Zertifizierung im ambulanten Pflegebereich

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Ute, 04.10.2004.

  1. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo,

    wer von Euch arbeitet in einem ambulanten Pflegedienst mit Zertifizierung? Könnt Ihr mal erzählen, wie das abgelaufen ist und umgesetzt wurde? :gruebel:

    Würd mich freuen über Rückmeldungen! Danke :daumen:
     
  2. Karina

    Karina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Arnsdorf
    Hallo Ute,

    Was für Zertifizierungen meinst du?

    Liebe Grüße

    Karina
     
  3. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi Karina,

    ich meinte die KTQ-Zertifizierung oder QM !
     
  4. Karina

    Karina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Arnsdorf
    Hallo Ute,


    achso, also ich habe die QM, das war ein Lehrgang über 3 Monate, wo ich jeweils 2 Wochen davon in der Schule war. Am ende gab es eine richtige Prüfung, die es zu bestehen war. Wenn man durch diese Prüfung durchgefallen war, hatte man nach 4 Wochen nochmal die Gelegenheit dazu. Und Umgesetzt, naja, wir arbeiten gerade daran.

    Ebenso habe ich noch eine Zertifizierung zur Hygienebeauftragten für ambulante Pflegedienste. Dieser Lehrgang ging über 2 Wochen. Diesen hatte man nur bestanden, wenn man das Abschlußgespräch mit dem Dozenten erfogreich gemeistert hat. Die Umsetzung war ganz ok, nur die Mitarbeiter waren von dem ein oder anderen nicht so ganz überzeugt. Wir machen auch sehr oft interne Weiterbildungen, damit sich die Mitarbeiter daran gewöhnen und gewisse regeln auch einhalten.

    Zumindestens war es bei meinen zwei Zertifizierungen so.

    Karina
     
  5. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hi,

    ich meinte zwar nicht die Qualifizierung des Pflegepersonal zum QM-Beauftragten, sondern wie es mit der Zertifizierung des ganzen ambulanten Pflegedienstes aussieht?

    Deinen Beitrag fand ich interessant, hast Du den Lehrgang selber finanziert? Wie war das mit der Freistellung?
     
  6. Karina

    Karina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Arnsdorf
    Hallo,

    ich glaub da habe ich was falsch verstanden. Aber ich frag gern mal nach auf Arbeit, da ich jetzt nichts falsches schreiben möchte.

    Zu meinen Zertifizierungen. Das hat alles meine Chefin bezahlt und sie hat mich auch ohne Probleme dafür aus dem Dienst rausgenommen. Die Lehrgänge haben als volle Arbeitszeit gezählt. Auch die Fahrtkosten wurden mir von ihr erstattet.

    Karina
     
  7. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    ...das kommt der Abteilung ja auch zu Gute! Hast Du den Lehrgang nur gemacht oder wurden auch Deine Kollegen ausgebildet? Was machst Du jetzt mit dem erlernten? Mußtest Du Dich dafür verpflichten?
     
  8. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Ute,

    KTQ heißt "Kooperation zur Transparens und Qualität im Krankenhaus". Dieses Manual ist allein und in der jetzigen Version NUR auf Krankenhäuser abgestimmt. Es gibt ein Modell welches auch zukünftig für an Krankenhäuser angegliederte Heime verwendet werden kann.

    Im weiteren entwickelt die KTQ GmbH eine Möglichkeit zur Übernahme des KTQ Zertifikats für niedergelassen Arztpraxen.

    KTQ ist momentan und auch in der nächsten Jahren höchstwahrscheinlich nicht für ambulante Pflegedienste anwendbar.

    Da ist eher eine Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2000 möglich.

    Hallo Karina,

    ich bin etwas erschüttert darüber, dass du zu einen QM Fortbildung mit Abschlussprüfung für ambulante Pflegedienste warst und nicht weißt, was eine Zertifizierung für die Ambulante Pflege ist.:gruebel:

    Entschuldige, aber könntest du mir sagen, was ihr an Inhalten dort gelernt habt? Das frage ich nur aus Interesse, da ich selber Dozent für Qualitätsmanagement bin und Kaufleute im Gesundheitswesen ausbilde und mich frage, wie ein lehrender Dozent vergißt, das nicht deutlich und klar für die Auszubildenen herauszuarbeiten. :deal:

    Cheers

    Ingo :wink1:
     
    #8 Ingo Tschinke, 04.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2004
  9. Karina

    Karina Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.07.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Arnsdorf
    Hallo Ute,

    den Lehrgang habe nur ich gemacht und meine Chefin hat damals gefragt, ob ich den machen will. Wenn ich nein gesagt hätte, dann wäre jemand anders gefahren. Momentan versuchen wir es durch Weiterbildungen meinen Kollegen zu vermitteln.


    Hallo Ingo,

    klar weiß ich, was eine Zertifitierung für einen ambulanten Pflegedienst ist. Hatte gestern nur irgendwie einen kleinen Denkfehler in meinen Gehirnwindungen :verwirrt: . Das kommt dann, wenn man versucht zwei Dinge gleichzeitig zu erledigen :lol:

    bye Karina
     
  10. wastel

    wastel Newbie

    Registriert seit:
    15.08.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Bayern
    zert

    hallo

    also ich hab meinen amb. Dienst nach den kriterien des MDK ausgerichtet, wobwi wir nach der Vorlage derDIn ein Qualitätshandbuch haben , mir ist das nochzu teuer die Zertifizierung, ausserdem reicht das bisherige . da noch kein LQN gefordert ist
     
  11. Alexandra 25

    Alexandra 25 Newbie

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Zwickau/Sachsen
    hallo

    Hallo
    Ich arbeite in einem Pflegedienst und wir sind gerade in Vorbereitung auf die Zertifizierung.
    Ich persönlich finde es gut das es sowas gibt weil es gibt ja auch viele schwarze Schafe.
    Wir haben zum Beispiel einen Qualitätszirkel gegründet um Probleme bei Patienten und Personal anhand von anonymen Fragebögen herauszufinden. die werden dann ausgewertet und mit unserer Cheffin Lösungsansätze herausgearbeitet.
    Dafür musste einer einen Lehrgang machen.
    Unter anderem haben wir auch ein Handbuch erstellt mit unseren eigenem Leitbild und Pflegestandarts wonach jeder arbeiten muss. Für jeden Patienten muss auch eine eigene Pflegeplanung erstellt werden die alle viertel Jahre aktuallisiert werden muss oder nach Bedarf.
    Alles in allem ist es eine Menge Schreibarbeit mehr....

    Grüsse Alexandra
     
  12. kleineschwester

    Registriert seit:
    21.04.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Seit 5 Jahren zertifiziert

    Hallo,
    " unser " Pflegedienst ( privat) ist seit 5 Jahren nach DIN ISO 9001/ 2000 zertifiziert und wir haben fast nur gute Erfahrungen gemacht.
    Natürlich war besonders die Erstellung des Handbuches erstmal eine Menge Arbeit und nur wenige Kollegen waren davon alles andere als begeistert. Das Handbuch ist mit allen Mitarbeiter gemeinsam erstellt worden, darum denke ich, das die Akzeptanz auch höher ist.
    Als großen Vorteil sehe ich, das alle Abläufe für jeden Mitrbeiter völlig klar geregelt sind ( Verfahrensanweisungen, Standarts).So fällt " das hab ich nicht gewußt, hat mir keiner gesagt" weg, bzw. kann als Entschuldigung für Versäumnisse nicht herhalten.
    Natürlich kommt es auch gerade in stressigen Zeiten vor, daß der alte Schlendrian wieder einkehrt, aber dafür sind dann ja die interen und besonders die externe Audits eine gute Möglichkeit, zu hinterfragen, was man da eigentlich macht und warum.
    Fazit: Erstmal eine Menge Arbeit und Kosten, aber jetzt eine großer Gewinn ( auch im Bezug auf Vergütung durch KK)
    Viele Grüße, Anja
     
  13. chrissi525

    chrissi525 Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2003
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Was ist ein LQN

    Hallöchen,

    auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist...

    Was ist denn ein LQN? Wird er mittlerweile gefordert? Gibt es dazu Literatur?

    Danke

    Chrissi
     
  14. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zertifizierung ambulanten Pflegebereich Forum Datum
News Ziel 5 - Qualitätssicherung, Zertifizierung onkologischer Behandlungseinrichtungen Pressebereich 08.01.2016
Rezertifizierungspunkte sammeln Wundmanagement 03.07.2014
Erstzertifizierung - ISO-Audit 9001 - am Donnerstag Pflegestandards und Qualitätsmanagement 09.12.2012
Zertifizierung steht an... Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 20.10.2011
Rezertifizierung - ICW Wundmanagement 14.04.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.