Wundbehandlung am Kinn

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von itti, 03.10.2008.

  1. itti

    itti Gast

    Hallo liebes Forum,


    ich habe eine Frage zu einer Wunde an einer recht "schwierigen" Stelle. Es ist eine nässende, akute (bzw. 1-2 Tage alt), oberflächliche Wunde am Kinn, ca. 5 Markstück- groß (ja, "Mark" :-)).

    Es handelt sich um eine Frau mit geistiger Behinderung, sie ist voll pflegebedürftig. Feuchte Wundbehandlung ist schwierig, da die Bewohnerin stark speichelt& sich Auflagen somit leicht lösen, speziell selbstklebende Adhesive. Hat jemand einen Tipp, was in einem solchen Fall am bestem hält? Bei der dauernden "Einweichung" durch Speichel? Die Bewohnerin erbricht auch öfter, was das ganze noch schwieriger macht.

    Vielen Dank& liebe Grüße,

    itti
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wundauflage nach Wahl, bevorzugt selbstverstänlich biegsame Auflagen und Fixierung großzügig mit Foliendeckverbänden ala Opsite(R) Folie
     
  3. itti

    itti Gast

    Hallo Maniac :-)

    Danke für die Antwort, aber hält Opside denn? Wie gesagt speichelt die Bewohnerin extrem, das ist ja mein Problem. Allevyn Adhesive "schwamm" grad so weg nach einigen Stunden. Deren Klebefolie entspricht doch von der Klebekraft her ungefähr Opside, oder?

    Ich dachte mir eher eine "Klebeverstärkung", aber was? Die Bewohnerin hat auch noch recht fettige Haut, daher denke ich nicht, dass großflächiges Abtapen mit Opside wirklich was bringt....

    itti
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kann ich natürlich schlecht sagen von hier aus ;)

    Haut gut reinigen und entfetten, abtrockenen und schnell drauf machen...
     
  5. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Hallo Itti
    Versuchen kannst du es ja mal mit der Folie ( siehe Maniac ), habe bisher auch gute Erfahrungen gemacht. Zwar nicht am Kinn, aber anderen schwierigen Stellen.

    Was ist das für eine Wunde?
     
  6. itti

    itti Gast

    Hi,

    Die Wunde entstand durch SVV, die Bewohnerin schlägt/ boxt oder "drückt" mit ihrer Faust gegen ihr Kinn. Aber nicht immer, sondern in sehr unregelmäßigen Abständen&, soweit ersehbar, aus unterschiedlichen Gründen/ in unterschiedlichen Gefühlszuständen. Den Wundzustand hab ich im ersten Beitrag beschrieben. :-)

    itti
     
  7. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich denke auch, wie geschrieben, dass ein Folienverband am effektivsten ist. Am besten hält eine zweite Person während dem Verbandwechsel, der Patientin eine Serviette oder Tupfer an die Mundwinkel bzw. unter den Mund, damit nicht wieder was unter den Verband läuft.

    Gruß,
    Lin
     
  8. Sr. Ramona

    Sr. Ramona Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Potsdam
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeral - Chirurgie
    Ich überlege gerade ob man nicht vieleicht etwas fettendes oder öliges auf den Übergang von Haut und Folie schmiert, das die Flüssigkeit wie Speichel darüber laufen kann.:gruebel:

    Fragt mich nicht wie sich das verhält oder die Haut darauf reagiert.
    Das ist ein spontaner gedanke.
     
  9. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ich würde Mepilex Schaum nehmen und ne Folie drüber (Streifen schneiden und sternförmig aufkleben). Mepilex ist viel formbarer und weicher als andere Schaüme. Wir nehmen den nur.
    .
    .
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bevor wir zur Therapie schreiten könnten wir eventuell noch etwas mehr über die Wunde erfahren?

    Ursache der Wunde? Tiefe des Hautdefektes?

    Elisabeth
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Es soll hier doch nur darum gehen wie man den Verband fixiert, dass er sich nicht löst, ja?!
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mich interessiert die Ursache, weil sie eventuell auch ausschlaggebend für die Fixierung des Verbandes ist.

    Zum anderen: Warum immer gleich mit feuchten Wundverbänden arbeiten? Pflaster drauf und gut ist. Eine oberflächliche Schürfwunde heilt auch ohne feuchten Wundverband unter einfachem Pflaster problemlos ab. Haben wir alle in unserer Kindheit erlebt.

    Elisabeth
     
  13. jocheng119

    jocheng119 Newbie

    Registriert seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall sehe ich auch nicht wirklich die Notwendigkeit mit feuchten Verbänden zu haben. Eine nähere Beschreibung der Wunde wäre allerdings hilfreich um bessere Tips geben zu können!
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    hier die gewünschte Beschreibung - vermutlich ist die Wunde mittlerweile abgeheilt.
    *ironie on* Früher hätte man ein Pflaster drauf geklebt und bei Bedarf gewechselt*ironie off*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wundbehandlung Kinn Forum Datum
Wundbehandlung mit kaltem Plasma Wundmanagement 18.09.2015
Einsatz von Schneckenschleim in der Wundbehandlung Wundmanagement 15.05.2015
Wundbehandlung nach intraanaler OP wegen Condylomen Wundmanagement 18.03.2015
Wundbehandlung Ulcus Wundmanagement 10.10.2013
Wundbehandlung: Habt ihr eine Idee? Wundmanagement 27.05.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.