Zu Alt für das Studium?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Lori1953, 14.07.2006.

  1. Lori1953

    Lori1953 Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, med. Fußpflege
    Ort:
    35716 Dietzhölztal
    Hi Anne 2,
    ich finde man ist nie zu alt um noch eine Weiterbildung zu machen. Bin 52 und suche wie Du noch nach Möglichkeiten evtl. zu PDL Ausbildung.
    Nur Mut , Du kannst dabei nur gewinnen, denn Dein Wissen kann Dir niemand wegnehmen.Viel Kraft:up:
     
  2. lex

    lex Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe mit 19 J. meine erste Ausbildung begonnen und später abgeschlossen. Mit 23. J habe ich erneut eine Ausbildung begonnen und abgeschlossen. Da aller guten Dinge drei sind habe ich mit 26 J. die nächste Ausbildung angefangen und auch erfolgreich beendet .Vor 3 1/2 Jahren habe ich mit dem Studium begonnen und habe vor nächstes Jahr meine Diplomarbeit zu schreiben. Für dabach habe ich so ca. 20 Ideen, 10 davon sind Berufsausbildungen, 10 sind Studiengänge. Ich glaube kaum das ich das schaffe bevor ich das Zeitliche segnen werde, aber zu alt werde ich wohl niemals sein. Nur Mut, zu alt zum lernen ist man nie. Neues weiß man manchmal auch erst zu schätzen, wenn man schon etwas hinter sich hat. Habe mal eine Medizinstudentin kennengelert die froh war das ihre Kinder aus dem Haus waren und der Ehemann in Rente ( irgendwer muss ja den Abwasch machen ).
     
  3. snusel

    snusel Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen. das zu lesen macht mir wieder Mut. Ich möchte auch gerne als KK meinen Horizont erweitern.Bin 28 und habe mir auch schon diese Frage gestellt. Ausland? Pflegedienstleitung? Aber wenn ich deinen Text so lese...dann sage ich nur: Hut ab und weiter so
     
    #3 snusel, 24.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.08.2006
  4. sigjun

    sigjun Gast

    Wissenserwerb lohnt sich auf jeden Fall IMMER. Und in Deinem Alter? Wie lange musst Du noch arbeiten? Lange genug, dass sich ein Studium auf alle Fälle auch noch bezahlt macht.
    Im Saarland selbst gibt es keine Möglichkeit eines Studiums der Pflegepädagogik. Das nächste wäre Freiburg, Mainz und ich glaube LU.
    Die Problematik werden die Freistellungen für die Präsenzeiten sein, da heißt es mit dem AG reden.
    Die HTW Saarbrücken hat neuerdings 2 Studeingänge in ihrem Angebot: http://www.htw-saarland.de/bewerber. Welche Studienform und ABlauf sind dort nachzulesen.
    Und eben das angesprochene Fernstudium mit Abschluss Dipl.Pflegewirt an der HFH. Der nächste Präsenzort wäre für Dich dabei Saarbrücken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - für Studium Forum Datum
News Pflegestudium: Sind Kliniken bereit für die Absolventen? Pressebereich 16.06.2016
Muss man fürs Studium an einer Fachhochschule immer eine Feststellungsprüfung absolvieren? Studium Pflegemanagement 05.06.2016
Zugangsvoraussetzungen für Fernstudium? Studium Pflegemanagement 20.03.2016
Modulhandbuch GuK zur Anrechnung Leistungen für Studium Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 19.01.2016
Stationsleitung für Intensivstationen: welche Weiterbildung, Studium, etc.? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 03.12.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.