Wirkliche Probleme mit Wasserlassen

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von ordinary, 27.02.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ordinary

    ordinary Newbie

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Ärzte und Krankenschwestern ; )
    ich hab ein mittelgroßes urologisches Problem und würde mich freuen falls mir jemand helfen kann.
    Und zwar kann ich nicht mehr normal Wasserlassen. Sprich, es ist wie ein Hinderniss da, sodass ich beim Wasserlassen immer pressen muss. Der Strahl ist nie besonders stark und es dauert alles auch ewig lange, damit ich auch alles entleert habe. Zudem muss ich noch sehr oft auf Toilette rennen :cry:
    Jetzt warums noch schwieriger ist: Mein Urologe hat sich das schon angesehen und er meinte es gäbe weder eine Verengung der Harnröhre, noch eine Verdickung der Blasenwand, -> organisch kein Befund. Daher wurde ich zum Neurologen geschickt, der nach einigen MRT ausschließen konnte, dass es MKS o.ä. ist. Nach weiteren Untersuchungen wurde herausgefunden dass es auch nichts mit den Nerven zu tun hat, da sei alles in Ordnung.
    Das ansich klingt ja sehr beruhigend, löst aber nicht mein Problem. Das Problem mit dem Wasserlassen hat vllt. vor 4 Jahren angefangen und sich seit dem immer etwas mehr verstärkt. Obwohl ich zwar auch ne "Schüchterne Blase" an Standbecken habe, hab ich mein Problem aber überall, auch zuhause oder wenn ich alleine irgendwo bin. Weiterhin hab ich keine Schmerzen o.ä. halt nur ein ungutes Gefühl wenn ich mich nicht richtig enlehrt hab, und dann geh ich nochmal schnell aufs WC um ein paar Tropfen oder mehr loszuwerden. Auf jeden Fall ist es auch keine Einbildung, das hat das Uroflow 3 mal bestätigt.

    Kann mir denn jemand von euch helfen??? Ich brauche dringend Hilfe, da mein Alltag dadurch stark beeinträchtigt wird und da mein Artzt mittlerweile etwas ratlos sind. :cry:
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo ordinary,

    hast du schon mal mit den Wötern "schüchterne Blase" bei google gesucht??
    Da findest du eine ganze Menge zu dem Thema, u.a. auch Hinweise auf eine eher psychosomatische/psychische Störung, die es sicher ernst zu nehmen gilt.

    Unser Rat geht daher dahin, das du am ehesten wohl einen Arzt/Psychologen mit entsprechender Fachrichtung aufsuchen solltest, denn Ferndiagnosen und Ferntherapien sind bei solcher Art Störungen keinesfalls möglich.
     
  3. ordinary

    ordinary Newbie

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ^ Hallo flexi!
    ja, das mit der schüchternen Blase kenn ich schon. das habe ich auch schon den ärtzten gesagt. nur ist es ja so, dass ich diese probleme immer habe, ob ich nun auf ner öffentlichen toilette bin oder alleine zuhause. mein neurologe ist gleichzeitig auch psychologe, doch der meinte, er sähe keinen grund mich psychologisch zu betreuen. ich bin psychisch gesehen ganz gesund und kann mir nicht vorstellen, warum ich das "pinkeln" verlernt habe. es gab eben auch keine schocks oder traumatischen erlebnisse wodurch sowas hätte eintreten können.
    Ich geh nicht davon aus, dass ihr mich per ferndiagnose heilen könnt, aber vielleicht noch ein paar tipps geben könnt, weitere ursachen o.ä.
    Könnte sowas auch durch viel Aufnahme von Mineralwasser mit kohlensäure entstehen?

    MfG
     
  4. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Hallo ordinary
    Ich glaube nicht das wir dir hier helfen können. Flexi hat Recht, du musst das mit einem Arzt klären.:streit:
     
  5. ordinary

    ordinary Newbie

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ^ in ordnung. dann werd ich mal sehen inwieweit mein arzt da ne lösung findet. trotzdem danke!
    bye!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wirkliche Probleme Wasserlassen Forum Datum
Wirklicher Grund für einen "Rauswurf"? Ausbildungsvoraussetzungen 06.03.2007
Blasenprobleme auf Tour !!! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 15.06.2016
News Mehr Pflegefachpersonen finanzieren statt bekannte Probleme aufwärmen! Pressebereich 26.05.2016
Probleme mit dem schriftlichen Examen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 15.01.2016
Beatmungsprobleme aPCV Außerklinische Intensivpflege 07.10.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.