Zählkontrolle von Bauchtüchern und Tupfern: wie und wann?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von tigerente13, 22.06.2011.

  1. tigerente13

    tigerente13 Newbie

    Registriert seit:
    22.06.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns in der Klinik werden zur Zeit nur Kompressen, Bauchtücher und Streifen vor und nach der OP gezählt. Zukünftig sollen aber auch alle Tupfer gezählt werden. Jetzt meine Frage, wie und wann zählt ihr? Verlasst Ihr euch auf die Angaben auf den Verpackungen oder zählt ihr z.B. bei einer Viczeral OP auch während der OP? Ich habe Schwierigkeiten mir das vor zu stellen, wie das zu schaffen ist. Bei uns sind immer 30 Tupfer in einer Packung, aber bei den Kompressen ist es auch schon vorgekommen, das statt 10 die da sein durften, 9 oder 11 da waren. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo tigerente!!

    Also wir zählen immer zu zweit. Dokumentieren das gezählte vor, während und nach der OP. Mit Doku im PC - IPK und Springer und mit Handzeichen von den Beteiligten auf dem OP-Protokoll:!:.

    Während der Op geht bei uns ganz gut, weil wir alles in Zehnerpackungen:!: haben. Das ist übersichtlich, ist schon durch die klare Seite der Verpackung zu sehen, so dass der Springer mit der IPK gleichzeitig zählen kann.

    Wir dokumentieren alle Verbrauchsgüter: Bauchtücher, Kompressen 10x10cm und 20x10cm, Tupfer, Präp.-Tupfer und Hirnwatte.

    Wenn nur 9 Tupfer oder Kompressen in der Verpackung sind, werden auch nur 9 dokumentiert.

    :megaphon:Frag doch mal nach kleineren Verpackungseinheiten, vor allem für die Zeit während OP.

    Wenn es öfter vorkommt, dass die Menge nicht stimmt, reklamieren wir bei der Firma oder melden es unserer Einkaufsabteilung.

    :!:Bitte zählt, auch wenn es noch so schwierig ist, es zu bewerkstelligen.
    Ihr seid dafür haftbar und sonst niemand!!:!:

    LG opjutti
     
  3. GreenJay

    GreenJay Gast

    seit wann zählt man tupfer und präps ?

    die sterile hat darauf zu achten, dass die instrumente so bestückt zurückkommen, wie sie angereicht wurden.

    gezählt wird vor der op, kurz vorm verschluss und intraoperativ bei erneutem anreichen von sterilem verbrauchsgut!
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Und wie garantierst du, dass der Patient postop nicht noch 10 Tupfer und 5 Kompressen im Bauch hat ???
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es wird immer und alles gezählt was im Bauch oder sonstigen Körperhöhlen bleiben kann. Auch Tupfer und Präpariertupfer! Es ist schnell passiert, dass da was drin bleibt, was da nicht hingehört.
    Gezählt wird immer vor OP, wenn was angereicht wird und nach OP. Wenn der Springer zählt entlastet das den Instrumenteur nicht!

    Matras
     
  6. GreenJay

    GreenJay Gast

    nach der OP is aber echt abstrus ...
    vor dem verschluss wäre da sinnvoller ...

    und wie soll was im situs verlbleiben, wenn man als sterile genau das wiederbekommt, was man anreicht ?!
     
  7. nachtigall69

    nachtigall69 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    zentral-OP
    Funktion:
    fachschwester im operationsdienst
    zählen ist wichtig,vor und nach OP!!! sowie die anderen schon gesagt,da könnte was drin bleiben,u. du bist haftbar! das ist ganz wichtig,auch die Instrumente müssen gezählt werden vor u. nach OP, verlässt du dich darauf wie das Sieb gepackt wurde? du stehst am Tisch und hast die Verantwortung! wenn was fehlt!? was dann, Patienten wieder aufmachen,oder röntgen,nicht gut wenns passiert,aber zur absicherung,nee immer zählen!:beten:
    und du trittst vom Tisch ab, mit einem guten Gefühl, wenn alles stimmt:daumen:
    lg
    nachtigall
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @greenjay:

    Wie willst du garantieren, dass du alles zurückbekommst, wenn du dir keinen Überblick verschaffst.:freakjoint:

    Bei großen Operationen, bei Notoperationen und Operationen mit viel Materialaufwand musst du die Übersicht behalten!!:daumen:

    Auch wenn Tupfer und Präps armiert sind, ist das noch lange kein Grund diese nicht zu zählen.:fidee: So eine Klemme kann intraopeativ aufgehen, weil wie der Name sagt, mit einem Präpariertupfer präpariert wird.

    Der Operateur sagt dir, da war kein Tupfer drin und du???, wenn du nicht gezählt hast.

    Natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass vor dem Wundverschluß gezählt wird:daumen:. Nach Op ist nur Sprachgebrauch.

    Aber dokumentieren kannst du nur nach OP.

    LG opjutti
     
  9. nachtigall69

    nachtigall69 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    zentral-OP
    Funktion:
    fachschwester im operationsdienst
    wenn ihr alles vorher zählt und auch während der OP, die Tupfer ,Kompressen u. Präpi`s u. alles muß stimmen, beim zählen ,bevor das Peritonuem bei z.b. Bauch- Op`s verschlossen ist sollte alles stimmen, das gehört zu unserer Pflicht!

    lg
    nachtigall
     
  10. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Natürlich zählt man vor dem Verschluss der jeweiligen Körperhöhle! Und genauso wichtig ist die anschließende Dokumentation!
    ....

    Matras
     
  11. GreenJay

    GreenJay Gast

    davon red ich ja die ganze zeit ...

    nichts anderes hab ich gesagt ...

    hauptsache erstmal alle schee rumgeiern ...
     
  12. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @greenjay:

    Du warst es doch, der das Zählen von Tupfern und Präps in Frage gestellt hast.:wink:
    Deshalb das rumge.....:motzen:

    Die Frage von tigerente war, wie sie es bewerkstelligen soll, während der Op zu zählen?:verwirrt:

    Lediglich darüber wollte sie Tipps!!:wink:

    LG opjutti
     
  13. schnuppi

    schnuppi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Operationsdienst
    Hallochen,
    wir zählen nur Bauchtücher. Kompressen haben bei einem z.B viszeralchirurgischen Eingriff eh nicht "lose" angereicht zu werden. Präpariertupfer, Tupfer und Kompressen werden nur in einer Kornzange angereicht. Wenn ich als Instrumentierende dann nur eine leere Kornzange zurückbekomme, kann ich gleich darauf hinweisen.

    Lg schnuppi
     
  14. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Gerade habe ich eine Artikel zum Thema: "Wichtigkeit der Zählkontrolle" in der Zeitschrift "IM OP" gelesen.

    Darin steht u.a. folgendes:
    Es sollen auch schon ganze Klemmen, Scheren oder andere Instrumente in Körperhöhlen verblieben sein.:x

    @schnuppi:
    Wenn richtige Hektik am Tisch herrscht, z.B. bei einem Notfall, oder viele Tupfer und Kompressen gebraucht werden, z.B. bei einer starker Blutung, kann es passieren, dass eine Tupferzange aufgeht und der Tupfer in der blutenden Körperhöhle verschwindet.
    Ein vollgesogener Tupfer oder eine in die Tiefe gestopfte Kompresse ist in den Weichteilen kaum zu erkennen.
    Sofortiger Hinweis an den Operateur kann mit einer Handbewegung desselben im Keim erstickt werden, wenn der Operateur selber im Stress ist.:x

    Auch eine armierte Kompresse kann mitsamt Klemme in einer großen, blutenden Körperhöhle verschwinden.

    Wie willst du denn den Überblick behalten, wenn du außer Bauchtüchern nichts zählst?

    Du weißt ja dann auch gar nicht, wieviel du überhaupt am Tisch hattest.
    Also fällt dir gar nicht auf, wenn eventuell was fehlt.:down:

    Ich verstehe garnicht, wie man so lässig mit dem Thema Zählkontrolle umgehen kann.:x Wir als OP-Schwestern sind doch dafür verantwortlich, dass alles wieder zurück an den Tisch kommt. Da muss ich doch selber bedacht sein, dass ich abgesichert bin.
    Lieber einmal zuviel zählen, als zuwenig.:flowerpower:
    Im Zweifel stehen wir u.U. ganz schön alleine da und kein Arzt der Welt wird sich vor uns stellen und sagen: "Die arme Schwester, die hatte so einen Stress, die kann nix dafür, das war meine Schuld".
    Wer das glaubt, glaubt auch an Märchen!!!:schraube:

    LG opjutti
     
  15. GreenJay

    GreenJay Gast

    ja mal ernsthaft, ich habe noch nie erlebt das jemand tupfer und präps gezählt hat ...

    bauchtücher, kompressen und streifen ja ... das war aber auch ...

    das zählen der instrumente VOR und nach der op ist selbstverständlich, genau wie die funktionskontrolle, aber wenn man armierte dinge anreicht, dann hat man auch im notfall eine blick darauf, dass sie so zurückkommen ...

    gerade bei blutungen und sowas stopft man doch maximal bauchtücher und kompressen rein und keine tupfer oder präps o_O ...



    und wenn irgendwelche schwestern ganze instrumente vergessen, dann haben se bei der eigenen funktions- und zählkontrolle der instrumente gepennt ...

    tut doch nicht immer so, als sei euer anspruch der maximalste und der rest vergisst die hälfte -.- ...
     
  16. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @greenjay:

    "Noch nie erlebt, dass jemand Tupfer zählt", wieviel Erfahrung steckt hinter diesem Spruch??:schraube:
    In welchem Ausbildungsjahr tätigt man eine solch verantwortungslose Aussage??:down:

    Bei uns müsstest du dich aber ganz schnell daran gewöhnen auch Tupfer und Präps zu zählen. Du trägst bei uns dafür mit deinem Namen und deinem Handzeichen die Verantwortung.
    Wenn nicht gezählt wird, ist das bei uns eine Abweichung und wird protokolliert. Nach der 1. Stellungnahme bei der PDL würdest auch du ganz schnell zählen lernen.

    In deiner Prüfung wärst du bei uns durchgefallen, wenn du nicht alles zählst, was du auf dem Tisch hast!!:down:

    Zählen, egal was auf deinem Tisch, solltest du nicht in Frage stellen, denn
    denk auch mal über das Thema Patientensicherheit nach.:idea:

    Zum Glück kannst du noch viel lernen und wirst es hoffentlich auch.:flowerpower:
    Grüße von einer Op-Schwester mit, wie du so schön sagst: :megaphon:"MAXIMALANSPRUCH".
     
  17. nachtigall69

    nachtigall69 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    zentral-OP
    Funktion:
    fachschwester im operationsdienst
    das ist ein Thema wodrüber man sich nicht lange ausdisskutieren muß!!

    ...eigentlich "Schade", dass es soviele unterschiedliche Meinungen darüber gibt :x.
    wie u. was gezählt werden muß !!:dudu:
     
  18. nachtigall69

    nachtigall69 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    zentral-OP
    Funktion:
    fachschwester im operationsdienst
    ...der Patient steht im Vordergrund!!! Du/Ihr habt die Verantwortung, der Springer sowie der Instrumentierende, wo kommen wir denn dahin . Der eine machst so der andere wieder anderst. Soviel zeit hat man zu zählen, auch im Notfall, wenn es ein gutes Team ist u. alle zusammen arbeiten, Ärzte u. Schwestern/Pfleger, sollte man sich darauf verlassen können.:megaphon:ich möchte bei manchen hier kein Patient sein!!
     
  19. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @nachtigall69!!

    Genau meine Meinung!:daumen::daumen::klatschspring::klatschspring:

    LG opjutti
     
  20. nachtigall69

    nachtigall69 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    zentral-OP
    Funktion:
    fachschwester im operationsdienst
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zählkontrolle Bauchtüchern Tupfern Forum Datum
Zählkontrolle - Was zählt ihr? OP-Pflege 04.03.2010
Zählkontrolle OP-Pflege 29.03.2009
Fehler in der Zählkontrolle... Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.03.2008
Möglichkeiten zur Markierung von Bauchtüchern OP-Pflege 27.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.