Wunsch auf Vollzeit

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von elena348, 11.10.2011.

  1. elena348

    elena348 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Seit mehreren Jahren versuche ich meinen unbefristeten Teilzeitarbeitsvertrag in einen Vollzeit umzuwandeln. Habe meinen Wunsch der Pflegedienstleitung + Personalabteilung mehrfach schriftlich mitgeteilt. Bisher nur mit geringem Erfolg. Bei Bedarf erhielt ich mehrfach Änderungsverträge, befristet immer nur für wenige Monate. Gleichzeitig wurden in unserem Klinikum aber auch neue Kollegen( mit neuen Verträgen- was da genau drin steht, weiß ich nicht) unbefristet eingestellt.
    Wie wird das bei Euch gehandhabt?
    Habt Ihr die Chance, nach Teilzeit auf Vollzeit zu wechseln?
    Herzlichen Dank im Voraus!!
    Elena348
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du Vollzeit arbeiten, aber auf Deiner alten Station bleiben willst, wird es natürlich schwierig, die ändern ja nicht deinetwegen den Stellenschlüssel. Wenn kein Kollege reduziert oder in Rente geht, hast Du da wenig Chancen.

    Freie Stellen im Haus werden für gewöhnlich intern ausgeschrieben. Warum bewirbst Du Dich nicht auf eine solche? Oder stellst einen Versetzungsantrag mit der Anmerkung, dass Du den Wechsel mit einer Aufstockung verbinden willst (das müsste möglich sein).

    Oder Du schaust Dich mal um, was andere Krankenhäuser an Stellen zu bieten haben.
     
  3. elena348

    elena348 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia!
    In diesem Jahr haben bei uns auf Station 2 Kollegen ihre Stunden auf eigenen Wunsch reduziert. Laut Personalchefin werden diese Stunden im Haus und nicht auf Station ausgeglichen. Bedeutet häufig arbeitet eine Schwester aus neu eingerichteten Pool auf unserer Station.
    Auf eine andere Stelle mit Vollzeit habe ich mich auch schon beworben. Wurde abgelehnt mit der Begründung, Schwestern mit einem Vollzeitarbeitsplatz werden bevorzugt. In wenigen Wochen geht eine Kollegin in Rente, werde mich dann wieder bewerben(mit wenig Hoffnung auf Erfolg). Wahrscheinlich wird wieder eine Schwester von draussen neu eingestellt. Diese erhalten andere Verträge, bedeutet werden schlechter bezahlt.
    Bin echt am verzweifeln!! :motzen: Elena
     
  4. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Das scheint mir schon des Rätsels Lösung zu sein.
    Gibt es keinen Betriebsrat?
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es muss also eine Vollzeitstelle ausgeschrieben sein UND es muss jemanden geben, der deine Teilzeitstelle haben will.

    Elisabeth
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Leider eine Falschinterpretation, das lässt sich so nicht ableiten!!
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wieso sollte der AG die Vollzeitstelle in dem Bereich mit einem bisherigen Teilzeitler besetzen wenn ihm dieser dann im Personalschlüssel fehlt?

    Der AG dürfte ein dringendes Interesse daran haben, dass sein Personalschlüssel, der eh schon zu knapp ist, erhalten bleibt. Er müsste bei der Ausschreibung der Stellen beachten, dass er Teilzeit mit anbietet um einen Ausgleich zu erhalten.

    Elisabeth
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    @Elisabeth
    Dann würde genau das im Gesetz stehen, besonders dein großgedrucktes UND...
    Hier ist allerdings gemeint, dass betriebliche Gründe dem Begehren entgegenstehen könnten bzw. andere TZ-Beschäftigte mit dem gleichen oder ähnlichem Begehren den Vorzug bekommen.
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das wird des Pudels Kern sein.

    Wende Dich an den Betriebsrat, sofern ihr einen habt, um Unterstützung. Viel mehr wirst Du nicht tun können, einklagen kannst Du die Arbeitszeiterhöhung nicht.

    Kannst Du den AG wechseln, oder gibt es in Deiner Umgebung da keine Chancen?
     
  10. elena348

    elena348 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ein Wechsel des Arbeitgebers kommt für mich erst `mal nicht in Frage.
    Das mit dem §9 TzBfG habe ich auch schon gelesen. Aber was bedeuten den dringende betriebliche Gründe? Ist eine schlechtere Entlohnung ein dringender Grund(an Einsparung ist jedes KH interessiert)?
    Und was mich halt interessiert, wie wird das bei Euch gehand habt. Teilzeitarbeitende Kollegin, Kinder sind jetzt groß, möchte wieder Vollzeit arbeiten.Geht das bei Euch und unter welchen Bedingungen?
    Ich dank Euch!
    Elena:gruebel:
     
  11. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Bei uns im OP gibt es immer MA die reduzieren oder aufstocken wollen.
    Damit uns keine Stellen/Stunden wegreduziert werden können, schaffen wir es eigentlich immer den Ausgleich hinzukriegen. :hicks:
    Und wenn es nur z. B. 2 Stunden/Woche sind. Wir haben viele TZ-Kräfte, die froh sind, wenn sie Stunden aufstocken können. Dafür haben wir ältere MA, die gerne Stunden reduzieren wollen, weil es für sie finanziell nicht viel ausmacht.:-)

    Da wir Leitungen das relativ eigenständig entscheiden können, werden natürlich MA aus dem Team bevorzugt. :-)
    Wir führen mit unserer PDL ein Vorgespräch und die entscheidet in unserem Sinne. Die entsprechenden MA stellen dann einen Antrag auf Änderung ihrer Arbeitszeiten.
    Geht ganz unkompliziert!

    LG opjutti
     
  12. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Betriebsverfassungsgesetz



    Wenn also intern eine Bewerbung auf eine Vollzeitstelle bekannt ist, hat ein Betriebsrat einen durchaus guten Grund, eine Besetzung von aussen abzulehnen.

    Daher noch einmal die Frage: Gibt es einen Betriebsrat.

    Ich danke dir.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie verhindert der BR dann eine Unterbesetzung des Fachbereiches? Ganz einfach: er sorgt für die Ausschreibung der nun frei werdenden Teilzeitstelle. Aber was, wenn sich da keiner bewirbt?

    Elisabeth
     
  14. elena348

    elena348 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    einen Betriebsrat gibt es bei uns. Bisher habe ich noch nie gehört, daß der sich für etwas eingesetzt hat. Ehrlich gesagt kann ich kaum glauben, daß der überhaupt etwas tut. Aber gewählt ist er!! Entscheidungen werden nur durchgewunken.
    Vielleicht bin ich deshalb noch nicht zu denen gegangen.
    Ich weiß halt auch nicht, ob ich ein Recht auf Erhöhung habe.
    Gibt es das bei Euch auch, daß neue Schwestern andere Verträge erhalten?
    Elena
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wunsch Vollzeit Forum Datum
News Laumann wünscht sich in allen Bundesländern Pflegekammern Pressebereich 25.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016
Job-Angebot Das Beatmungscenter in Bruchsal wünscht sich Verstärkung Stellenangebote 10.11.2016
Job-Angebot Städtereisen einmal anders? Einsätze in Ihren Wunschstädten! Stellenangebote 30.09.2016
News TK Hessen wünscht sich Lockerung des "Fernbehandlungsverbots" auch für Hessen Pressebereich 31.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.