Wo Weiterbildung zum "Fachwirt für die Alten- u. Krankenpflege" - Pflegefachwirt?

gabriele45

Newbie
Mitglied seit
29.05.2006
Beiträge
2
hallo,
seit einiger zeit versuche ich eine bestimmte weiterbilldung als fernlehrgang (also berufsbegleitend)zu finden. mich interessiert "Fachwirt für die Alten- u. Krankenpflege", auch unter "Pflegefachwirt" bekannt. aber leider finde ich keine zufriedenstellende Infos bzw., viele widersprüchliche infos.
ich habe folgende fragen:
kennt jemand diesen fernlehrgang und wohin kann ich mich wenden?
welche bildungseinrichtung bietet diese weiterbildung an?
woran erkenne ich seriöse infos?

ihr würdet mir sehr helfen.
danke
gruß gab
 

staiger11

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
135
Alter
49
Ort
Lauterbach
Beruf
Fachkrankenpfleger A + I
Hallo,

ich kenne zwar diese Ausbildung nicht, aber meinst du nicht eher den Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen ?
Denn kannst du z.B. bei verschiedenen Anbietern als Fernstudiengang machen.
Diverse Diskussionen dazu gibts hier im Forum. Schau mal nach.

Grüsse Franko :hicks:
 

mage

Newbie
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
20
Ort
Herzogenrath
Beruf
Krankenpfleger mit Wb A+I, Wb PDL im Krhs., Ausbilder IHK, Organisator IHK
Hallo gab,Du schreibst von einem Fernlehrgang zum Fw in der Alten- u. Krankenpflege.Ich kenne nur einen Träger, der diese Art der Weiterbildung anbietet. Ich habe mich auch hierfür interessiert. Ich meine aber, daß die Lehrgangsgebühren zu hoch angesetzt sind. Vergleichbare Gebühren für Teilzeitlehrgänge liegen unter denen der o.g. Eine gute Recherche ist auf der Hompage der Arbeitsagentur möglich(berufliche Wb/Fach-,Betriebswirte,dann den Fw AK anklicken). Bei verchiedenen Volkshochschulen in Norddeutschland wird diese Wb auch in Tz angeboten(als Fw für die betriebliche Leitung von Pflegeeinrichtungen/VHS Wittmund+Wilhelmshaven).Außerdem ist die Teilnahme an einem entsprechenden Lehrgang nicht Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme bei der IHK.Laut BBiG kann sich jeder,der die beruflichen Voraussetzungen mitbringt, auch zur Prüfung anmelden.D.h.wer sich autodidaktisch vorbereitet kann es auch wagen(Prüfungsgebühren sind je nach IHK unterschiedlich-etwa 300 Euro).Infos hierzu auf der Hompage des DIHK.Rahmenstoffplan kann bei der IHK Emden angefordert werden. Gruß mage
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!