Wundvisiten - Häufigkeit

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Nordlicht, 31.08.2004.

  1. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Moin Moin!
    Meine PDl hat mich vor einiger Zeit auserkoren, die "Wundfachfrau" zu werden....(bei anderer Gelegenheit hatte ich schon erwähnt, dass ich im November nach Gandersheim fahre..) aber bis dahin muß ja auch schon gearbeitet werden.
    meine Frage an Euch: macht Ihr regelrechte Wundvisiten oder geht das so nebenbei? Wir haben einige Pat. mit recht erfreulicher Wundheilung, da muß ich nicht unbedingt jede Woche persönlich draufsehen, da klappt alles prima. und dann sind da noch die Problemkinder, bei denen irgendwie nichts ok ist. Da ich hauptsächlich AD mache, bekomme ich unter normalen Bedingungen die eine oder andere Wunde nicht zu sehen, da sie morgens unter einem Pütterverband verschwindet, den die Angehörigen abends wieder abnehmen (vergiß den Gedanken, dass ich da abends zum abnehmen komme - diese spezielle Dame findet es unmoralisch, dass abends gearbeitet wird - sonntags dürfen wir auch keine Versorgung vornehmen).
    Meine Vorstellung war, dass ich mittwochs, vor unserer Übergabe eine Wundtour mit den Spezis mache.
    Wie arbeitet Ihr?
    :gruebel:
     
  2. msoltau

    msoltau Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Otter
    Funktion:
    Mentorin für Pflegeberufe, Wundmentorin
    Hallo
    Die Idee mit einem Tag wo du eine Tour machst finde ich klasse. wie du ja weißt bin ich im Krankenhaus, da ist natürlich einiges einfacher. Wir haben aber auch einen eigenen Pflegedienst mit einem eigenen Wundmanagement. Diese Schwester hat Ihre Kollegen angeleitet so das sie die Wundversorgung zum Teil übernehmen können, bei Problemen kann die Wundschwester angerufen werden und macht dann mit dem Patienten und der dazugehörigen Schwester einen Termin zur Wundvisite. Das muß natürlich vom Arbeitgeber unterstützt werden insofern du auch mal früh arbeitest, wenn du das überhaupt möchtest.
    Es brauch jedenfalls lange bis man so ein Wundmanangent organisiert hat bis es läuft. :beten:
    ich mache das jetzt ein Jahr und es gibt noch viele Dinge die gewiß besser laufen könnten.
    Bis dann Maja
     
  3. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo,


    ich fange nächste Woche auch meine WB zur Wundmanagerin an, aber ich habe auch noch keine Ahnung wie das genau laufen könnte.
    Ich stelle mir das momentan so vor, dass ich einmal in der Woche mit den entsprechenden Kollegen und Pat. einen Termin ausmache zur "Wundvisite". Ich glaube, dass das organisatorisch möglich sein wird.

    LG
    Trisha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wundvisiten Häufigkeit Forum Datum
Häufigkeit von Pflegevisiten im ambulanten Pflegedienst Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 13.06.2010
Inkompatibilitäten / Häufigkeit und Verhütung Pharmakologie 21.06.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.