Wünsche in Bewerbung richtig einbringen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von cookie-monchichi, 22.08.2011.

  1. cookie-monchichi

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :o
    Ich suche schon den ganzen Morgen danach wie und ob ich Wünsche in eine Bewerbung miteinbringen kann.
    Und zwar möchte ich mich als Krankenschwester ohne Wochenenddienst bewerben,weiß aber nicht ob ich das wirklich schon der Bewerbung vermerken sollte (falls ja wie?) oder ob ich das doch erst in einem Vorstellungsgespräch ansprechen sollte.

    Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Hilfe! :-)
     
  2. Wenn Du keinen Wochenenddienst machen möchtest, ist das in dem Beruf so ungewöhnlich, daß ich es in die Bewerbung schreiben würde.
    Wundere Dich aber nicht, wenn die Zahl der Einladungen zu Vorstellungsgesprächen ziemlich klein bleibt.
     
  3. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Das kommt sicherlich darauf an wofür Du dich bewirbst und wie Deine Berufserfahrung und Ausbildung aussieht.
    ( der Aufwachraum wäre zb. noch eine Möglichkeit für eine solche Beschäftigung.)

    Ich hatte zb. bei einem Pflegedienst ( nicht einmal ernstgemeint) einige Forderungen gestellt, sollte ich mich entschließen dort anzufangen.
    Das beinhaltete keine Nachtdienst, kein Rufen aus dem Frei , einen Dienstwagen zur pirvaten Nutzung, und Frei an Weihnachten und Neujahr, und bekam eine Zusage.

    Allerdings hab ich daran, daß man mir das tatsächlich alles gewähren wird auch wenn man das schriftlich in einen Vertrag aufnimmt, nicht eine Minute geglaubt, sondern ich rechnete eher damit, daß ich um alle diese Zusagen kämpfen muß, und daß das ständig Ausnahmen für "Katastrophenfälle" geben würde.

    Ende der 80 er Jahre, als Pflegenotstand herrschte hatte ich zb. einen Arbeitsvertrag, der 7 Tage arbeiten, 7 Tage frei beinhaltete, und bei dem ich ausschließlich Spätdienste leisten mußte, weil mein Mann nur Frühdienste arbeiten mußte und er konnte deshalb während der Spätdienste auf die Kinder achten.

    Den Kindern und meinem Mann tat das damals sehr gut, Sie haben ein wunderbares Verhältnis zu ihrem Vater, jetzt wo sie erwachsen sind.
    Das klappte einwandfrei, bis ich den Vertrag von mir aus änderte, weil die Kinder groß genug waren, daß ich mehr arbeiten konnte und nicht nur noch Spätdienst leisten mußte.
    Sofern beide Elternteile vorhanden sind ist das eine gute Lösung. In den 7 freien Tagen hatte ich dann ausreichend Zeit für die gesamte Familie zu sorgen.

    Ich denke, daß man sicherlich Verträge leichter bekommt, bei denen man sich nicht nur die " Rosinchen" wünscht, wie zb. nur Frühdienste oder nur Werktage, denn natürlich muß man die anderen Mitarbeiter auch "leben" und existieren lassen.

    Nur Frühdienste und keine Wochenenden, -das müßte dann schon eine Funktionsabteilung sein.

    ( meine Meinung hierzu ist allerdings, daß man wenn man schon das Rentenalter erhöht, auch Arbeitsplätze zur Verfügung stellen muß in denen man bis 67 arbeiten kann, und da würden sich die Funktionsbereiche für die Mitarbeiter ab 60 eher anbieten, aber das ist wirklich nur meine persönliche Meinung, und ich hab ja nichts zu sagen in den Kliniken.)

    Auf eine Vollzeitstelle würde ich mich mit dem Anliegen eher nicht bewerben, sofern das keine Anstellung im Funktionsbereich oder Aufwachraum uä. ist.

    Das gibt auf die Dauer Probleme mit den Kollegen, die unnötig sind.

    Mir würde das auch auf den Keks gehen, wenn ich deshalb die ganzen Spätdienste machen müßte. Nun ist es bei uns allerdings so, daß morgens nur 2 Mitarbeiter arbeiten und im Spätdienst 1. Das wäre dann abwechselnd die Sl und deren Vertretung. Wenn man da noch jemanden zupackt der auch nur Frühdienste macht, dann findet sich der Rest der Pfleger im Spät und Nachtdienst wieder, ohne Frühdienste.

    Liebe Grüße Fearn
     
  4. sr.c.b.

    sr.c.b. Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester Studentin Psychologie
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Auf meiner alten Station hatten wir eine Schwester, die sich beworben hat als ihre Zwillinge in die Schule kamen und die nur Mo - Fr morgens von 7-11 Uhr gearbeitet hat. Bei einer Vollzeitstelle stelle ich es mir allerdings auch schwierig vor.
    Ich würde schon in die Bewerbung reinschreiben, dass du nur von ?-? arbeiten kannst und an den Wochenenden nicht zur Verfügung stehst. Da momentan an jeder Ecke Personal fehlt, hats du vielleicht sogar eine Chance.
     
  5. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    ich würde das nicht in eine normale Bewerbung schreiben, sondern mir gleich eine Tätigkeit im Funktionsdienst oder in anderen Bereichen, in denen man nur tagsüber arbeitet(Beratung, Tagklinik, MDK o.ä.), suchen. Die Chancen stehen derzeit gut, es gibt überall genug freie Stellen!
     
  6. cookie-monchichi

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube ich wurde falsch verstanden:
    Montags bis freitags wäre ich absolut flexibel.Ganz egal ob Früh-,Mittag- oder Nachtdienst.
    Mir geht es nur darum an den Wochenenden und nach Möglichkeit den Feiertagen frei zu haben.

    Dass ich dabei nicht so bezahlt werde wie eine Vollzeitpflegekraft weiß ich auch.

    Interessieren würde ich mich hierbei für Tageskliniken,Kurkliniken,Altenheime und ambulante Pflegedienste.
    Krankenhäuser kommen für mich eigentlich nicht in Frage.

    Ich weiß nur nicht,wie ich das in der Bewerbung verpacken soll ohne mich damit gleich aus dem Rennen zu schießen.
    Weiß aber auch nicht ob es richtig wäre sowas erst im Vorstellungsgespräch anzusprechen.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Dann bewirb dich in einer Tagesklinik, da hast die passenden Arbeitszeiten.
     
  8. cookie-monchichi

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke :-)
    Tagesklinik finde ich an sich auch interessant,aber bei vielen steht im Internet dass sie 24 Stunden betreuen und auch an Wochenenden.
    Das verwundert mich doch etwas.Kenne mich mit alldem leider noch gar nicht aus :(

     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wünsche Bewerbung richtig Forum Datum
News Unheilbarer Krebs: die meisten Patienten wünschen vollständige Informationen Pressebereich 11.07.2016
Job-Angebot Dienstplan nach Ihren Wünschen: Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Hamburg gesucht! Stellenangebote 06.06.2016
Neue Stelle und Dienstplanwünsche Talk, Talk, Talk 07.04.2016
News Studie: Pflegewünsche von Migranten besser berücksichtigen Pressebereich 20.11.2015
Ihre Wünsche werden zu Möglichkeiten Stellenangebote 23.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.