Wo soll ich anfangen zu lernen?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von LuSi, 15.01.2006.

  1. LuSi

    LuSi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundexpertin
    Hallo,

    ich weiss, dass hier schon mehrmals solche ähnlichen Beiträge eingestellt wurden, aber ich gerate bald in echte Verzweiflung!! Ich weiß einfach nicht wo ich anfangen soll mit lernen!! Mach ich am besten zuerst Krankenpflege oder Anatomie oder lass ich es parallel laufen!? Ich weiß es nicht!!

    LG Klääni Krott
     
  2. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    HI,

    also ich hab nicht parallel gelernt sondern hintereinander.
    Und da Anatomie sowieso ned mein Lieblingsfach war hab ich natürlich Krankenpflege vorgezogen :-).

    Lernst du fürs Examen?
    Steffi
     
  3. Brady

    Brady Gast

    Hi

    Also...ich habe das immer so gemacht mit dem Lernen, habe das was ich garnicht mag zuerst gelernt....mich selber angefeuert "jetzt erst recht", wäre doch gelacht.....Später dann das was mir leichter fällt...Viel Erfolg und liebe Grüße Brady
     
  4. elena

    elena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ????

    Hallöchen.....ich fange meine Ausbildung in 2 Monaten an...und auch ich mach mir ziemlich viele Gedanken ueber die Lerninhalte u. deren Aufwand...Ist es wirklich so viel zu lernen?Muss man sich jeden Tag oder kontinuirlich dahinter klemmen???:weissnix:
     
  5. Brady

    Brady Gast

    Hallo

    Ja, es ist schon eine Menge an Stoff. Aber wenn ich mich nicht täusche gibts auch als Fach Lernorganisation. Du müsstest auch wissen was für ein Lerntyp du bist. Viele profitieren in Gruppen zu lernen, andere wiederum können es besser alleine. Ich habe mir auch zum lernen damals die weiße Reihe gekauft, vereinfachte Form der Lehrbücher...habe auch mit Karten...Fragen und Antworten gelernt. Sowie viele Eselsbrücken. Aber auch nunmal keine Bange, es macht auch Spass zu lernen.
    Viel Erfolg Brady
     
  6. elena

    elena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnelle antwort

    Ja, lernen kann spass machen,vor allem weil ich mich wirklich für die medizin + pflege interessiere.Ich ziehe bald in ein Schwesternwohnheim und kenne dort auch schon ein paar und dort lernt man sehr oft in der gruppe. das finde ich sehr gut....das Lernsystem mit den Karteikarten (vorne frage + hinten antwort) finde ich persönlich sehr, sehr gut effektiv....naja, hoffe, dass alles gut geht...danke :klatschspring:
     
  7. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Also da ich ein Mensch bin, der die Dinge verstehen muss, würde ich Dir empfehlen chronologisch vorzugehen. Zuerst war die Anatomie und die Physiologie, ... dann kam die Krankheit und daraufhin musste man pflegerisch intervenieren. Zumindest bei bestimmten Krankheitsbildern.
    Aber ich würde es halt so aufbauen. A/P - Krankheitslehre - Pflege
    Aber jeder muss so seine Lernmethode finden, mit der man am besten zurecht kommt.
    Wünsche viel Spaß und Erfolg
     
  8. LuSi

    LuSi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundexpertin
    @Steffi 1984
    Also ich lerne nicht direkt fürs Examen, dauert ja auch noch ca. ein Jahr aber man muss ja mal irgendwo anfangen, sonst kommt man später nicht mehr nach mit dem ganzen Stoff.
     
  9. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Man lernt ja auch nicht für's Examen, sondern für's Leben!!!
    :mryellow: :wink1: :daumen:
     
  10. Brady

    Brady Gast

    Hi Elena

    Jau, super Schwesternwohnheim. Habe damals auch in einem solchen gewohnt, haben zusammen viel Spass gehabt, manchmal ziemlich grenzwertig*gg*....Es war eine sehr schöne Zeit *schwelg*....auch Dir viele schöne und gute Zeiten dort.
    Liebe Grüße Brady
     
  11. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Hi @Mobitz,

    da kann ich Dir nur recht geben.

    Denn nach dem neuen Prüfungsplan kriegt man ja so Fallbeispiele, wo man erst die Anatomie, dann die Krankheitslehre und dann die Krankenpflege beschreiben soll. Da wärs vielleicht schon sinnvoll, es in dieser Reihenfolge zu lernen.

    Aber es stimmt, jeder muss selber wissen, wie er am besten lernt. Aber bevor man an einem Fach verzweifelt und die Lust verliert-lieber zum "Lieblingsfach" wechseln.


    WEnn Du noch ein Jahr Zeit hast - mach Dir keinen Stress! Das wird schon. Ich bin der Meinung fürs Examen sollte man nicht zu früh anfangen, weil man dann sowieso die Hälfte bis dahin wieder vergisst...

    Muss zugeben, ich habe die letzten 2-3 Wochen wirklich den ganzen Tag gelernt, aber so unterm Jahr eigentl. nur für Schulaufgaben und die Wochen vor der "akuten Lernphase" hab ich nur ca. 1 Stunde am Tag gelernt. Ich muss sagen, ich kann mich mit meiner Abschlussnote wirklich ned beschweren :-)
     
  12. elena

    elena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    dito

    Daaankeschön!!!!! @ Brady

    Ja ich freu mich auch schon bald umziehen zu dürfen.....es bringt eigentlich nur Vorteile mit sich in einem Schwesterwohnheim zu wohnen (wohne auch etwas weiter weg ca. 25 km )....und immerhin sind dort noch andere Mädels,mit denen man bestimmt vieles austauschen kann. Ist irgendwie nen erster Schritt in die Selbstständigkeit....und endlich mit eigenen 4 Wänden,wo der Freund mal auch länger bleiben kann *juhu*....:bussis:
    Na also ich freu mich schon auf die bevorstehende Zeit....und denke mal, dass ich das alles schon mit der richtigen Organisation hinbekomm....:gruebel: ..hoffe ich *lol*

    Liebe Grüße .-..elena
     
  13. Montana

    Montana Newbie

    Registriert seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, ich schwelg auch gerade in Erinnerungen.. Also, zum Thema Lernen hat unser Lehrer uns geraten, dass wir die Sachen so nicht einzeln lernen, sondern ein Thema komplett, das heißt, wenn es um die Leber z.B. geht, dann habe ich erst die Anatomie dafür gelernt, Krankheitslehre und dann die Pflege dazu. Dann hat man ein Thema komplett.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - soll anfangen lernen Forum Datum
Wo und wann soll ich nur anfangen? Ausbildungsvoraussetzungen 17.09.2012
News Wer gesundpflegen soll, muss gesunderhalten werden! Pressebereich Dienstag um 14:42 Uhr
News Gröhe: Pflegeberufegesetz soll noch vor der Wahl kommen Pressebereich 15.11.2016
Mobbing... was soll ich tun? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.11.2016
News Sterbebegleitung soll Menschenrecht werden Pressebereich 19.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.