Wundexpertin ICW oder Wundexperte DEKRA?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von ivana, 16.03.2010.

  1. ivana

    ivana Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie Privat Klinik
    Hallo,
    ich möchte gerne eine Qualifikation zur Wundexpertin machen. Habe aber 2 verschiedene Angebote gesehen-Wundexpertin nach ICW und Wundexperte DEKRA. Ich weiß nur nicht wo der Unterschied liegt. Der Kurs für Wundexpertin nach ICW kostet hier in München cca. 610 Eur aber der Kurs -Wundexpertin Decra kostet ,,nur '' 470 Eur.
    Hat jemand von euch die o.g. Kurse gemacht und kann mich darüber ein bisschen berichten?
    Danke
     
  2. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    also der ICW Kurs ist deutlich bekannter. Das Problem ist es gibt hunderte Wundmangementkurse und keine feste Konzeption. Mach doch in der Schweiz gleich nen Masterstudiengang zum Thema Wundmanagement.

    Hier der Link zur Seite.

    Akademie für zertifiziertes Wundmanagement | Home
     
  3. sterado

    sterado Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Wundexperte ICW
    Ort:
    bei Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie
    Hallo,

    also die ICW befasst sich ja schon lange mit der Thematik und je nach dem, bei wem Du den Kurs machst, ist er einfach super. Bei mir waren die weitbekannten Ausbilder Schröder, Assenheimer und Forster. Einfach nur gut!
     
  4. Crazy_Rotty

    Crazy_Rotty Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Alzey
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Wundexperte I.C.W. ; Pflegeberater SGB45 §47
    in deutschland gibt es da eigentlich nur zwei bekannte große wundexpertenverbände

    einmal die icw und dann wäre da noch die dgfw

    als pflegekraft solltest du zu der icw gehen, ist super anerkannt und bekannt, genau auf die pflege zugeschnitten.

    die dgfw, mal abgesehen von dem abgefahrenen vorstand, hat sich eher auf ärzte spezialisiert, welche ihn aber nich optimal ausnutzen, die pflegekräfte gehen hier eher etwas unter und sind in der minderzahl.
     
  5. LuSi

    LuSi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundexpertin
    Hallo!
    Habe meinen Wundexpertenkurs bei der Dekra gemacht. War super zufrieden. Die Dozentin Dagmar Müller war einfach klasse, es war keine einzige Minute langweilig, im Gegenteil. Die Dozentin ist sehr kompetent und schafft es den Teilnehmern in kurzer Zeit ein enormes "neues" Wissen anzueignen. Der Kurs hat uns alles sehr viel Spaß gemacht, war echt eine tolle Woche!! Die Zertifizierung hat den gleichen Stellenwert wie bei ICW!
    MfG
     
  6. AKM StädtKlinikumMünchen

    AKM StädtKlinikumMünchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Anbieter für Fort- und Weiterbildung
    Hallo Ivana,

    [SIZE=-1]nach unserer Einschätzung ist die Weiterbildung der DEKRA inhaltlich weniger umfassend, wie die Weiterbildungen nach ICW und DGfW.
    Es sind wohl nicht alle Aspekte (z. B. Krankheitsbilder, Hygiene, soziales Umfeld, Ernährung, Hautschutz, QM, Recht) des Wundmanagements ausreichend berücksichtigt und dargestellt, dazu ist die Zeit viel zu kurz. Die Weiterbildung ist sehr pflegespezifisch, d.h. nicht interprofessionell ausgerichtet. Insgesamt kann man es als Grundkurs im Wundmanagement betrachten.



    Sandra Bunke-Diegel
    Leitung Fort- und Weiterbildung
    [/SIZE]
    &
    Christel Emmel (Kursleitung der Weiterbildung Wundassistent WAcert DGfW)
     
  7. rainbowcountry76

    Registriert seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    Arzthelferin im Wundmanagement
    Hallo Leute!
    Ich bin ganz neu hier und brauche mal den Rat einer Krankenschwester (oder von jemandem der es besser weiß als ich....:|) Ich habe vor einigen Tagen in einer Praxis die sich ausschließlich auf Wundmanagment ICW spezialisiert hat meine Tätigkeit als Arzthelferin aufgenommen. Eigentlich war die Absprache die Arbeiten einer Arzthelferin zu übernehmen, doch es hat sich leider in den letzten Tagen durch Personalmangel ergeben das ich fast ausschließlich in der Wundpflege tätig bin. Ich habe Untermenierungen gereinigt, austamponiert, gesäubert und in Zukunft soll ich diese auch beurteilen können. In meiner Tätigkeit zuvor habe ich natürlich auch "Wundpflege" gemacht, aber dabei handelte es sich meist um einen Ulcus cruris. Dort ist es so das ich schon einige heftige Dinge gesehen habe (z. B. einen Z. n. einer Penisfistel oder einer Steißbeinfistel mit Ausräumungen von ca. 5-6 Bereichen) bei denen ich auch eingesetzt wurde) und einfach der Meinung bin das ich DIESE BEHANDLUNG ALS ARZTHELFERIN GAR NICHT DURCHFÜHREN DARF. Ich mache diese Arbeit teilweise ohne Aufsicht einer Wundexpertin und das nach nur ein paar Tagen dort..... Würde einfach gerne wissen wie die rechtliche Lage dort ist denn ich glaube das ist alles nicht ganz in Ordnung so. Wenn ich einen Fehler mache ist es ja quasi eine (vorsätzliche?) Körperverletzung weil ich weiß das ich diese Tätigkeit gar nicht ohne Aufsicht machen darf und auch diese Verantwortung gar nicht tragen möchte.
    Sorry, alles sehr ausführlich, aber auf gut Deutsch': Mir geht echt der A... auf Grundeis!!!
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hat der Arzt angesetzt und du es übernommen- dann bist du in der Durchführungsverantwortung. Hier kommt dazu, dass du etwas übernimmst, wo du selbst weißt, dass du keine Ahnung hast.
    Kommt es tatsächlich zu einem Rechtsstreit, sitzt du ganz vorne und wenn du nicht nachweisen kannst, dass der Doc dir dies angewiesen hat- auch ganz allein.

    Dir bleibt eigentlich nur Verweigerung der Tätigkeit mit Verweis auf die Durchführungsverantwortung. Ich befürchte allerdings, dass dann deine Tage dort gezählt sind.

    Versuch mal, drauf zu dringen, dass du eingearbeitet werden musst.

    Elisabeth
     
  9. rainbowcountry76

    Registriert seit:
    08.07.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    Arzthelferin im Wundmanagement
    Hallo Elisabeth!
    Danke für die Info, das ist genau das was ich befürchtet habe. Was dazu kommt ist das kein Arzt in der Praxis ist! Wir arbeiten mit einem Chirurgen zusammen (ca. 1 km entfernt) der Unterschriften leistet und sich komplizierte Fälle selbst anschaut.
    Ich arbeite in einem Therapiestützpunkt für Menschen mit chronischen Wunden, der von examinierten Wundpflegeexperten die auch eine langjährige Erfahrung vorweisen können geleitet wird. Diese haben mich in meine Tätigkeiten angeleitet, aber nur weil eben sonst alle im Urlaub sind, noch schlimmer oder?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wundexpertin oder Wundexperte Forum Datum
Job-Suche Gesundheits- und Krankenpflegerin/ Wundexpertin ICW im Ostalbkreis Stellengesuche 15.07.2014
Wundexpertin: wo kann ich mein Praktikum machen? Wundmanagement 21.02.2013
Vergütung als Wundexpertin Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 17.10.2010
Arbeitsplatzbeschreibung WundexpertIn Wundmanagement 26.05.2010
Was wird bei der Prüfung zur Wundexpertin so gefragt? Wundmanagement 26.02.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.