Wieviel verdient eine Dialyse-Krankenschwester?

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von collalocke, 08.02.2008.

  1. collalocke

    collalocke Gast

    halli hallo,
    ich weiß dass man das nie ganz genau sagen kann...aber mich würde es interessieren was denn eine Dialyseschwester so ungefähr verdient?!...und ob jemand hier erfahrungen hat..positive oder negative???

    danke im voraus für eure antworten
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Das ist von Dialyse zu Dialyse ganz unterschiedlich. Die Privaten zahlen meistens nur einen Appel und ein Ei. In Krankenhäusern bekommt man Tarif und PHV und KfH haben einen eigenen Tarif der über dem normalen liegt.
    Ich bin im KfH und super zufrieden mit dem Gehalt. Dazu kommt noch, dass die eine gute Altersabsicherung für die Mitarbeiter haben.
     
  3. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Hallo,

    und ich bin in der PHV. Liegen auch über dem Tarif, haben Altersabsicherung, Urlaubsgeld, Weihnachstgeld.
    Bin auch sehr zufrieden.


    Matze
     
  4. collalocke

    collalocke Gast

    was ist denn kfh und phv???noch nie von gehört^^
     
  5. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Die größten Dialyseanbieter in Deutschland.

    KfH = Kuratorium für Heimdialyse
    PHV = PatientenHeimVersorgung

    PHV hat z.B. 80 Dialysezentren in Deutschland. Und ca 2000 Mitarbeiter.


    Lg Matze
     
    #5 matziqlb, 09.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.02.2008
  6. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Also ich arbeite in einem privaten Betrieb, liegen allerdings auch über TVöD, haben Bereitschaftsdienste und bekommen alle drei Monate Teamzulage, welche jedoch sehr variiert von 50-600Euro war schon alles dabei, außerdem sind die Dienstzeiten geregelter alsim KH
     
  7. Stüvi

    Stüvi Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hammah
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Also, ich bekomme Weihnachtsgeld aber kein Urlaubsgeld. Schichtzulagen und Feiertagszulagen gibt es nicht. Ich brauche keine Bereitschaftsdienste machen .
    Ich komme auf einen Stundenlohn von ca 13 Euro.
    Ob ich mehr verdiene, wenn ich am Jahresende meine Fachausbildung beendet habe, weiss ich noch nicht. Wie sind Eure Erfahrungen? Gibt es einen Gehaltserhöhung nach der Fachweiterbildung?:gruebel:
     
  8. Bipsch

    Bipsch Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo Stüvi!

    Ich werde nach AVR bezahlt (ist der Tarif der Caritas und ist etwa dem des BAT angeglichen).
    Ich erhalte Urlaubs- und Weihnachtsgeld, bin abgesichert fürs Alter.
    Wir erhalten eine Tarifzulage und Zuschläge für Feiertage, Nachtschichten etc.
    Ich bin sehr zufrieden mit meinem Gehalt. Ich habe früher in einer privaten Dialyse gearbeitet und nur einen Bruchteil verdient, von dem was ich heute erhalte.
    Die Rufbereitschaften werden vom examinierten Personal abgedeckt. Diese erhalten eine gesonderte Zulage.
    Mit der Fachweiterbildung ändert sich bei uns nichts am Gehalt. Nach 6 jähriger Tätigkeit in der Dialyse wird man automatisch in den höchsten Tarif gestuft.
    Aber bei der fachweiterbildung sollte auch eher das Interesse am Wissen im Fordergrund stehen anstatt das Geld.:-)
    Ich weiß allerdings, dass in privaten Dialyse sich nach der Fachweiterbildung das gehalt ändert.
    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

    LG Bipsch
     
  9. GingerII

    GingerII Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hoffentlich bald Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo, also ich arbeite auch in einem privaten Dialysezentrum, kann auch nur sagen Appel und Ei Gehalt, Feiertagszuschlag 25%, kein Weihnachts und Urlaubsgeld, kein Fahrtengeld, keine Bereitschaftbezahlung (gibt nur Freizeitausgleich) ... :knockin: :cry: nach Fachweiterbildung gibts auch net mehr!!

    Mitarbeiter eines KfH bzw PHV haben es da schon viel besser!!!

    Lieben Gruß GingerII
     
  10. Saarland_Nephro

    Registriert seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS
    Ort:
    Saarbrücken
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie

    Dies ist bei mir ähnlich.

    Bei einigen Kollegen in PHV-Häusern kann man schon neidisch werden... ;)
     
  11. Dialyseheinz

    Dialyseheinz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Gennerell verdient sie mehr als sie bekommt! :knockin:
    In Krankenhäusern nach jeweiligen Tarif (Land/Bund/Komune ober Kirche)
    In der Praxis kannste verhandeln in der Regel aber auf nidrigem Niveau (einen Apfel kannst Du kaufen aber ob´s dann fürs Ei reicht?)
    Am nettesten sind die angesprochenen Stiftungen (aber ich glaube das man sich das gut ausrechnen muss, sachen wie Bewährungsaufstieg sind da glaub ich nicht üblich... aber da können die anderen sicher mehr zu sagen)
     
  12. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Was heisst denn Bewährungsaufstieg ? Gehaltsstaffelung nach Arbeitsleistung ?
     
  13. Dialyseheinz

    Dialyseheinz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ne - zuschläge bei längerer Betriebszugehörigkeit oder mehr Urlaub weil man doch immer älter aussieht.
    Aber wie genau das da geht weiss ich nicht, hab sowas nur mal am Rande gehört. Sollte man sich mal sicherheitshalber wenn man die Stelle wechseln will genau erkundigen. Im heutigen Tarifgetümmel hat man ja kaum noch den durchblick was genau läuft.:eek1:
     
  14. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Aber klar doch ! Im KfH steigt das Gehalt mit Alter und Betriebszugehörigkeit bis zu einer Höchststufe genau wie auch die Urlaubstage.
     
  15. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    In der PHV siehst genauso aus. Alle zwei Jahre gehts eine Gehaltstufe höher. Und nach Zehn Jahren Betriebszugehörigkeit bzw. 20, gibts nen Tag Urlaub mehr. Ebenso bekommst bei uns im Todesfall der Familie, Hochzeit oder Umzug zwei Tage Sonderurlaub.
    Is doch net schlecht oder?
     
  16. zuckerblume

    zuckerblume Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    hatte gestern ein vorstellungsgespräch bei einer privaten dialyse, wieviel ich dann genau verdienen würde, darauf ist der nette chef nicht eingegangen, er meinte nur, es wären mehr als ich momentan verdiene... das hilft mir aber irgendwie auch nicht weiter, meinte er jetzt brutto oder netto... keine ahnung, wollte auch nicht so direkt fragen...

    wo kann ich nun nachschauen was die privaten im osten so zahlen... oder weiß es jemand...ich brauche meine arbeit ja nicht zuwechseln, wenn ich zwar mehr brutto, aber durch die abzüge dann weniger netto raus habe...
     
  17. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Das ist bei den Privaten immer Verhandlungssache. Musst dich gut verkaufen. Die Angaben der Arbeitgeber sind natürlich brutto, die können ja nicht wissen was du für Abzüge hast.
     
  18. Bezirksrat

    Bezirksrat Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.Gesundheits-& Krankenpfleger, Politiker
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Also ich bekomme mit 4 Nachtdiensten bei einer 40 Stundenwoche ca. 2000 Euro Netto.(Gemeindespital)
     
  19. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Jaja....das lukrative Österreich..... :daumen: Ich glaub ich siedel über.....
     
  20. zuckerblume

    zuckerblume Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    ich komme auch mit nach österreich....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wieviel verdient eine Forum Datum
BAT/KF: Wieviel verdient man nach dem Examen auf einer Gynäkologie/GH-Station? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 22.02.2012
Wieviel verdient man bei der Caritas? Adressen, Vergütung, Sonstiges 30.11.2009
Wieviel verdient man bei der Stadt? Der Alltag in der Altenpflege 09.12.2008
Wieviel verdient man als Krankenpflegehelfer im Krankenhaus? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.04.2008
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.