Wirkstoffberechnung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Schwester Evi, 31.01.2013.

  1. Schwester Evi

    Schwester Evi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    (Meine Mutter war 47 Jahre Krankenschwester, ich habe ihren "Nick" geklaut. Als Kind habe ich mehr Zeit auf ihrer Chirurgischen verbracht als zu Hause, glaube ich. Ich wollte immer KS werden, aber dann kam es doch anders...)

    Ich habe eine Frage, die hoffentlich nicht ganz dumm ist.

    Gegeben ist: Das Medikament Xylocain liegt vor in 2%-Lösung in 5-ml-Ampullen!
    Wie berechnet man den Wirkstoffgehalt in mg? Ich hatte 0,1 mg errechnet, aber das war falsch.
    Ich benötige die Antwort für ein Rätsel und hoffe, daß ich auch ohne berufliche Veranlassung eine Antwort bekomme. :rocken: (Sorry, ich finde diesen Smiley klasse.)
    Herzliche Grüße
    Schwester Evi
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ja, da muss dann die gute Prozentrechnung wieder her.....

    Was sagt " 2 %ige Xylocainlösung" über die Zusammensetzung der Lösung aus??

    Ich denke, mit der Antwort auf meine Frage kommst du der Lösung schnell näher...
     
  3. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Die 2% bedeuten dass das Gewicht des Wirkstoff 2% vom Gesamtgewicht des Ampulleninhalt ausmacht. Als Grundlage für die Rechnung nimmt man 1Liter=1kg.
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Steht sonst auch im Waschzettel :freakjoint:
     
  5. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
    Moin

    Nimm statt mg g und es passt. Also 0,1 g . Xyloanteil 0,1 ml oder 0,1g oder ... mg :-)
     
  6. Schwester Evi

    Schwester Evi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Naja, so schlau war ich auch, aber da steht:
    [h=3]Inhaltstoffe Xylocain 2% Amp., 1 ml:[/h] Lidocain - 86,41 mg (bei 5ml halt x5)

    Das hat mich dann doch etwas verwirrt.
     
  7. Schwester Evi

    Schwester Evi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    "Die 2% bedeuten dass das Gewicht des Wirkstoff 2% vom Gesamtgewicht des Ampulleninhalt ausmacht. Als Grundlage für die Rechnung nimmt man 1Liter=1kg."

    Danke, das klingt fast logisch. Die für mich nicht umschiffbare Klippe ist, daß ich dann zwar weiß, wieviel mg Wirkstoff das sind, aber wieviel wiegen die? Da müßte man ja davon ausgehen, daß der Wirkstoff und das Lösungsmittel (vermutlich Wasser?) dasselbe Gewicht haben, oder denke ich zu kompliziert?
     
  8. Schwester Evi

    Schwester Evi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ah! Bingo! Das isses, wenigstens für den mathematischen Teil. (Der Denkfehler lag im Gleichsetzen von mg und ml.)
    Warum 1ml zwingend 1g wiegt, auch wenn es nicht Wasser ist, kriege ich auch noch raus.
    Herzlichen Dank!
     
  9. Schwester Evi

    Schwester Evi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist klar formuliert und logisch und hat mich aus der Denkfalle befreit.
     
  10. Dirk Jahnke

    Dirk Jahnke Poweruser

    Registriert seit:
    30.10.2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I, Atmungstherapeut (DGP)
    Ort:
    Oldenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivpflege
  11. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Ja, denkst Du. ;)

    Du nimmst als Grundlage für die Rechnung an das ein Liter gleich ein Kilogramm ist.
    Daraus folgt das 1ml=1g ist. (1kg=1000g; 1L=1000ml; 1000ml=1000g)
    Die Prozent geben an wieviel vom Gesamtgewicht auf den Wirkstoff entfallen.

    Als Beispiel nehme ich mal eine 10ml Ampulle 40%ige Glucose:
    Du kannst jetzt entweder erst ausrechenen wieviel Wirkstoff in einem ml ist und das Ganze dann auf den Ampulleninhalt hochrechnen:
    Das hieße 1ml=1g
    40%von 1g= 1g:100x40 bzw 1gx0,4=0,4g.
    Also ist in einem ml 0,4g oder 400mg(g>>mg|x1000) Glucose enthalten.
    Da Du aber 10ml Ampullen hast musst du das Ergebniss noch mit 10 multiplizieren.
    10x0,4g=4g bzw 4000mg, je nachedem in welcher Einheit du das Ergebnis haben willst.

    Oder du rechnest gleich mit dem Ampulleninhalt:
    Dann sind 10ml=10g
    40% von 10g=10gx0,4=4g

    Hoffe das Ganze ist so verständlicher.

    Was gibt es denn für des Rätsels Lösung?

    @Bluestar
    Stimmt, allerdings finde ich es nicht schlecht zu wissen wie man sowas grundsätzlich rechnet, schließlich kann auch mal die Lesebrille runterfallen oder grade kein Waschzettel verfügbar sein..
    Immerhin lesen hier auch Leute vom Fach mit... Hab ich mal gehört.
    Auch wenn es eigentlich eine simple Prozentrechnung ist, so tun sich doch viele(auch die die vom Fach sind) damit schwer. Oder ich bin einfach häufig von ganz besonders unschlauen Menschen umgeben.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.