Zahnprothese reinigen, mit was?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von tina84, 08.11.2008.

  1. tina84

    tina84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung
    Hallo Zusammen,
    habe mal wieder eine Frage an Euch. Mir wurde gestern von einer neuen Kollegin erzählt das bei ihnen im Heim die Zahnprothesen mit neutraler Seife geputzt und auch eingelegt werden. Laut ihrer Aussage soll die Seife die Prothese nicht angreifen, sondern Belege besser lösen als z.b. Zahnpasta?:gruebel:
    Diese Vorgehensweise soll in Österreich schon länger eingeführt worden sein, sagt sie mir. Außerdem meint sie das die normalen Reinigungstabletten mit denen wir die Zahnprothesen einlegen eher schädlich für das Material sind. Kennt von euch jemand dieses Verfahren? Was haltet ihr davon?
     
  2. mostbirne

    mostbirne Gast

    kann man durchaus machen seife oder spülmittel. ist bei uns auch gang und gebe. nur einen unterschied seife <-> zahncreme hab ich jetzt noch nicht bemerkt.

    grüsse
     
  3. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz
    Ich habe Zahnarzthelferin gelernt und kann gerne Auskünfte darüber geben: KEINE SEIFE!!!!!!!!!!!!!!! AUF GAR KEINEN FALL!!!!!!!!!!!!!!!!

    Stellt euch mal vor, ich müsstet mit Seifengeschmackt im Mund leben. Das ist doch ekelig. Man kann die Prothese danach noch so viel abwaschen. Es hilft aber nicht, vom Geschmack wegzugehen...

    Am besten ist es unter fließendem Wasser mit einer Zahnbürste zu säubern. Für den frischen Geschmack kann man auch 1-2 mal in der Woche mit etwas Zahnpasta putzen. Aber bitte nicht zu oft und zu viel, da in Zahnpasta kleine Schleifpatikel sind und die schädigen den Kunststoff. Wenn Patienten/Bewohner diese Tabletten benutzen, sollte man darauf hinweisen, dass diese Tabletten den Kunststoff der Prothese sehr porös machen und somit könnte die Prothese leichter brechen.

    Also am besten Finger weg und einfach auf Zahnbürste und Wasser zurückgreifen!!!
     
  4. Babsi12

    Babsi12 Stammgast

    Registriert seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hi Leute

    Also ich pflege immer so: wie würde ich es wollen, wäre ich Patient. Ich würde nicht wollen, dass meine Zähne mit seife gewaschen werden. Pfui ehrlich.

    Liebe Grüße
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Warum?
     
  6. kiki1969

    kiki1969 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KPH, Azubi GuK
    Ort:
    Landkreis Heilbronn
    Hi,
    normal nehmen die meisten Ihre Zahnprothesen über Nacht raus und legen Sie in den Prothesenbecher mit einem speziell dafür vorgesehenen Tab's.Geruch ist auch dan angenehm frisch.Natürlich mit Zahnbürste täglich reinigen und 1-2 mal die Woche mit Zahnpasta.
     
  7. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz

    Wie gesagt, die Tabs machen die Prothesen porös und zerbrechlich. Wenn die Prothese übernacht nicht getragen werden, sollte man sie in einem leicht feuchten Mileu behalten. D.h. in einem feuchten Tuch. Im Wasserglas würde ich die Prothese nicht legen, da es sein kann, dass der Kunststoff wegen dem Wasser aufquellt...
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sag mal, sind das Fakten was du hier schreibst?

    - Das die Tabs die Prothesen porös machen
    - Das Wasser die prothesen aufquellen lassen

    ???

    Dann frage ich mich ernsthaft wofür die Dinger hergestellt werden? Ich dachte die wären extra für Zahnprothesen??
    Und: Was im Leitungswasser lässt den Kunststoff quellen? Was, das nicht im Speichel ist?
     
  9. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz
    Wenn die Prothese die ganze Nacht im Wasserbad liegt kann das sein, dass die Prothese etwas Wasser annimmt und damit die Prothese etwas aufquillt. Passiert aber nicht immer, kann aber! Wenn die Prothese im Mund ist, schwimmt sie ja nicht im Speichel, sondern ist ist im feuchten Mileu, wie in einem feuchten Tuch!
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Quelle? Für Beides...

    Laut Hersteller sind die Dinger nämlich sogar für 2x tägliche Anwendung...
     
  11. kiki1969

    kiki1969 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KPH, Azubi GuK
    Ort:
    Landkreis Heilbronn
    Hallo,ja das interessiert mich auch mal.Umsonst gibts die Tabs nicht und werden z.Bsp. in Pflegeheimen verwendet.Ich behaupte mal das auch alle Zahnprothesenträger diese Dinger daheim verwenden.LG kiki1969
     
  12. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz
    Ja klar benutzen die das alle. Die wissen ja auch nicht so gut darüber bescheid. Wenn ich 100% daüber informiert werden möchte, kann man ja seinen Zahnarzt fragen.

    Ich kann hier nur das schreiben, was ich gelernt habe. Und das gebe ich auch jedem gerne weiter!
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Womit du deine Aussage belegst? wenn du es im Unterricht gelernt hast, muss es doch Literatur dazu geben.

    Der Hersteller sagt: 2x tägliche Anwendung. Jetzt kommst du und sagst, dass die Tabs bereits bei 1xtäglicher Anwendung die Prothesen zerstören.
    Das hätte ich gern schriftlich bevor ich das glaube :-)

    Nicht böse sein ;)


    Edit: Hatte auf dein post vor dem editieren ("Was meinst du damit?") geantwortet.
     
  14. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz
    Nein ich bin ja nicht böse. Ich schreibe halt das was ich weiß. Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass das bei jeder Prothese der Fall ist. Ich denke das kommt auch ganz auf die Qualität von der Prothese an. Wenn ich was schriftliches finde, gebe ich das hier gerne ein.
     
  15. JanaOes

    JanaOes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Funktion:
    Schwester mit Herz
  16. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Also ich hab auch nochmal gesucht, aber außer der Aussage aus deinem Link
    kann ich nichts finden was daruaf hinweist, bzw was das BELEGT...

    "Studiogäste" sind für mich keine renommierte Quelle ;)
     
  17. mostbirne

    mostbirne Gast

    das in zahncreme kleine schleifpartikel drin sind und den kunststoff schädigen wusst ich auch net... aber man lernt ja nie aus..

    macht dass den niemand hier mit spülmittel oder seife reinigen?? ich lass mich da ja gerne belehren, aber mich würde interessieren ob das nur bei uns so ist.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Offensichtlich streiten sich die Experten. Fakt ist: es kommt ähnlich wie bei den natürlichen Zähnen zur Anlagerung von Plaque un d abgestorbenen Mundschleimhautzellen. Diese müssen mechanisch entfernt werden. Ob man dazu eine Zahnpasta benutzt, ist zweitrangig. Die Zahnbürste machts. Eine Desinfizierung der Prothese erfolgt mittels Reinignungsbädern, die max. eine Stunde betragen sollen.

    Ergo: Zahnbürste, Wasserglas, Reiningstablette und Kurzzeitwecker sind völlig ausreichende Utensilien um eine Prothese zu reinigen. Spüli oder Zahnpasta bringen keine besseren Putzergebnisse sondern schaden ggf. nur: Geschmacksveränderung, Zerstörung der Kunststoffoberfläche (mit nachfolgend besserer Möglichkeit der Plaqueanlagerung/ Bakterienansammlung).

    Elisabeth
     
  19. tina84

    tina84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Funktion:
    Wohnbereichsleitung
    Danke schon mal für eure Antworten, ist echt spannend eure Erfahrungen zu lesen.
     
  20. Jumanji

    Jumanji Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Unser Zahnarzt empfiehlt grundsätzlich die Reinigung der Prothesen mit Zahnbürste und Zahnpasta, genauso wie die "eigenen" Zähne eben auch gepflegt werden (einziger Unterschied.. ich kann meine Zähne noch nicht in die Hand nehmen ;) ).

    Generell lehnt er Sprudeltabletten ab, da sie bei falscher Anwendung mehr Schaden als Nutzen und seiner Ansicht nach eine unnötige Geldanlage darstellen.

    Ob es dazu was schriftliches gibt, keine Ahnung, werde aber bei nächster Gelegenheit mal nachfragen, sofern es noch von Interesse wäre.

    Jumanji
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zahnprothese reinigen Forum Datum
Reinigen oder wegwerfen? Talk, Talk, Talk 04.01.2012
Tracheostomaversorgung steril reinigen? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 21.06.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.