leidensweg!
Studieren muss einem wahrscheinlich wirklich liegen. Und das viel beschriebene Lotterleben ist ein Studentendasein nun wirklich auch nicht!
Wie sind denn deine ersten Eindrücke in der Ausbildung verglichen mit dem Praktikum zuvor???
 

SarahNicole007

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2003
Beiträge
37
Hallo,

haben bis jetzt nur Schule bis 19.12. , dann Urlaub und ab 5.1. gehts auf Station für 8 Wochen , dann wieder Schule, Urlaub usw.
Mein erstes Einsatzgebiet ist die INNERE.
Die Schule ist gut und es ist Druck dahinter,man will ja die Probezeit überstehen und evtl. hinterher übernommen werden.
Mir tut der Druck gut, da lern ich auch, für die Uni hab ich nie was gemacht.
Hab bis jetzt 4 einser und eine 2+ . Mittwoch schreiben wir Chemie, aber da mach ich mir keine Illusionen, wenn ich ne 3 schaff dann bin ich gut.

Lieben Gruß

Nicole

P.S.: Woher kommst Du ? Bin aus Bad Kreuznach
 

sepsi-hexi

Newbie
Mitglied seit
12.09.2003
Beiträge
14
hallo zweiflerin,
der älteste in meinem kurs hatte seine ausbildung mit 48j. begonnen. er war immer unser kursbester und hat sein examen mit 1 gemacht. ich habe immer mit ihm gelernt, es hat sehr viel spaß gemacht, er hatte natürlich schon ein ganz anderes lernverhalten, als wir jungen küken damals. aber man sieht, es lohnt sich.
gruß sepsi-hexi :P
 

Manasa

Newbie
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
15
Zweiflerin schrieb:
Ich habe folgendes Problem: Bin ein Spätzünder und auf vielen Umwegen mit einem guten Abiabschluss an der Uni gelandet... und ich bin 25 Jahre alt (jung?)! "Leider" bin ich abhängig von Kontakten zu Menschen!!! An der Uni fehlt mir jeder Bezug zur Praxis bzw. zum Leben! Hab schon früher mal an eine Ausbildung zur Krankenschwester gedacht. Das wurde mir abgeraten. Jetzt scheint es mir zu spät noch mal umzusatteln. Ich habe Bürokauffrau gelernt. Habe ich mit 25 (bzw. dann 26) noch eine Chance für die Ausbildung?
Ich bin auch ein Spätzünder und ich muss Dir einfach sagen, dass Dein Alter nicht unbedingt die größte Rolle spielt.
Wenn Du Dir sicher bist, dass Du Krankenschwester werden willst, mit allen schönen und weniger schönen Seiten, dann bewirb Dich bei einer Krankenpflegeschule.
Aber ich würde Dir auf jeden Fall raten ein Praktikum zu machen. Erstens erhöhen sich Deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz ein wenig, aber was halt noch viel wichtiger ist, Du bekommst einen kleinen Einblick wie sich der wirkliche Klinkalltag gestaltet.
Ich bereue bisher noch nicht, eine Ausbildung zur Krankenschwester begonnen zu haben, auch wenn die Arbeitsbedingungen wirklich viel Toleranz und Teamgeist verlangen...
Also zweifle nicht an solchen Äußeren Gegebenheiten wie das Alter, sonder hör in Dich rein, und wenn Du Dir sicher bist, dann bewirb Dich einfach... bis bald...
 

Dani

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2002
Beiträge
41
Alter
36
Standort
Kahl
Beruf
Azubi Krankenschwester
Hi,
ich habe eine Kollegin in meinem Kurs (2.Ausbildungsjahr), die wird dieses Jahr 54Jahre alt.
Also ich glaube du bist nicht zu alt.
Liebe Grüße
 

Raffaela

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
79
Hi!

Also ich habe eine bei mir in der Klasse die ist 37! Hat schon ein Kind un hat vorher Geschichte studiert und dann haben wir eine die ist 30 und hat auch ein Kind...was die vorher gemacht hat weiß ich aber nicht! Auf der Station auf der ich zu Zeit bin ist eine die hat ihre ausbildung erst mit 44 gemacht ist jetzt 59! Warum nicht???
 

Karo6

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2004
Beiträge
874
Alter
37
Huhuu!

also ich finde man ist nie zu alt für den beruf der krankenschwester/pfleger, ganz im gegenteil, je älter man ist desto besser ist es meiner meinung nach! :-) ich bin im oktober mit der ausbildung angefangen und muss sagen das die vielen 17 jährigen in meinem kurs noch sehr unreif sind und wohl viele von ihnen die probezeit nicht überstehen werden.

also hab mal keine bedenken! :wink:
 

aries82

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
123
Hallo Zweiflerin,

mit 25 Jahren bist keineswegs eine Spätzünderin.
In unserer Klasse ist eine Schülerin Ende 30, die schon voll im Berufsleben stand und dann meinte, sie möchte noch unbedingt Krankenschwester werden. Sie wurde sicher auch mal dumm angeguckt, aber sie hat ja auch "in dem Alter" das Recht, diese Ausbildung zu machen. Das macht sie dann auch jedem klar. Und fachlich hat sie einiges zu bieten, kann man echt beneiden ...

Also, lass Dich von niemandem beeinflussen und geh den Weg, den Du für den richtigen hältst.

Wünsch Dir ganz viel Glück ...


Bye ... *Aries*
 

hamsti

Newbie
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
7
hallö alle miteinander
Erstmal möchte ich mich bei allen bedanken, ich fühle mich hier sehr verstanden und finde viele Antworten zu meinen Fragen die ich zwar noch nicht gestellt habe aber trotzdem durch euch beantwortet finde.
Ich bin 35 und möchte ich gern um einen Ausbildungsplatz bewerben.
Geht das genauso wie um einen Job, so mit Bewerbung und Lenbenslauf usw?.
Ihr habt mir alle Mut gemacht.....
Schönen Tag für alle
Barbara
 

aries82

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
123
Hallo Barbara,

die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sieht das nicht anders aus, als mit jeder anderen Bewerbung auch. Das heisst: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Photo, Zeugnisse u.ä. ...
Ich wünsch Dir viel Glück ... :wink:

Bye ... *Aries*
 

daisy1964

Newbie
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
10
hallo Barbara,
ich war bei Ausbildunsbeginn auch fast in Deinem Alter und dazu mit 3 heranwachsenden Kindern. Es war wirklich nicht leicht das Ganze unter einen Hut zu bringen. Aber ich hab´s geschafft, mit stolzen 1 und 2-en.
Viele im Kurs haben anfangs komisch geguckt und sich gefragt wie ich das erreichen möchte. In der Freizeit, wo die "jungen Kücken" in Disco tanzten, mußte ich meinen Haushalt rumschmeißen. :evil:
:up: Es hat sich gelohnt. Ich habe auch mir meine Position schnell auf der Station erworben, wo ich direkt nach meinem Exam angefangen habe. Wenn man als Schüler guten Eindruck hinterlässt, wird später mit offenen Armen übernommen. Und obwohl es leider Gottes keine von den gewünschten Stationen war, habe ich mir in kürzester Zeit eingelebt.
Also mach Dir nicht Gedanken über Dein Alter. Du schaffst es und du zeigst es denen, die dir von der Ausbildung abgeraten haben.
Viel Glück bei deinen Bewerbungsversuchen 8)
Daisy
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!