Wilms - Tumor

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Rabenzahn, 05.05.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    was ist ein Wilms - Tumor ?
    Wie sieht die Therapie aus ?
    Wie die Heilungschance ?
     
  2. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rabenzahn,

    Ein Wilmstumor, (=Nephroblastom) ist ein sehr häufiger Tumor bei Kindern meist zwischen dem 1 - 5 Lbj,er kann aber auch schon in der Neugeborenenperiode auftreten.

    Der Tumor besteht aus verschiedenen gearteten ureifen Zellen = embryonale Mischgeschwulst.

    Der Tumor entsteht in der Niere, selten sind auch beide Nierenén betroffen.

    Sehr häufig wird der Wilmstumor zufällig getastet oder es besteht eine sichtbare Schwellung des Abdomens. Weitere Erstsymptome sind Bauchschmerzen, Obstipation, Erbrechen und Fieber. Geglegentlich fallen die Kinder auch durch einen blutigen Harn auf. Der Tumor wird oft zufällig bei einer Vorsorgeuntersuchung getastet. Vor allem zu Beginn des Tumors werden Kinder oft fälschlich mit "gut" aussehenden Kindern verwechselt (gut ernährt - kleiner Bauch)

    Festgestellt wird der Tumor dann mittles

    - Thoraxröntgen
    - Urinstatus
    - Nierenfunktionsparameter
    - CT-Abdomen ev eine Pyelographie
    - RR
    - Sono

    Eine Biopsie ist streng kontaindiziert.

    Stadieneiteilung:

    I - Tumor ist auf die Niere begrenzt

    II - Nierenkapsel ist durchbrochen und regionale Lymphknoten betroffen

    III - Tumor hat sich über d. hiliaren Lymphknoten hinaus ausgedehnt, einen Tumorthrombus in der V. cava gebildet od. wurde biopsiert.

    IV - Fernmetastasen in Lunge, Leber, Knochen, Gehirn usw.

    V - Bilaterale Nierentumore

    Therapie:

    Präoperative Chemotherapie zur Reduktion des Tumorstadiums ( z. B. III auf II oder II auf I) anschl. Tumornenephrektomie. Für die Planung der postoperativen Therapie (Chemo und ev. Bestrahlung) ist d. intraoperativ gestellte Tumorausbreitung sehr maßgeblich. Weiters wird berücksichtigt das histologische Ergebnis und das Alter des Kindes. Es gibt ein eigenes Protokoll für Wilms Tumore nach denen sich die Therapie ausrichtet. Die Behandlung erfolgt in einem pädiatrischen Krebszentrum.

    Eine Bestrahlung ist hetue nur noch bei der Hälfte der Kinder erforderlich. In frühen Stadien ist die Heilungsaussicht über 90 %. Insgesammt sind die Stadien I und II häufiger. Eine Dauerheilung ist bei vier von fünf Kinder möglich.

    Da bei der Operation die betroffene Niere entfernt wird muß man besonders auf die Funktion der zweiten Niere achten.

    Der Wilms Tumor ist ein sehr bekannter Tumor, nicht zuletzt aufgrund des Medienrummels des österreichischen Mädchens Olivia Pilhar und des deutschen Arztes Hammer. Seither wissen alle, der Tumor kann unbehandelt eine enorme Größe annehmen.

    Liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wilms Tumor Forum Datum
Werbung Neue Termine 2016 : Applikation v. Zytostatika, Tumor-Entitäten etc. an der AMF Akademie GmbH Werbung und interessante Links 28.01.2016
News Querschnittsthema: Datensparsame einheitliche Tumordokumentation Pressebereich 16.06.2015
Tumor im Dünndarm Pflegebereich Innere Medizin 16.08.2013
Bleistiftförmiger Stuhlgang bedeutet Tumor? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 09.10.2012
Tumor= Schwellung? Ausbildungsinhalte 27.07.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.