Woran erkenne ich eine gute Schule?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von herzblatt1984, 15.12.2007.

  1. herzblatt1984

    herzblatt1984 Newbie

    Registriert seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zur Zeit noch Sozialversicherungs- fachangestellte
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo ihr Lieben :mryellow:

    ich habe schon zwei Zusagen für die Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin sicher. Habe aber noch weitere Gespräche... mir fällts immer verdammt schwer Entscheidungen zu fällen. Woran erkenne ich eine gute Schule, worauf solte ich eurer Meinung nach drauf achten?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hi Herzblatt 1984,

    woran man die gute selber erkennt schwierig wenn man keinen kennt der da lernt und Erfahrungen hat.
    Aber ich würde auch drauf achten wo die praktischen Einsätze statt finden, wie vielseitig die Einsätze sind.
    In einem kleinen Haus is z. B. meistens alles viel intimer Jeder kennt Jeden und es ist manchmal herzlicher dort. Die andere Seite ist aber das die Versorgungsstufe dort niedriger ist und man nicht all zu viel spezielle Krankheitsfälle dort findet, eher alles allgeim gehalten da lernt man auch viel. An einer großen Klinik sieht man schon sehr viel und kann sehr viel lernen dabei.
    Aber vielleicht hast du ja bei einer oder beiden Schulen die Möglichkeit praktische Einsätze in verschiedenen Häusern zu machen in einem kleinen und einen ichtig großen.

    lg mary
     
  3. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wenn du die Möglichkeit hast, dann frag Bekannte, die dort lernen bzw. gelernt haben.
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    die Qualität der Ausbildung hängt nach meinem Empfinden nicht von der Größe des kooperierenden Hauses ab ...sicher hat eien Uniklinik viele spezielle Stationen und Krankheitsbilder.
    Allerdings berichten diese Schüler dann, dass sie z.B. keine Appendektomierten Pat. (oder ähnliches) dort hatten....also "Standards".

    Auch kleine Häuser bieten durch entsprechende Ausseneinsätze viel Abwechslung...meine Schule gehört z.B. zu zwei eher kleineren Häusern. Dafür kooperieren wir aber mit einer Kinderklinik, einer Orthopädischen KLinik, einer Klinik für Rehabilitation, einem amb. PD sowie einer Dialysepraxis.
    Im Haus sind unsere Schüler - neben den klassischen Fachbereichen- auch noch alle in der Anästhetsie, im OP, in der Physikalischen Therapie und im Steri eingesetzt.

    Ich behaupte, dass unsere Schüler eine Menge sehen ...und den Vorteil der kleinen Häuser geniessen können.

    Zu großen Häusern oder Klinikverbunden gehören mittlerweile Zentralschulen mit 500 Schülern (und mehr)...ich denke, dass auch hier der Einzelne "untergeht".
     
  5. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    hallo Lillebrit,

    habe auch nicht behauptet das man an kleinen Häusern nichts lernt. Kann ich in meinem Beitag nicht erkennen. Es gibt aber in manchen Kreiskrankenhäusern auch Schulen und diese Schüler sind dann fast die komplette Ausbildung in diesem Haus mit 6 Stationen. Ich finde es ist wichtig beides zu sehen in der Ausbildung wie oben auch schon erwähnt. Habe auch in einem kleinen Haus gelernt wurde aber auch in einem großen Klinikum eingesetzt. War total super:mryellow:

    lg mary
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo mary,
    das bezog sich auch nicht auf dich ...war eher ein kurzer Bericht aus meinen Erfahrungen, welcher sich auf den Vergleich von unterschiedlichen Schulen (groß und klein) stützt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Woran erkenne eine Forum Datum
Woran erkenne ich eine Blutung? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 04.10.2002
Woran erkenne ich ein defektes Blutdruckmessgerät? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 03.05.2005
Analyse zu - woran krankt die Deutsche Pflege Diskussionen zur Berufspolitik 10.05.2014
Woran liegt es, dass ich keinen Ausbildungsplatz bekomme? Hilfe erbeten! Ausbildungsvoraussetzungen 23.03.2013
Woran stirbt ein krebskranker Patient? Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 25.02.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.