Wohin nur als Psychiatrie-Pfleger und Assistenzärztin?

Dieses Thema im Forum "Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Jonas09, 11.01.2009.

  1. Jonas09

    Jonas09 Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hab schon mal die Suchfunktion genutzt, aber noch nichts Passendes gefunden.
    Ich hoffe, daß ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.
    Wir möchten auswandern - das ist nicht das Problem. Ich bin Krankenpfleger, seit 17 Jahren in der Psychiatrie (keine Fachkrankenpflege, nur normaler examinierter Krankenpfleger), meine Frau ist Assistenzärztin für Psychiatrie und Psychotherapie im 3. Weiterbildungsjahr.

    Wir wollten eigentlich nach Schweden, dort bekomme ich keine Anerkennung und könnte nur als Hilfspfleger arbeiten, das möchte ich nicht. Wir wollen halt nicht in den aller-aller-höchsten Norden.

    In Norwegen werden kaum Assistenzärzte gesucht, sondern Fachärzte.

    Bleibt vielleicht noch Dänemark?

    Wer kann uns weiterhelfen? Wir brauchen beide eine Stelle und möchten beide weiter in der Psychiatrie arbeiten. Hat jemand andere Erfahrungen in Schweden gemacht (es ist nicht an allen Krankenhäusern gleich)? Oder hat jemand aus Norwegen oder Dänemark Erfahrung?

    Gruß

    Jonas
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Sprachkenntnisse sind denn vorhanden?

    Elisabeth
     
  3. Morfie

    Morfie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jevnaker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo Jonas,

    ich weiß, das Ärzte in der Psychiatrie gesucht werden (Norwegen) und auch für dich sollte es kein Problem sein, hier eine Stelle zu bekommen, vorausgesetzt, du hast genügend Sprachkenntnisse und deine Anerkennung. Du kannst eine Menge Psychiatrieerfahrung nachweisen, das ersetzt zuerst mal die Fachweiterbildung. Allerdings verlangen viele, das du die Fachweiterbildung nachholst.

    Das du in Schweden keine Anerkennung bekommst, wundert mich. Ich denke, das das Verfahren in Schweden genauso ist, wie in Norwegen und ich habe ohne Probleme meine Anerkennung bekommen, obwohl ich auch seit 23 Jahren examiniert bin. Wenn du Fragen bezüglich der Anerkennung für Norwegen hast, kannst du dich gern an mich wenden. Die Hauptsache ist, das du die erforderlichen Papiere zusammen hast, dann ist es nur noch eine Formsache.

    Wenn du weitere Fragen bezüglich Norwegen hast, nur her damit.

    LG, Kirsten.
     
  4. Jonas09

    Jonas09 Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. Wir können beide schwedisch, zumindest Grundkenntnisse. Norwegisch können wir noch nicht. Aber es ist klar, daß wir das lernen müssen + wollen, um dort zu arbeiten. Es fällt mir halt nicht so leicht, eine neue Sprache zu lernen, deshalb wäre Schweden halt ganz gut gewesen.

    Gruß

    Jonas
     
  5. Morfie

    Morfie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jevnaker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo Jonas,

    wenn du schwedisch kannst, sollte es kein Problem für dich sein, norwegisch zu lernen. Die beiden Sprachen sind sich sehr ähnlich und Schweden und Norweger verstehen sich in der Regel untereinander.

    LG, Kirsten.
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Woher hast du diese Info ? Ich habe in Schweden zwei Pfleger kennengelernt die dorthin ausgewandert sind und in der Dialyse arbeiten.
    Schau mal hier:

    Baltic-Training-Center
    .
    .
     
  7. Jonas09

    Jonas09 Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten bereits mehrere Vorstellungsgespräche in Schweden und daher bin ich etwas frustriert. Die Einstellungsvoraussetzungen scheinen aber auch je nach Krankenhaus zu schwanken. Über das Baltic Center geht das meist problemloser, aber wir wollen in andere Regionen.

    Gruß

    Jonas
     
  8. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Also um überhaupt erstmal einen Fuss nach Schweden zu bekommen sollte man schon das nehmen, was möglich ist, Region hin oder her. Umziehen kann man doch später immer.
     
  9. Morfie

    Morfie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jevnaker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo Jonas,

    hast du denn deine Anerkennung schon im Vorfeld beantragt und bekommen? Denn ohne Anerkennung wird dich auch in Schweden niemand als Krankenpfleger einstellen.

    Die Autorisation ist die Voraussetzung und ohne die brauchst du dich eigentlich gar nicht bewerben.

    LG; Kirsten.
     
  10. Jonas09

    Jonas09 Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also, die Legitimation aus Stockholm habe ich schon bekommen, darum haben wir uns in den letzten Monaten bereits gekümmert, waren auch persönlich in Stockholm dafür. Nur haben die uns auch selbst gesagt, daß sie die Legitimation zwar ausstellen, weil ich einen Abschluß in der EU gemacht habe, der aber dann trotzdem nicht anerkannt werden muß von allen Krankenhäusern. Das heißt, die Krankenhäuser können natürlich selbst entscheiden, wen sie einstellen und wen nicht. Und auf unserer "Bewerbungstour" wurde oft von vorneherein gesagt, daß ich keine Möglichkeit habe, weil ich nicht den Fachhochschulabschluß der Schweden habe und sie mich deshalb nicht einstellen.

    Nächste Woche haben wir aber noch zwei Gespräche.

    In die Region um Stockholm wollen wir deshalb nicht, weil meine Frau dort als Psychiatrie-Assistenzärztin nicht die richtigen Voraussetzungen hat und dort nicht arbeiten kann. Es ist halt ein bißchen kompliziert, weil wir beide eine Arbeit suchen.

    Gruß

    Jonas
     
  11. Morfie

    Morfie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Jevnaker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo Jonas,

    das ist wirklich merkwürdig. Ich kenne es aus Norwegen so, das wenn du die Autorisation hast, hast du auch die Anerkennung. Allerdings verlangen manche Häuser einen Sprachtest.

    LG, Kirsten.
     
  12. ostfriesland

    ostfriesland Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    eine Alternative sind evtl. die Niederlande. Allerdings suchen diese meist Fachärzte. Falls Du Interesse hast, sende mir doch eine PN, dann kann ich Dir eine Internet-Adresse zukommen lassen.
    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wohin Psychiatrie Pfleger Forum Datum
OTA Ausbildung- wohin & allg. Fragen Ausbildungsvoraussetzungen 08.06.2016
2 Zusagen in München - aber wohin? Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.12.2015
Wasserschaden - Sanierung und wohin mit meiner Mutter? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.04.2015
Pflegemanagement-Examen - Wohin ins Ausland? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 25.11.2012
Jobwechsel! Aber wohin? Talk, Talk, Talk 10.04.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.