Wochenbericht in der Altenpflegeausbildung

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von PrincessStrawberry, 10.10.2010.

  1. PrincessStrawberry

    Registriert seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschülerin
    Hallo zusammen,

    ich habe am 01.08.10 meine Ausbildung zur ex. Altenpflegerin begonnen. Ich hatte jetzt ca. 8 Wochen Schule und habe gerade die erste Woche meiner Praxisphase hinter mir.

    Mit meiner PA ist abgeklärt, dass ich Wochenberichte schreiben soll. Ich weiß nicht, wie die aussehen sollen. Meine PA hat jetzt 2 Wochen Urlaub. Aber ich will mit den Berichten nicht hinterher hängen oder so. Und wenn ich zumindest schon mal eine erste Fassung hab, die ich dann noch mal mit ihr besprechen kann und demensprechend überarbeiten kann.

    Wie formuliere ich denn so einen Wochenbericht? Darf ich die Namen der Bew. verwenden oder soll ich besser Bew. schreiben? Mach ich das stichpunktartig oder in Form eines Aufsatzes?

    Für Ratschläge bin ich sehr dankbar :lovelove:

    Liebste Grüße
    Jessica :flowerpower:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Namen nur bspw mit dem ANfangsbuchstaben abkürzen. Wie es ansonstenm bei dir gewünscht ist, weiß nur jemand bei dir im Haus.
    Ist deine PA nicht da, frag eine andere Fachkraft...
     
  3. PrincessStrawberry

    Registriert seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschülerin
    ja ich hab heute mit der WBL gesprochen. Ich soll warten, bis meine PA aus dem Urlaub ist... Sie kann mir da auch nicht weiter helfen... Und die anderen Schüler sind im Schulblock..


    Trotzdem danke :-)
     
  4. deadly_silence

    Registriert seit:
    07.09.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Also wir mussten von der Schule aus Berichte schreiben. Im ersten Jahr Wochenberichte, und ab dem 2. Lehrjahr dann Monatsberichte..
    Du nimmst dir ein aus der Schule bearbeitetes Thema raus, z.B. Waschen im Bett, Waschen am Waschbecken, Mundpflege, Haare waschen, usw.. Dann nimmst du ein von dir durchgeführtes Beispiel aus der Praxis und schreibst einfach darüber. Was für Materialien brauchst du, wie gehst du vor, was musst du beachten.. Am Schluss eigene Erfahrungen von dir zu dem Thema. Was klappt gut, was nicht so gut. Wo sind noch Unsicherheiten, usw.. Versetz dich in den Bewohner, wie er sich dabei fühlt, und schon hast du nen Bericht.. Eigentlich ganz einfach.. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wochenbericht Altenpflegeausbildung Forum Datum
Berufsbegleitende Altenpflegeausbildung Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.12.2015
News Thüringen: Sorge um Erhalt der Altenpflegeausbildung Pressebereich 25.08.2015
Altenpflegeausbildung - Mir platzt gleich der Kragen... Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 24.03.2014
Altenpflegeausbildung als Notreserve? Ausbildungsvoraussetzungen 13.02.2013
Frage zur Altenpflegeausbildung - Kosten Ausbildungsvoraussetzungen 30.05.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.