Wozu braucht es qualifizierte Pflegekräfte?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 24.05.2008.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Ärztetag in Ulm ist zuende. Und man hat sich auch über die zukünftigen Aufgaben von Pflegekräften ausgetauscht. Alle ff. Zitate stammen aus dem Referat von Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe: Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen

    Um diese Bereiche ausfüllen zu können, wurden in den letzten Jahren qualifizierte Pflegekräfte reduziert. Versorgung von Pflegebedürftigen kann jeder- sagte schon Blüm.


    Wie erwartet: Pflegekräften fehlt es an Kompetenz.

    Keine CTA... aber weg von der OP-Pflegekraft-hin zur OTA.

    Um eine Akte zu pflegen bedarf es dann auch keiner Pflegekraft mehr.

    Ob dies für Pflegekräfte geeignet erscheint nach Ärztemeinung?

    Doch es bleiben noch Tätigkeiten übrig... die kein Arzt gerne leisten mag:
    Blutentnahmen und intravenösen Gaben von Medikamenten – z.B. in Münster
    intravenöse Applikation von Zytostatika nach ärztlicher Anordnung- z.B. Freiburg
    intravenöse Injektionen, Blutentnahmen und Legen von peripher venösen Verweilkanülen - z.B. Charite.

    Ergo: Alles bleibt wie es ist. Eigenverantwortliche Übernahme von Bereichen wie Wundmanagement, Diabetesberatung usw. ... nur mit Arztes Gnaden- wenn es nach den Ärzten geht.

    Elisabeth
     
  2. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    War nicht anders zu erwarten...

    Die Med. Fachangestellte untersteht ja in den meissten Fällen doch direkt dem Arzt, ist bei ihm angestellt. Die Pflegekraft hingegen ist eine Berufsgruppe neben dem Arzt, also eine latente Konkurrenz. In Kliniken wollen die Ärzte natürlich das alleinige Sagen haben.

    Die Pflege muss sich schon selber kümmern, wenn sie was erreichen will.
     
  3. Schwester Schnecke

    Schwester Schnecke Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    in Fachweiterbildung Onkologie
    Funktion:
    Mentorin
    Und wieso will die Budesärztekammer bitte schön ein einheitliches Dreistufenmodell für das Case Management entwickeln?!
    Weil sie sich so mit den Casemanagern eine bessere Sekretärin heranziehen, die den Ärzten die Dokumentation gänzlich abnimmt...
    Dabei entspringt das Casemanagement doch ursprünglich der Pflege und wird meist auch auf Kosten von Pflegestellen geschaffen!

    Die Pflege sollte sich da mal einmischen, schliesslich wird da ein ihr zugeordnetes Berufsbild mal wieder von Ärzten, für Ärzte "geformt"...
    Ärgert mich!


    Sr. Schnecke
     
  4. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Mal im Ernst: Hat irgendjemand etwas anderes erwartet?
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eigentlich nicht- jammern ist halt besser als sich zu organisieren.

    Elisabeth
     
  6. Henning

    Henning Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie und HNO
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen,

    meiner Meinung nach war so etwas zuerwarten. Wir Pflegekräfte sind aber auch selber Schuld da wir uns nicht richtig organisieren, wie das hier jetzt auch schon auch einige gesagt haben!!!
    Wahrschinlich sind wir Pflegekräfte einfach zu sozial um mal richtig auf den Tisch zuhauen. Solange wir das nicht machen wird uns wohl auch niemand etwas eingestehen!!!
    Stellt euch mal vor, alle Pflegekräfte würden sich an einem bestimmte Tag (den natürlich nur die Pflegekräfte kennen) morgens krankmelden. Ich bin mir sicher, dann würde uns auch jemand zuhören!!

    Grüße Henning
     
  7. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Nö, die würden uns noch mehr verfluchen, als die es ohnehin schon tun!
     
  8. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Und hier die Stellungsnahme des Pflegerates:
    Deutscher Pflegerat - Stellungnahme des Deutschen Pflegerates zum Ulmer-Papier des 111. Deutschen rztetages
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wozu braucht qualifizierte Forum Datum
Wozu brauchte ich ein OP-Hemd? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.07.2014
Wozu braucht man Demenzberatung & Coaching? Werbung und interessante Links 16.04.2011
kennt jemand das Xarelto Gimmick - wozu ist das? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 29.03.2013
7. Internationale Konferenz Pflege & Pflegewissenschaft Pflege - wozu und wohin? Pflegekongresse + Tagungen 31.05.2009
Grippeimpfung - wozu? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 02.03.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.