Wunden beim Personal

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von bluemä, 09.03.2014.

  1. bluemä

    bluemä Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau i.A.
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Hallo zusammen

    Wie macht ihr dass, wenn ihr als Pflegende eine offene Wunde an den Händen habt? Mit Folie abdecken? Oder gibt es noch geeignetere Methoden? Lg bluemä
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie desinfiziert man sich die Hände mit einer offenen Wunde? Welcher Verband hält die Prozedure aus und wie garantiert man, dass auch der Übergang Verband-Haut mit erwischt wird?

    Elisabeth
     
  3. schwäbin

    schwäbin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Wundexperte, Palliativ care, algesiolog. Fachassistenz.
    Das kommt darauf an wo, wie groß und was für eine Wunde es ist.
    Wenn möglich: wundverband, opsite folie und Handschuh + Hanschuh Methode
    Wenn die Wunde groß ist: im Notfall Krankschreibung.

    Magst du näheres schreiben?
     
  4. bluemä

    bluemä Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau i.A.
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Vielen Dank für die Antworten. Es geht mir um die kleinen Kratzer und Läsionen die im Alltag schnell mal entstehen. Wunden sind ja doch schnell mal Keimbesiedelt und gehören gut abgedeckt. Ich handhabe dies mit der Opsite Folie, aber wie Elisabeth schreibt, ist der Übergang oft zerknittert und auch nicht schön zu desinfizieren. Die Handschuh-Methode finde ich auch eine gute Idee, funktioniert jedoch nicht bei Kratze/Läsionen am Unterarm.
    Habt Ihr noch andere gute Ideen?

    Lg bluemä
     
  5. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Das RKI schreibt leider nichts zu Wunden und Läsionen. Wenn allerdings nicht sichergestellt werden kann, dass die Händedesinfektion indikations- und situationsgerecht durchführbar ist, muss eine Krankschreibung erfolgen! Kompromisse sind nicht möglich, - jeder Patient hat den Anspuch auf die max. Sicherheit.
     
  6. Silvermoon

    Silvermoon Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Am besten fand ich das auch immer so wie oben beschrieben mit dem Handschuh und bei ernsthaften Verletzungen lieber ein paar Tage zuhause verbringen...
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das Handschuhe nicht generell desinfiziert werden müssen, dürfte klar sein.

    Ich denke, wenn die Wunde so groß ist, dass sie eines Verbandes bedarf, dann sollte der Einsatz am Pat. wohl überlegt werden. In jedem Falle, wenn es sich um Einsatzbereiche wie die Neonatologie handelt.

    Elisabeth
     
  8. bluemä

    bluemä Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau i.A.
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Ich denke nicht das dies von der Grösse der Wunde abhängig gemacht werden darf. Jede Wunde stellt eine Eintrittspforte dar. Und wer kann wegen jeder Läsion zu Hause bleiben? Deshalb finde ich es umso wichtiger eine gute Möglichkeit zu finden diese hygienisch abzudecken.
     
  9. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Ich denke nicht, dass opsite DIE Lösung ist : Tatsächlich keimdicht???
    --- Ohne Diagnose keine Therapie ---
    Woher kommen die Läsionen?
    Womöglich solltest Du Dich mal mit Deiner Katze oder dem Kaktus unterhalten.
    Aus dem BERUFSalltag kenne ich so etwas - bei korrekter Hautpflege - nicht. Sorry
     
  10. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Kleine Läsionen kann man auch ohne Katze und Kaktus zustande bringen, es gibt im Haushalt und beim Hobby 1000 Möglichkeiten für Mikroläsionen. Vielleicht hast du im ambulanten Einsatzbereich einfach nur Glück. Wenn ich z.B. die Essenstabletts aus dem Wagen hole, kann ich darauf warten, mich an irgendeiner scharfen Platzekante anzuritzen, da ist schnell mal der Bast weg bis hin zum lustigen unbemerkten Bluttröpfeln, das man erst paar Meter später registriert. Unsere Chefetagen interessieren solche "kleinen" Gefahrenquellen nicht die Bohne. Es müssen sich erst die Patienten verletzen, bis da was passiert.

    Ich habe allerdings keine Probleme, eine verschorfte Wunde zu desinfizieren.
     
  11. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Danke Biene !
    Prima Stichwort !
    Sortiere angeplatzte Tabletts GNADENLOS aus. Klebe einen Zettel "Patientengefährdung" darauf und stelle sie
    der Haustechnik oder dem Chef vor die Tür.
     
  12. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Das ist in der Tat eine gute Idee, darauf hätte ich auch selber kommen können. *head@table*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wunden beim Personal Forum Datum
Chronische Wunden Der Alltag in der Altenpflege 10.11.2016
News Chronische Wunden fachgerecht versorgen Pressebereich 21.09.2015
Wo bekomme ich meine Urkunde , wenn mein Original verschwunden ist ? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.02.2015
Hygiene bei chronischen septischen Wunden Wundmanagement 03.09.2014
Aussehen von Condylomen nach Laser-OP - Nicht alle verschwunden?! Gynäkologie / Geburtshilfe 17.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.