Wundversorgung bei Pseudomonasbesiedelung

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von narde2003, 04.06.2012.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    ich habe weder eine spezielle Wunde noch Patient vor Auge, mir geht es um grundsätzliches.
    Ein Pseudomonas ist ja ein Nasskeim - eine feuchte Wundbehandlung ist demnach der optimale Nährboden für den Erreger.
    Nun meine Frage - was nutzt ihr? Gutwirksam wäre Braunovidon, da es auch schnell anflutet.
    Nachteil: Nicht länger als 5 Tage, da es ja sehr schnell anflutet und sich dann in den Zellen ablagert:cry: Ausserdem nur 12 Stunden wirksam.

    Mein Favorit ist Polihexanid mit Silber (natürlich je nach Wunde).

    Habt ihr noch bessere Ideen, weil eine trockene Wundversorgung wäre zwar dem Keim nicht dienlich, fördert aber im Prinzip auch nicht die Wundheilung.

    Schönen Tag
    Narde
     
  2. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Moderne, feuchte Wundversorgung und Pseudomonas, das ist schon eine Herausforderung!
    Cutisorb Sorbact schon probiert?
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, aber das wäre in einem solchen Fall auch zu überlegen - Danke für den Tipp, da es bei uns nicht gelistet ist, habe ich an das jetzt nicht gedacht. Aber ich kenne es. Sieht aus wie ein "Wischtuch" und hält die Keime "fest".
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Würde mich Deinem ersten Vorschlag anschließen. Polihexanid in Gelform (da es besser in der Wunde bleibt) mit Silber!
     
  5. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Ich kann im Moment die Wirkungsweise nicht aus dem Ärmel schütteln, aber freigesetzte CA-Ionen sollen die Wirkung des Polihexanids abschwächen..:gruebel:
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Von welchen CA-Ionen sprichst du? Wenn ich eine Silbergaze z.B. Atramaun AG und Polihexanidgel einsetze - wo kommen die CA-Ionen her?
     
  7. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    vielleicht vom ChefArzt???

    duck und fort....;)
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nu habe ich noch einen Favoriten, es ist auch Silber, aber eine andere Firma.
    Acticoat flex 3 habe ich bei einem Dekubitus Kategorie 3 am Trochanter mit Taschenbildung eingesetzt, der hatte eine Besiedelung mit Pseudomonas und Proteus. Innerhalb von einer Woche, bei 2 Verbandwechsel hatte ich die Wunde von den Keimen befreit und ohne Beläge.

    Hat mich erstmal überzeugt.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kann man vielleicht die Wirkstoffe angeben? Würde mir so mancehs erleichtern.


    Elisabeth
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Wie, hast du es bei google nicht gefunden?? Ich schon...
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Klar - es ist beim Acticoat flex 3 Nanokristallines Silber - google sollte es schon finden.
    Cutimed Sorbact hingegen hat keinen Wirkstoff sondern arbeitet nach einem physikalischem Prinzip.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich muss dann auch schauen, wie es bei der anderen Firma heißt. Da geht es mit dem Wirkstoff schneller. *fg*

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wundversorgung Pseudomonasbesiedelung Forum Datum
Wundversorgung - atypische Mykobakteriose Wundmanagement 17.08.2016
News Deutschland : Wundversorgung liegt im Argen Pressebereich 11.05.2016
News Pflegeexperten diskutieren: So lässt sich die Wundversorgung verbessern Pressebereich 10.05.2016
Job-Angebot Vertriebsmitarbeiter (m/w) Medizinprodukte moderne Wundversorgung Stellenangebote 15.04.2016
Wundversorgung bei Vulva CA Wundmanagement 11.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.