Wieviel Ruhezeit habt ihr nach der Wache?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Wolf1947, 23.10.2006.

  1. Wolf1947

    Wolf1947 Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo....darf der Arbeitgeber nach einem Nachtdienstblock Urlaubstage einsetzen?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Wolf,

    wie darf ich deine Frage verstehen?
    Ob du aus dem Nachtdienst kommst und dann gleich in den Urlaub gehst?
    Ja, das darf der Arbeitgeber machen, die Plusstunden durch den Nachtdienst verfallen dir nicht.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Wolf1947,
    ja, warum nicht, er kann die ja genauso nach entsprechender Ruhezeit nach dem Nachtdienst wieder zu anderen Schichten einsetzen!

    Wobei Urlaubstage allgemeinüblich ja beantragt und genehmigt sein müssen...
     
  4. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    wieviel ruhezeit habt ihr nach der wache ...

    ... würde mich jetzt echt mal interessieren.

    bei mir ist es ja zum teil so, dass ich rauswache und am nächsten tag manchmal gleich wieder zum frühdienst antreten muss.
     
  5. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Soweit ich informiert bin, nur erlaubt, wenn nicht mehr als 3 Nächte gewacht wurden.
     
  6. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie

    naja ... erlaubt ist vieles nicht ... aber nach 6 nächten kommt sowas auch vor!!! *schulterzuck*
     
  7. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Nach sieben Nächten haben wir in der Regel 5 Tage frei!
    Nach vier Nächten meistens 3 Tage!

    Was du da schreibst ist ganz schön heftig! Nach wievielen Nächten ist das dann? Das ist eigentlich unzumutbar!

    Liebe Grüße
     
  8. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich würde da aber nicht nur mit einem Schulterzucken reagieren.

    Zuerst würde ich die Dienstplanschreiberin fragen, wieso das so und nicht anders geplant wurde. (Ich gehe davon aus, die Dienste waren so geplant und sind nicht durch Krankheitsausfälle entstanden).

    Wenn ich da keine nachvollziehbare, plausible Erklärung bekomme und das immer wieder vorkommt, würde ich mich "vertrauensvoll an meinen Personalrat" wenden.

    Die helfen dann schon nach, daß das Arbeitszeitgesetz eingehalten wird.
     
  9. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich würde vorschlagen frag mal jemanden aus dem Betriebsrat! Soviel ich weiß ist das nicht erlaubt. Das du dann auch gleich in den Frühdienst gehst. Ich mache das aber manchmal freiwillig wenn ich die freien Tage wo anders brauche.
    Aber normalerweise geht das so nicht. Wenn dich nicht zum Betriebsrat traust frag die Stationsschwester oder wie schon gesagt die Dienstplanschreiber.:emba:
     
  10. Ying_Yang

    Ying_Yang Gast

    Hier in Südtirol haben wir den Schlaftag am nächsten Tag und immer noch einen zusätzlichen Tag frei. Das finde ich sehr gut, denn so wird der Rhythmus nicht so durcheinandergewirbelt. Auch machen wir in der Anästhesie maximal 3-5 Nächte im Monat und die nicht am Stück.
     
  11. Wolf1947

    Wolf1947 Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen!

    vielen Dank erstmal,für so viele Antworten:-) meine Kolleginnen und ich arbeiten mit unterschiedlichen Verträgen,trotzdem leisten wir regelmäßig seit Jahren 5Blöcke teilweise 6Nächte,seit einem halben Jahr mit 4 bis 5 und seit kurzem versuchen wir es mit 3Blöcken.Ich gehöre mit zu den Spitzenreitern 26.5 Std.wöchentlich,nach 3Nächten habe ich auch 3frei mit Ausschlaftag,manchmal auch 4.Bei meiner Kollegin wurde der Urlaub ohne besonderen Grund in ihre Freiwoche geschoben,ich hatte bisher Glück.....es ist auffallend oft bei ihr vorgekommen,und sie führt die Liste an mit Überstunden 160.Ich finde es unverschämt!!! Wir haben morgen eine Supervision,zu der wir unsere Chefin eingeladen haben,die seit einem guten3/4 Jahr bei uns ist.Wir sind Dauernachtwachen,arbeiten mit geistig behinderten Menschen.Wenn 5 Nächte oder 4 3 die gleiche Anzahl gehen wir in die Freitage,das ist ok,mir geht es nur um den Erholungsbedarf,der mit tariflichen Urlaub abgedeckt wird....und das von einer stellvertretenden Leitung,die mit uns vorher im Nachtdienst gearbeitet hat.So ich danke allen,für die Anteinahme

    Es grüßt Wolf1947
     
  12. Michl

    Michl Gast

    Hallo!

    Was bedeutet geschoben? Handelte es sich um einen genehmigten Urlaub, der dadurch verändert wurde? (genehmigt ist genehmigt!)

    Wenn Ihr keine besonderen Klauseln im Dienstplan habt, die z.B. einen bestimmten Arbeitsrhythmus festlegen, kann der Arbeitgeber die Nachtdienste um Eueren Erholungsurlaub legen, wie er es möchte - solange er die gesetzlichen Vorgaben einhält.

    Bei Euch handelt sich arbeitsrechtlich gesehen auch eher um das Problem der geplanen Mehrarbeit. (Urlaub statt Frei = zu viele Stunden) Wird im Moment hier diskutiert: http://www.krankenschwester.de/foru...npflegegesetz/10922-geplante-uberstunden.html

    Ansonsten hilft sachliches Reden wirklich oft viel. Ich versuch nach Möglichkeit Urlaub so attraktiv wie möglich in den Dienstplan einzubetten. Immer geht´s aber halt nicht. Darf halt dann gewiss nicht immer die gleiche treffen (dass jeder mal auf mich sauer sein darf :wink1: ).

    Grüße
    Michl
     
    #12 Michl, 25.10.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2006
  13. Wolf1947

    Wolf1947 Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hi,danke für Deine Antwort,es würde mich interessieren,woher Du diese Info hast.Wolf1947
     
  14. Wolf1947

    Wolf1947 Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,danke für die Antwort,mit geschoben meine ich,zwischen den Blöcken,was normalerweise die Freiwoche od. Tage wären,vor gut 3Jahren hatten wir regelmäßig 4-5Nächte und die Freiwoche wurde mitgerechnet,also erst dann der Urlaub.Diese schönen Zeiten sind vorbei.Mir ging es auch nur darum,ob dies rechtlich ok ist,denn ich kenne viele Personen die Schichtarbeiter sind,im Wechsel mit Nachtdienst,und da gabs so etwas nie,die Freiwoche wurde nie mit genehmigtem Urlaub verrechnet,ich finde,daß Menschen,die noch nie im Nachtdienst gearbeitet haben,überhaupt nicht nachvollziehen können,was es bedeutet,seinen wohlverdienten Urlaub dafür abzugeben,wenn einem eine Freizeitwoche nach einem Block zusteht.Liebe Grüße Wolf1947

    Danke für die Antwort,eben doch wir erhalten keine Plusstunden,daß ist ja das Ungerechte dabei,dementsprechend steigt der Frust.Zur Zeit schlimm,da wir ziemlich ausgelaugt sind,aufgrund der ständigen Überstunden,die nicht nicht in Freizeitausgleich umgewandelt werden können,weil es schon zuviele sind.Auszahlen wollen die meisten nicht,da es sich nicht lohnt auf den Lohnstreifen zu gucken.Lieben GrußWolf1947

    Sorry,wenn ich nicht allen antworte,bin erst seit kurzem dabei,und hab noch Probleme mit dem Programm.Liebe Grüße Wolf1947
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wieviel Ruhezeit habt Forum Datum
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
Wieviele Stunden kriegt ihr pro Urlaubstag gutgeschrieben? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 10.02.2015
Wieviel verdiene ich nach Tarifvertrag? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 01.03.2014
Wieviele Azubis auf einen Praxisanleiter? Praxisanleiter und Mentoren 10.02.2014
Wieviel Prozent für Leitungsaufgaben? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 28.09.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.