Würdet ihr später selber in ein Altenheim gehen?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Antonia.C, 26.10.2009.

?

Würdet ihr später selber in ein Altenheim gehen wollen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 25.12.2009
  1. Ja

    11 Stimme(n)
    28,2%
  2. Nein

    17 Stimme(n)
    43,6%
  3. Vielleicht

    11 Stimme(n)
    28,2%
  1. Antonia.C

    Antonia.C Newbie

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    im Zuge meiner empirischen Studie würde mich mal ganz unwissenschaftlich interessieren, ob ihr euch eigentlich vorstellen könnt, später selber mal in ein Altenheim zu gehen?

    LG,
    Antonia
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Als bewohner?

    Hmm, man hat ja nun nicht immer die Wahl. Was willste machen wenn du alleine nicht klar kommst und keinen hast, der dich pflegt??
     
  3. calypso

    calypso Stammgast

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester, Palliative Care
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, mit Betonung auf selber gehen - und nicht getragen werden.

    Ich hoffe, dass ich rechtzeitig die Zeichen der Zeit erkenne und mir selber ein Heim aussuche, und das nicht erst, wenn ich auf dem letzten Loch pfeife. Aber wie Maniac schon schrieb, kann man nur mit "Faktor X" rechnen.

    Von meinen Kindern möchte ich nicht gepflegt werden, dafür habe ich sie nicht bekommen. Noch gibt es auch gute Heime - was dann sein wird, wenn ich "dran" bin, ist eine ganz andere Frage.
     
  4. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Nicht unbedingt. Aber es hofft doch jeder einfach tot umzufallen und keine Last zu sein.
    Leider weiss noch keiner wieviel Mitspracherecht er dann noch hat.
    Von den Kindern kann man es nicht verlangen.:cry:
     
  5. calypso

    calypso Stammgast

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester, Palliative Care
    Ort:
    Niedersachsen
    @Mietze-Katze
    Ich möchte nicht "einfach tot umfallen", dann wird womöglich eine Obduktion veranlasst, und das möchte ich nicht.

    Würde mir ein wenig mehr Zurückhaltung wünschen, was pauschale Aussagen wie "jeder ..." und "keiner ..." angeht. Wenn du von dir sprichst, dann benutze "ich".
     
  6. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    selber gehen... ja das wäre okay. Nur wer weiss schon ob es so kommt.
     
  7. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Ich werde mich frühzeitig umsehen, damit ich schon mal weiß wo ich hin möchte und wo es mir gefällt. Ich denke, daß unsere jetztigen alten Menschen, selten die Verantwortung für sich übernehmen, sondern diese einfach an Verwandte oder Kinder abgeben.
    Auf keinen Fall möchte ich meinen Kindern zur Last fallen und denen die Arbeit aufbürden, die das machen könnte. Die sollen mich ab und zu besuchen und gut ist´s damit. Ich könnte mir auch noch vorstellen mit mehreren alten Menschen eine Art Wg aufzumachen, wenn es nur so sein sollte, daß man nicht mehr alleine wohnen kann, weil man zb. hinfallen könnte.
    Wie das heute meist läuft, das ist doch oft total ungeplant und die alten Menschen geben schieben die Verantwortung für sich oft viel zu leicht ab, nur weil man nicht daran denken möchte, daß es eines Tages eben nicht mehr ohne Hilfe und alleine geht.
    Ich hoffe, daß ich dazu nicht zu senil und altersstarsinnig werde. Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen hier in einem bestimmten Heim, daß ich mir mal angesehen habe einzuziehen, falls das dann immer noch diesen guten Eindruck macht, wenn es soweit ist.
    lg Fearn
     
  8. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Da ich keine Kinder haben werde, werde ich wohl sowo hin müssen.

    Noch besser würde mir eine Art Wohngemeinschaft gefallen, wo jeder tut was er kann. Ich denke in dem Bereich wird sich noch viel tun und neue Möglichkeiten entstehen.
     
  9. Agathe

    Agathe Gast

    Kommt auch darauf an, wie gebrechlich ich sein werde.
    Schön würde ich mir das vorstellen: Mensch ärger dich nicht oder Rommee spielen mit anderen Bewohnern, Kaffeekränzchen...
    Furchtbar natürlich: Bettlägerigkeit, Aphasie, Inkontinenz...
    Aber ein Glück, ich weiß nicht wie es kommt.
    Wenn mir keine andere Möglichkeit bliebe (oder ich das sogar nicht mehr selbst entscheiden kann) seh ich mich ganz deutlich in einem Alten(Pflege)heim...
     
  10. Bürschel

    Bürschel Gast

    Kommt natürlich auch auf das Heim an. Aber ehrlich gesagt möchte ich lieber bis zum bitteren Ende daheim sein...
     
  11. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    :hippy:Lacht mich bitte jetzt nicht aus. Aber seit ich klein bin, wollte ich ein Pflegeheim besitzen. Und zwar später als 19-jährige war der Wunsch noch größer. Und konkreter. Ich will jetzt ein Pflegeheim in Key West ( Florida, USA) besitzen. Und da so lange arbeiten wie es geht und dann mich pflegen lassen. Die Frage ist nur wo finde ich das kleine Geld dafür.
    So wie die Zustände jetzt sind überlege ich es mir. Ich meine Altenpflege wird Luxus den sich nicht jeder leisten kann. Ich hoffe, dass meine Familienplanung noch klappt...
     
  12. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Na ja, Pflegeheim ist unter Umständen besser als allein daheim zu hocken, allein nix mehr zu können und auf den Pflegedienst zu warten.

    Ich hätt' ja dann gern so'ne Luxus-Suite in einer supernoblen Seniorenresidenz mit Schwimmbad, Sauna, Masseur, 'nem Park mit Teich, Kino, Drei-Sterne-Restaurant und einen eigenen Privat-Pfleger, bzw. Chauffeur:daumen:!!!
     
  13. Schwester Andy

    Schwester Andy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Ges.- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bodenseeregion
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    @Kräuterfrau und dieEv::daumen:

    tut euch doch mal zusammen, dann kommt in Key West sicher eine top Pflegeresidenz zu stande, würde mir schonmal nen Platz dort reservieren :mryellow:

    Ne, jetzt mal wieder Enrst werden...Ich persönlich würde aus jetzigem Standpunkt nicht in ein Pflegeheim in Deutschland gehen weil ich 1. mein Zuhause liebe und woanders nie schlafen kann und 2. Ich denke, dass meine Rente nicht ausreichen wird, um ein einigermaßen gutes Pflegeheim bezahlen zu können.
    Soeine Senioren-WG, von der schon gesprochen wurde klingt sehr attraktiv, sehe sowas als gute Alternative,wenn man nicht allzu Pflegebedürftig oder krank ist.

    Liebste Grüße
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  15. jungeoma

    jungeoma Newbie

    Registriert seit:
    08.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bad Mergentheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Nachteule
    Ich habe "ja" angeklickt, weil ich meinen 7 Kindern nicht zur Last fallen will.

    Lieber wäre ich schon daheim, aber wenns nicht mehr anders geht????
    Wer von meinen 7 soll den Beruf aufgeben, oder neben der Berufstätigkeit die alte Mutter pflegen????
    Liebe Grüße

    Hannelore:wavey::wavey:
     
  16. Sonnenschein-07

    Sonnenschein-07 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    Never ever, ich bleibe zuhause egal was kommt. Wir haben ein großes Haus und ich hoffe das meine Familie sich um mich kümmert so wie ich mich um meine Eltern.
     
  17. Ich bin der Ansicht, daß man früh ins Altenheim gehen sollte, um noch soziale Kontakte knüpfen zu können, die hoffentlich anhalten, wenn ich pflegebedürftig und bettlägerig bin.
    Ansonsten hilft positiv denken: Ich bin ein Mann. Männer sind in Altenheimen in der Minderheit, also sitzen um mich herum lauter weibliche Singles. Wäre doch ein herrliches Leben, oder? Träumt man als Mann doch von. Kommt nur leider sechzig Jahre zu spät.
    Aber jetzt ernsthaft: Ich hoffe, nicht dement zu werden, aber falls doch und ich dann ins Heim muß, merke ich´s nicht mehr. Dann verstehe ich nur nicht, warum alle paar Stunden junge Frauen an meiner Buchse rumfummeln. (Um meine Windel zu wechseln.)
    Fazit: In Anbetracht meiner Familienanamnese sterbe ich hoffentlich, bevor Siechtum, Inkontinenz, Demenz und Betreungsverfahren mich erreichen.
    Falls nicht: Was bleibt mir anders übrig, als ein Umzug ins Heim? Leider nichts, denn meine Kinder sollen sich anders beschäftigen, als mit meiner Pflege. Es gibt T-Shirts mit dem Spruch "Sei nett zu Deinen Kindern. Sie suchen Dein Altenheim aus."
     
  18. Melisande

    Melisande Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Baden-Württenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    SL
    Ich habe die Ministerrenten gelesen,da staunt man nicht schlecht,wenn z.B.die Ulla Schmidt über 8000-9000Euro zur Verfügung hat.Damit hat man ein gutes Luxusleben auch noch mit 95.Egal ob auf der normalen Seite oder auf der dementen Abteilung.

    Ich habe gerade so einen Einfall........
    im Knast haben die es doch besser als irgendwo sonst...........
    da hat man Einzelzimmer,gutes Essen,Fernseher,Bücherei,Wärter,die immer durch die Klappe schauen.Oder auf einem Luxusschiff,ist monatlich auch nicht so teuer .Oder als Mann hätte ich vielleicht eine jüngere Freundin,die mich pflegen würde ;)))
    Spass beiseite:
    Das Heim kommt wirklich nur in Frage,wenn zu Hause alles zusammenbricht und nichts mehr geht.Man kann seinen Kindern nicht zur Last fallen,sie müssen ja auch arbeiten,um mal eine Rente zu bekommen.
     
  19. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    In ein Heim bei den (leider normalen) Zuständen? Personalmangel, und das Klientel sucht sich den Heimplatz leider auch nicht immer aus weil es dazu nicht mehr in der Lage ist. Solange ich kann, will ich einen Heimaufenthalt für mich vermeiden, ich weiß leider zuviel, um viel Vertrauen in eine Heimbetreuung zu haben.

    Wohlgemerkt es liegt nicht am Personal, sondern an unserem kompletten Gesundheitssystem, indem die Altenpflege doch nur son lästiges Übel ist, was viel kostet und nichts einbringt....:x

    Habe aber die Hoffnung auf Besserung noch nicht aufgegeben....
     
  20. mutters-kind

    mutters-kind Poweruser

    Registriert seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester

    ähmmm:-?


    was geht denn hier ab?Dürfen die User nicht schreiben,wie ihnen der Schnabel gewachsen ist???


    Und nein...ich gehe nicht in ein Heim,da will ich einfach nicht hin,denn was ich über Heime lese,lässt mir grösstenteils die Haare zu Berge stehen.:x


    einen schönen Tag noch:flowerpower:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Würdet später selber Forum Datum
Würdet ihr eure Eltern pflegen? Talk, Talk, Talk 27.04.2016
News Pflegende sind "Aufbauhelfer", "Seelenheiler", "Würdeträger" Pressebereich 12.06.2015
Würdet Ihr weiterarbeiten…. Talk, Talk, Talk 06.09.2014
Für was würdet ihr euch entscheiden? Ausbildungsvoraussetzungen 06.03.2013
Wie würdet Ihr reagieren? Talk, Talk, Talk 13.05.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.