Wieviele Mitarbeiter in der Nacht?

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo,

Mich würde mal interessieren wieviel Bewohner ihr in eurem Altenheim habt und
wieviel Nachtwachen es pro Nacht bei euch gibt?


Im vorraus schon mal danke für eure Antworten.


Liebe Grüße Vanessa
 

TimBavaria

Newbie
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
28
150 Bewohner, aufgeteilt in 3 Bereiche (60/60/30) mit jeweils einem ND.
Also 3 Nachtwachen für 150 Bewohner...:|
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo,

wir haben 146 Bewohner (aufgeteilt auf 4 stockwerke) und sind nur zu zweit.
wir hatten zeitweise auch mal 3 Nachtwachen aber das war zu teuer!
Die stündlichen kontrollen bei Bewohner mit Bauchgurt ist fast unmöglich.
Und wenn wir gerade vom Wohnbereich runter gehen und kurz danach stürzt jemand, kann es doch schon mal 2 stunden dauern bis wir wieder auf dem Wohnbereich unsere kontrollen durchführen.
 
N

nachtfalter

Gast
68 bewohner
2 nachtwachen, also 1 nachtwache für 34 bewohner

plus hochhaus mit über 100 bewohnern, aber da müssen wir nur hin wenn ein notfall ist und sich die bewohner melden
 

SaarNadja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
35
Ort
Saarland
Beruf
Altenpflegerin
Guggugs!

Wir sind ein neues Haus (eröffnet seit 03.01.05) mit 60 Plätzen aufgeteilt in eine Abteilung Kupf, Tapf (7 Plätze), Gerontopsychiatrischer Bereich, "normaler" Bereich auf zwei Etagen.

Wir haben eine Nachtwache.
Diese eine Nachtwache (wie auch das übrige Personal) errechnet sich aus den jeweiligen Pflegestufen der Bewohner.
Im Frühjahr bin ich für den Nachtdienst eingesprungen - ich muss sagen, es hat gut geklappt.
Wir sind allerdings am überlegen, ob wir speziell für unseren Demenzbereich ab 03:00 h oder 04:00 h eine zusätzliche Kraft einplanen.
Wie das genau aussehen soll ist noch unklar. Wir hatten die Idee, einen Frühdienst früher anfangen und dann ensprechend früher gehen zu lassen.

VG
Nadja
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo SaarNadja,


Was ist Kupf und Tapf?

Arbeitest du in dem neuen Heim in Hostenbach?

Liebe Grüße Vanessa
 

SaarNadja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
35
Ort
Saarland
Beruf
Altenpflegerin
Hallo!

Kupf = Kurzzeitpflege
Tapf = Tagespflege

Ich arbeite nicht in Hostenbach, sondern im nördlichen Saarland bei St. Wendel :-)


LG
Nadja
 

mara79

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
47
Alter
41
Ort
Saarland
Beruf
ex.Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Geriatrie
Funktion
WB PalliativCare; derzeit in WB zum Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung,dann gehts weiter!
Arbeite auch in einem neuen Haus, Eröffnung Februar 06

Derzeit haben wir 45 Bewohner, vorrangig demenziell erkrankte Menschen, auf 2 Etagen.Wir haben 1 Nachtwache.

Wir überlegen noch, wie wir die Nachtschicht entlasten können, da es bis ca Mitternacht und dann ab 4 Uhr erfahrungsgemäß "rund" geht :gruebel:

Vor kurzem hatten wir nachts einen tödlichen Zwischenfall, dem werden wir es wohl zu verdanken haben, daß demnächst 2 PP eingesetzt werden sollen :|
 

Tamara_München

Stammgast
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
208
Beruf
Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
warum gibt es eigentlich solch eine stellenbesetzung im altenpflegebereich? sorry für die frage, aber ich kapier das nicht!!!
 

mara79

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
47
Alter
41
Ort
Saarland
Beruf
ex.Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Geriatrie
Funktion
WB PalliativCare; derzeit in WB zum Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung,dann gehts weiter!
@Tanja_K.
Wie meinst du das?
 

Tamara_München

Stammgast
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
208
Beruf
Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
naja, ich arbeite in der psychiatrie ... auf einer geschlossenen akutaufnahmestation für alkohol- und medikamentenabhängige. wir haben den akutaufnahmebereich mit je 4 männer und 4 frauenbetten. dann noch 8 monitorbetten für männer. gesamtbelegbetten auf station 25. und wir sind 2 pflegekräfte im nachtdienst. die relation ist für mich unbegreiflich.
 

mara79

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
47
Alter
41
Ort
Saarland
Beruf
ex.Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Geriatrie
Funktion
WB PalliativCare; derzeit in WB zum Coach für interaktive Gesundheitsentwicklung,dann gehts weiter!
Krankenhaus, und dann noch Akutpsychiatrie, ist ne andre Welt. War für mich auch ne riesige Umstellung, aber man gewöhnt sich dran.... in der stationären Altenpflege errechnet sich der Stellenschlüssel aus den Pflegestufen der Bw und darraus ergibt sich dann die Verteilung auf Tag- und Nachtdienst.

Hab 1999 auch auf einer Akutstation (Psychiatrie) gearbeitet, ungefähr gleiche Bettenzahl, wir waren zu 3 im Nachtdienst :mrgreen:
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo,

Soweit wie ich informiert bin(ihr dürft mich auch gerne korrigieren),ist es laut MDK so, das es ab 150 Bewohner 3 Nachtwachen gibt.

Wir haben "nur" 146 Bewohner, daher 2 Pflegekräfte in der Nacht. Wobei immer eine Fachkraft da sein muss.

Das blöde finde ich nur das wir keinen Aufzug benutzen dürfen,das heißt die ganze Nacht Treppe hoch, Treppe runter.

Liebe Grüße Vanessa
 
H

Hülsi

Gast
Apropos Aufzug.... weiss jemand warum das verboten sein soll ?!

Die Wahrscheinlichkeit das ich mir bei einem Treppensturz etwas breche ist doch sicher um einiges höher als das ich mit dem Aufzug stecken bleibe...

und dann bräuchte man in beiden Fällen Ersatz...

Ich weiss, das ist jetzt off topic...aber es kam mir grade so in den Sinn...

Hülsi
 

Micke

Stammgast
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
227
Ort
Krefeld
Beruf
KPH, Krankenschwesterschülerin
angenommen du knallst die treppe die runter, kannst du vielleicht sogar noch um hilfe rufen und jemand hört dich. bleibst du im fahrstuhl stecken und niemand bemerkt dein notsignal (weil pforte oder sonstiges nicht besetzt), bemerkt wahrscheinlich die 2te nachtwache das erst, nachdem sie ihren gang beendet hat und dich sucht..

das wäre meine plausible erklärung

klar kann man auch die treppe runterfallen und du bist nicht mehr in der lage, um hilfe zu rufen, aber ich hoffe doch mal, dass das nicht passieren wird.

lg micke
 

Nachtfreak

Gesperrt
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
91
Ort
Ruhrpott
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Pflegeheim
Hallo,

Derzeit 61 Bewohner, 2 Nachtwachen.

Zusätzlich müssen wir noch Medis stellen, Tropfen richten und stellen udn weitere Nebentätigkeiten verrichten.

Wir finden, es fast ist nicht mehr möglich, korrekt Dienst am Menschen zu verrichten.

Bei leisem Protest wird man an den Pflegeschlüssel verwiesen.

NF
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo,

die Aufgabe einer Nachtwache ist es nicht Medikamente zu richten.Ich finde das unverantwortlich,da man Nachts nicht mehr so die konzentration hat als am Tag.Die Aufgabe der Nacht sind doch eher Rundgänge zu machen und bei den Bewohner Inkoprodukte zu wechseln oder/und Toilettengänge durchzuführen.

Die Begründung die Micki wegen dem Aufzug geschrieben hat ist richtig, so haben wir da auch erklärt bekommen.


Liebe Grüße Vanessa
 

Nachtfreak

Gesperrt
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
91
Ort
Ruhrpott
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Pflegeheim
Hallo,

ich muss auch noch Medis bestellen.

Und wenn wir nen Fehler machen gibts Terror vom TD Dienst.

Ich weiss dass man Nachts sehr unkonzentriert ist.


Was mich interessieren würde wäre mal der korrekte Stelllenschlüssel.

Da scheiden sich ja massiv die Geister.
Niemand kennt das Geheimniss.:gruebel:

NF
 
N

nachtfalter

Gast
also medi`s stellen muss ich nicht
dafür muss ich am abend 8-10 bewohner waschen (komplett) was aber ein anderes thema ist worauf ich auch nicht weiter eingehen werde

dann die lagerungsrunden (alle 2 stunden), sowie klingelgänge (nicht zuwenig), toi-gänge und inko versorgung

dann müssen wir die wäsche austeilen, schreibkram erledigen, pflegenachweise für den kommenden monat schreiben

und das wohnhaus mitbetreuen, wenn ein bewohner dort hilfe braucht

bei einigen bewohnern arbeiten meine kollegin und ich grundsätzlich zu zweit

es hört sich zwar wenig an 34 bewohner für eine pflegefachkraft, aber wir haben genug zu tun
 

Nachtfreak

Gesperrt
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
91
Ort
Ruhrpott
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Pflegeheim
Hallo,

ne, ich kann es rauslesen.

Zumal es ja so ist: Man hat immer die Bewohnerkontakte vor Augen.
Un d man neigt generell dazu diese zu vernachlässigen um nur ja die delgierten Nebenarbeiten erledigt zu haben.
Denn der Ärger zermürbt dann.

Erledigt man dann diese zuverlässig und immer erfüllt man sein Soll und das Personal gilt als ausreichend.

Ein Teufelskreis.

Wir beginnen derzeit die Nebarbeiten nicht mehr zu erledigen.
Gar nicht einfach, aber man muss einen Anfang machen.

Oder eben: Ich habe erst morgens um 05.30 Uhr meine Medibestellungen gemacht, dafür niemanden gewaschen.

Das kann man dann auch machen, die Leute freuen sich wenn sie schlafen dürfen.

Dannm kann es sich der TD selbst aussuchen was sie akzeptieren.

Aber diese ständige Überlastung nachts machen wir nicht mehr mit.


NF
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!