Wochenenddienst/Feiertagsdienst im Praktikum?

sandra86

Newbie
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
12
Hallo ihr lieben,
ich bräuchte mal eure hilfe, ich mache seit 1.märz ein praktikum auf einer kinderkrankenstation. habe gestern mein dienstplan bekommen auf dem steht, dass ich auch des öfteren im monat am wochenende bzw. im april beide osterfeiertage arbeiten muss. So nun die frage, darf ich verlangen bzw. steht es mir zu, zu fordern, dass ich gerne bereit bin ein ganzes wochenende im monat eine schicht zu übernehmen, aber ich doch bitte ansonsten die restlichen wochenenden frei haben möge (dafür natürlich die ganze Woche).

mir ist natürlich klar, dass ich später in ausbildung und beruf auch wochenenden und feiertage arbeite, aber da werde ich auch bezahlt. im praktikum habe ich 40 stunden incl. pause. mein praktikum geht von märz bis mai. ich habe gehört als praktikant gilt man wie ein zivildienstleistender und der arbeitet im kinderkrankenhaus so wie ich mich umgehört hab von mo-fr.

Bitte schreibt mir eure Meinung dazu!

lg, sandra
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
sandra86 schrieb:
darf ich verlangen bzw. steht es mir zu, zu fordern, dass ich gerne bereit bin ein ganzes wochenende im monat eine schicht zu übernehmen, aber ich doch bitte ansonsten die restlichen wochenenden frei haben möge (dafür natürlich die ganze Woche).
Hallo Sandra.
Ich befürchte, dass Du da nicht viel Chancen haben wirst. Wenn ich Deinen Namen so interpretieren darf, dass die "86" für Dein Geburtsjahr steht, dann bist Du ja auch volljährig und fällst nicht mehr unter den Jugendschutz.
Du kannst sicher fragen, ob es nicht gehen würde, ... aber erwarte keine große Begeisterung. Und wenn Du auch planst die Ausbildung zu machen, da machst Du auch (wie Du schon richtig schreibst) Wochenend- und Feiertagsdienste. Und wenn Du Deine Ausbildung gar in Deiner Praktikumsstelle machen möchtest, dürften Deine Chancen auf einen Ausbildungplatz mit so einer Forderung nicht steigen. Und es gehört nunmal auch zum Berufsbild und es ist ja auch schon mal eine schöne "Übung", dass man merkt, was unter anderem auch dazugehört. Wenn Du Dich für diesen Beruf entscheidest, kann es sein, dass das Dein ganzes Arbeitsleben auf Dich zukommt.
sandra86 schrieb:
ich habe gehört als praktikant gilt man wie ein zivildienstleistender und der arbeitet im kinderkrankenhaus so wie ich mich umgehört hab von mo-fr.
Also ich hab noch nie gehört, dass Praktikanten wie Zivis zu behandeln sind. Aber Zivis, die in der Pflege eingesetzt werden, machen des öfteren auch Wochenend- und Feiertagsdienste. Also hab ich zumindest schon erlebt.

Ist halt meine Meinung dazu. Und Feiertage und Wochenende bringen ja auch Stunden und man hat mal unter der Woche frei. Das ist auch ganz schön, ... da kann man vieles erledigen. Wochenenddienste sind sicher nicht toll, ... aber es gibt auch schlimmeres.
 

elena

Junior-Mitglied
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
32
hallöchen...

ich kann Mobitz da in allen Punkten nur zustimmen. Wenn du volljährig bist, dann wirst komplett eingeplant ohne Ausnahmen. Auch ich musste ein Praktikum vorher in dem Krankenhaus absolvieren, wo ich in 3 Wochen meine Ausbildung beginnen werde. Ich weiß ja nicht ob du in diesem Krankenhaus deine Lehre machen willst, doch wenn ja würde ich deinen Dienstplan so hinnehmen wie er ist. Ich hatte im Praktikum ständig Wechselschichten... ich kam meistens nie pünktlich raus, weil auf der Inneren Medizin immer so viel los war. Dann hat ich auch noch 25km Autofahrt vor mir. Das Leben ist nicht immer so wie man es haben will ;)

Ich wünsche Dir trotzdem viel Spaß im Praktikum!!!!:king:
 

Baru

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
72
Ich als Zivi hab auch schon ganz normal Früh und Spät und mindestens alle 2 Wochenenden Dienste gemacht, Silvester und Neujahr mußte ich auch mit Frühdienst ran. Sowas gehört halt leider zwingend zur Arbeit in der Pflege dazu.

Da sich zum einen das Arbeiten am Wochenende auch ein bisschen von dem in der Woche unterscheidet und da arbeiten am Wochenende auch richtig frustieren kann, wenn alle aus Familie und Freundeskreis frei haben.
Sollte es auch zu einem längeren Praktikum dazugehören. Sollte es dich allzustark stören jedes 2. Wochenende Dienst zu machen, müßtest du sogar überlegen ob Pflege wirklich das wahre für dich ist.

Wenn dein Praktikum absolut freiwillig ist, kannst du garantiert verlangen die Wochenenden frei zu haben, aber Freunde wirst du dir dort damit nicht machen.
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.389
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo sandra,
ich kann den anderen nur zustimmen.......jedes 2. Wochenende Dienst und auchmal an Feiertagen "in den sauren Apfel zu beißen" gehört zum Job.
Denke dran, dass Du aus dem Praktikum ein Zeugnis mitnehmen wirst... was sollen die denn da reinschreiben? "Nicht flexibel, da nicht bereit an Wochenenden zu arbeiten"?
Außerdem wirst Du Dir dort keine Freunde machen, wenn Du jetzt schon mit solchen Forderungen kommst.
Wenn Du ein Wochenende arbeitest, dann hast Du zum Ausgleich in der Woche frei.
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Sandra,

unsere Zivi's müssen sogar im Nachtdienst mitarbeiten.
Praktikanten allerdings nur im Früh- und Spätdienst.
Wochenende und Feiertage je nach Station.

Schönen Tag
Narde
 

Julius

Junior-Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
67
Ort
Unterfranken
Beruf
Azubi 2. Jahr
Akt. Einsatzbereich
OP
Ich arbeite als Praktikantin auf einer Sozialstation und muss nicht an Wochenenden und Feiertagen arbeiten.
Das liegt aber schlicht daran, dass die Wochenend- und Feiertagstouren hauptsächlich aus Behandlungspflege bestehen, die ich nur teilweise durchführen darf. Darum arbeite ich am Wochenende gar nicht.

Julius
 

Vampy

Newbie
Mitglied seit
12.03.2006
Beiträge
3
Alter
32
Ort
Duisburg
Beruf
Azubi Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Auch wenns für eine Antwort mittlerweile zu spät ist, hab ich da auch meine Erfahrungen gemacht. Ich habe von 2004-2005 ein Jahrespraktikum gemacht und bei uns war das von Station zu Station anders. Manche Praktikanten mussten am Wochenende nie arbeiten und hatten immer Frühdienst. Andere wiederrum mussten Früh-, Zwischen- und Spätdienst machen inklusive Wochenende und Feiertagsdienst. In meinem ersten Einsatz war ich in der inneren Medizin und da musste ich wenns hoch kam 1 mal im Monat am Wochenende arbeiten. Im 2. Einsatz im Kreißsaal musste ich jedes 2. Wochenende arbeiten. Und auch das, obwohl ich da erst 16 bzw 17 war. Allerdings find ich, ist das Arbeiten am Wochenende ganz anders. Viel ruhiger und ausgeglichener. Natürlich frustet es einen, wenn man an Heiligabend Spätdienst machen muss, aber es gehört eben zum Beruf dazu und man bekommt ja auch dementsprechend Geld dafür. Und nur frei zu haben, weil andere frei haben, finde ich ist keine gute Ausrede. Immerhin hast du dann mal unter der Woche oder mal ein paar Tage hintereinander frei, wo andere arbeiten müssen - einfach nur positiv sehen. :-)
 

MelliAlli

Newbie
Mitglied seit
17.07.2011
Beiträge
2
Beruf
Azubine Krankenpflege
Funktion
Azubine
Hallo an alle,

bin relativ neu hier und habe meine Ausbildung im April begonnen.
Nun zu meinem Anliegen. Diese Woche arbeite ich komplett 7 Tage durch, nun ist ein neuer Dienstplan für August gekommen und ich soll ab Montag auch erneut 7 Tage arbeiten (wobei ich Mo und Di Schule habe ausnahmsweise). Also arbeite ich 14 Tage durch. Gilt die Regelung nicht mehr, dass man jedes 2. Wochenende frei hat? Soll ich nun etwas dazu sagen oder es einfach hinnehmen?

Danke im Voraus ;)
 

Kalimera

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2010
Beiträge
748
Beruf
Pflege
Gilt die Regelung nicht mehr, dass man jedes 2. Wochenende frei hat? Soll ich nun etwas dazu sagen oder es einfach hinnehmen?
Diese Regelung gab es noch nie. Ob es in Deinem Fall rechtlich ok ist hängt davon ab, ob Du den Sonntag VOR diesem 14 Tage Turn gearbeitet hast oder nicht.
Wie viele Tage am Stück man arbeiten darf hängt alleine von den Sonntagen ab.
Für jeden gearbeiteten Sonntag muss innerhalb von 14 Tagen EINschließlich des gearbeiteten Sonntag einen ERsatzruhetag gegeben werden.
Wenn Dir diese 14Tage am Stück zu heftig sind, dann rede mit der Leitung, ob sich etwas ändern lässt. Eine vernünftige leitung wird dafür Verständnis haben.
 

MelliAlli

Newbie
Mitglied seit
17.07.2011
Beiträge
2
Beruf
Azubine Krankenpflege
Funktion
Azubine
Also am 24.07. hatte ich frei und ich arbeite nun vom 25.07.-07.08. durch, wobei ich am 01.08 und 02.08. Schule habe, da ich Klausuren schreibe und Unterricht habe bis 15:45 Uhr.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.237
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Wenn Du über 18 bist, ist das arbeitsrechtlich gestattet.

Wie gesagt, frag die Leitung, ob Du zwischendrin mal einen freien Tag bekommen könntest, aber das ginge nur auf Kulanzbasis, ein einklagbares Recht besteht nicht.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!